Frage von Eda63, 33

Wie erkennt man ein konjugiertes Verb?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 21

Stelle dir die Frage anders herum: Wie erkennt man einen Infinitiv?

Im Deutschen haben alle Infinitive die Endung "-en":

kommen, gehen, arbeiten, sagen, leben, wohnen, mögen, lieben, etc.

Konjugiert werden die Verben nach dem jeweiligen Subjekt und nach der Zeit.

Ich komme, du kommst, er kommt, wir kommen, ihr kommt, sie/Sie kommen.

ich kam, du kamst, ....

ich bin gekommen, du bist gekommen, ...

etc.

Wie du siehst haben im Präsens auch zwei Formen die Endung "-en". Da sie aber hier mit einem Subjekt (wir / sie) stehen, können das keine Infinitive sein, sondern sind auch konjugierte Verbformen.

____________________________________________________________

Wenn du ein modales Hilfsverb wie "müssen, können, wollen, dürfen" hast, dann wird nur dieses Verb konjugiert. Das zweite Verb steht im Infinitiv (Grundform).

Er muss arbeiten. (muss: konjugierte Verbform / können: Infinitiv)

Antwort
von itsgreat, 10

Ein Verb ist immer dann Konjugiert, wenn es nicht im Infinitiv steht. Infinitive: laufen, singen, tanzen.

Konjugierte Formen: ich laufe, du singst, er/sie/es tanzt usw.

Bitte geh doch in die Schule.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten