Frage von HallolottEE, 229

Wie errechnet sich die Endnote vom Fachabitur?

Hallo ihr Lieben,

ich bin zz. auf dem Berufskolleg und mache innerhalb von zwei Jahren und integrierten Praktika mein Fachabitur. Jetzt ist bei mir die Frage aufgekommen, wie ich die Note, mit der ich mich dann später bei Fachhochschulen bewerben möchte um zu studieren errechnen kann.

Im Internet finde ich leider nur Ansätze für das Fachabitur durch den Weg "Gymnasium". Es wäre toll wenn ihr mir helfen könntet.

LG und vielen Dank !!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goali356, 184

Ich mache zurzeit auch Fachabitur, und bei uns wurde gesagt, dass alle Fächer in den NC zählen würde, außer der Differenzierungsbereich. Ob Religion reinzählt, erzählt jeder Lehrer bei uns etwas anderes. Ansonsten würde aber alles zählen.

Kommentar von HallolottEE ,

Und ab wann zählen die Noten weißt du das auch ? :) Schon direkt von Anfang an also alle 4 HJ oder nur eine bestimmte Zeit?

Kommentar von goali356 ,

Bei uns zählt nur dass zweite Jahr. Die Noten aus der 11. haben keine relevanz hierfür.

Kommentar von HallolottEE ,

Kommst du auch aus NRW? Vielen Dank! Weißt du auch ob es das ganze 2. Jahr ist oder nur ein bestimmtes HJ?

Kommentar von goali356 ,

Ja, komme auch aus NRW. Bei uns wurde gesagt, dass das komplette Jahr zählt, zumindest in den Abiturfächern. In übrigen Fächern erzählt bei uns jeder etwas anderes. Im Differenzierungsbereich, zählt nur dass zweite Halbjahr.

Kommentar von HallolottEE ,

Okay vielen Dank!

Kommentar von goali356 ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Monsieurdekay, 185

das wird von Bundesland zu Bundesland verschieden sein. Ich kann dir mal sagen, wie es sich in Hessen zusammensetzt:

Endnote ist der Mittelwert aus allen Fachnoten der Klasse 12 (2. Halbjahr,Fächer wie Sport und Religion werden nicht in die Bewertung gezogen)

Fachnoten in den Prüfungsfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, Schwerpunktfach) berechnen sich aus 2/3 Vornote (2. Halbjahr) und 1/3 Prüfungsnote

Kommentar von HallolottEE ,

Ich komme aus NRW da könnte es also anders sein aber lieben Dank für deine Antwort. Verstehe ich das also richtig, dass die Noten aus der 11 dann noch gar nicht mit zählen also quasi egal sind?

Kommentar von Monsieurdekay ,

ja, ich habe zwar Form B gemacht (zuerst eine Ausbildung) aber bei Form A müsste es eigentlich genau so sein

Kommentar von HallolottEE ,

Danke!

Antwort
von kragenweiter, 122

Die Durchschnittsnote errechnet sich als arithmetisches Mittel der Noten. Nicht berücksichtigt wird Religion/Praktische Philosophie, Sport/Gesundheitsförderung und Fächer aus den Differenzierungsbereichen.

Es heißt offiziell übrigens Fachhochschulreife und nicht Fachabitur. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community