Frage von MeisterW, 64

Wie dämme ich einen Raum nach außen fürs Schlagzeug spielen?

Hallöchen erstmal !

Also. Ich habe nicht das übliche Problem das ich das Schlagzeug im Haus stehen habe. Meines steht auf meinem Garten welcher 100 Meter vom Haus entfernt ist. Es steht in einem circa 3.5x3.5 großen Häusschen. Die nächsten Häuser wären um die 30 40 meter entfernt, jedoch hört man es dort anscheinend immer noch. Ich muss vermutlich nicht den Boden dämmen, aber die Wände schon und die Decke schon. Ich würde ungern mein Schlagzeug mit irgendwelchen Decken und Kissen Dämmen weil naja, klingt nicht so toll, und den Sound von meinem 4000 Euro Schlagzeug zu zerstören ist nicht meine liebste Beschäftigung ;). Wie auch immer, ich habe schon vieles gelesen aber die meisten haben Probleme mit Dämmung innerhalb des Hauses. Naja ich bedanke mich schon mal für die Hilfe ! :D

Übrigens, ich weiß nicht viel über die Hütte, nur das die Wände circa 5-7 cm dick sind.

Antwort
von hoermirzu, 31

Eierkartons vermindern den Hall im Raum geringfügig - eine Notlösung; Vorläufer des "Noppenschaums"? Studiowände werden ganz anders aufgebaut. Wände aus den 60ern und 70ern, die immer noch im Einsatz sind, haben einen Kern aus hauptsächlich langfasriger Schafwolle zwischen perforierten Dämmplatten aus gepresstem Zellstoff. Um lautere Instrumente bei Aufnahmen mit mehreren Musikern gleichzeitig zu dämmen, gibt es auch noch Dämmwände auf Rollen.  

Wie kommst Du darauf, dass der Boden nicht gedämmt werden muss?

Höre auf SaFle, auch wenn der Raum im Raum in diesen Größenordnungen kaum zu realisieren ist. In einer Holzhütte, wirst Du kaum eine ordentliche Schalldämmung hinbekommen.

Kommentar von MeisterW ,

habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte eigentlich, das ich den Boden in Sachen Trittschall nicht dämmen muss, also mit einem Podest oder so. ^^

Kommentar von hoermirzu ,

Feste Verbindungen, auch Podeste, übertragen Schwingungen ganz gut. Du musst entkoppeln. Der größte Teil, wird sich aus Fenster und Wände nach draußen schleichen.

Antwort
von sr710815, 25

evtl. gibt es noch gebrauchte Übekabinen, die man ins Zimmer stellen kann

http://www.thomann.de/de/clearsonic_isopac_c_dark_gray.htm?ref=search_rslt_kabin...

nötigenfalls auch geschlossen

Antwort
von frageloch, 17

Alternativ zu der professionellen Lösung, welche auch einiges an Kosten verursacht und in einer Holzhütte auch noch fraglich in der eigentlich optimalen Wirkung ist und bei dem Raumvolumen vllt auch zu viel Platz beansprucht, sind alle Arten von schweren, dicken schallschluckenden materialien, wie Matrazen, Verbundschaumstoff, Polsterschaumstoff. Bei der Entfernung zum nächsten Haus könnte es ausreichend sein. Allerdings musst du alle  auch noch so kleinen Öffnungen nach außen abdichten.

Antwort
von loxa00, 37

Mit Schaumstoffmatten sollte es gut gedämmt sein soweit ich weiß.

Antwort
von SaFle, 26

Moin. Informiere dich mal zum Thema "Raum in Raum" und "entkoppeln". Dort findest du auch Hinweise zum Thema Dämmung. Eierkartons bringen überhaupt nichts. Die Dämmmatten werden auch nicht ausreichend sein.  Mit baulichen Veränderungen sollte es machbar sein. Jedoch nicht günstig.

Antwort
von Kreidler51, 31

Früher haben wir diese Eierkartons genommen und an Decken und Wände geklebt das war eine gute Schalldämmung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community