Frage von verityfabi, 136

Wie bring ich meiner Katze bei aus dem Wasser Napf zu trinken?

Meine mittlerweile 11 Jahre alte Katze hat früher immer aus dem Napf getrunken aber mittlerweile geht er da nicht mehr rann er jault dann ohne Ende und wenn ich ihm den Napf zu ihm stelle interessiert ihn das nicht er springt immer ins Waschbecken oder in die Wanne und wartet das jemand Wasser an macht ... Das kann so ja aber nicht weiter gehen ich Wechsel das Wasser oft am Tag , damit er evtl. dabei geht wenns frisch ist aber auch das macht er nicht mehr

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 21

Hallo verityfabi,

das Trinverhalten unserer Katzen....

Katzen nehmen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung auf. Daher bitte auf Trockenfutter als Hauptmahlzeit verzichten. Denn Trockenfutter entzieht dem Körper die Flüssigkeit !

Hochwertiges Nassfutter oder BARF sind viel gesünder.

Gute Hochweritige Futtermarken sind:
Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur...

Alle Nassfuttersorten in Form von Patè, lassen sich sehr gut mit etwas Wasser verdünnen.

Das Wasser bitte nie direkt neben das Futter stellen ! Das kann zwar gut gehen, aber oft gibt das Probleme, das die Katze gar nicht mehr trinkt. In der Natur würde kein Tier sein Futter direkt neben dem Wasserloch erlegen, um die Wasserstelle nicht zu verunreinigen. Dieser Gedanke ist auch heute noch bei unseren Hauskatzen verankert, auch wenn sie ganz schön vermenschlicht sind.

Man sollte der Katze mehrere Trinkmöglichkeiten bieten. Also mehrere Näpfe Wasser in der Wohnung zur Verfügung stellen, oder auch einen Trinkbrunnen wie z.B. den Fresh Flow, da viele Katzen einfach fließendes Wasser viel lieber trinken.

Und dann kommt es auch auf das Wasser selbst an. Viele Katzen mögen kein Leitungswasser, sondern eher Regenwasser, Teichwasser oder abgekochtes Leitungswasser. Dann der Napf. Viele Katzen mögen nicht aus Plastiknäpfen speisen. Lieber Keramik oder Melamin.
Man muss also etwas ausprobieren, was der Katze am bestes gefällt.

Alles Gute

LG


Antwort
von MasoXD, 77

Heii^^ also meine trink gar nicht aus dem napf. Wir haben trotzdem neben dem Futter einen napf Wasser stehen und auf dem Herd haben wir auch einen Topf mit Wasser hingestellt dort geht sie hin uns trinkt raus frag mich nicht warum sie nur dort trinkt ;D und wie bei dir sonst aus dem wasserhahn. Versuch auch mal einen Topf mit Wasser auf eine erhöre Position zu stellen viel bringt es ja was . Auch hatten wir mal einen katzenbrunnen .kannst ganz leicht im Internet bestellen und sind nicht so teuer. Da hat sie auch einige male raus getrunken weil das Wasser plätschert bisschen und fließt wie im wasserhahn . LG :)

Kommentar von palusa ,

katzen trinken nicht so gern da wo sie fressen^^ stell den wassernapf mal vom futternapf weg, vllt mag sie ihn dann lieber

wenns ein plastiknapf ist kanns aber sein dass das wasser schlicht nach weichmacher schmeckt..

Kommentar von MasoXD ,

Oke ich werde ihn mal an einem anderen Platz stellen. Danke für den Tipp :) Nein wir haben einen aus Porzellan oder Glas. Also kein Plastik ^^

Antwort
von Greengirl1990, 73

Katzen lieben fließendes Wasser , meine trinkt auch kaum und äußerst ungern aus dem Napf . Es gibt für wenig Geld einen "katzenbrunnen" ist wie ein zimmerbrunnen mit spezieller trinkvorrichtung - meine Katze liebt ihn weil sie so immer sprudelndes Wasser hat . Vielleicht probierst du das mal aus 

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 16

fließendes wasser ist für viele katzen viel toller als stehendes. liegt daran dass das wasser in flüssen meist sauberer ist als in pfützen, zumindest in der natur, und katzen deswegen instinktiv fließendes wasser bevorzugen

schau nach nem trinkbrunnen. keramik-im-hof.de macht die schönsten die ich kenne. kein plastik, keine filter, und optisch nicht so furchbar.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 17

Meine Freigänger trinken im Haus auch nie Wasser, obwohl immer mindestens 2 Näpfe rumstehen. Die gehen aus den Eimern im Garten trinken oder holen sich das Wasser aus den Strassenpfützen.

Dein Wassernapf sollte nie neben dem Futter stehen, sondern immer ne Ecke weg, oder wenn möglich in einem anderen Raum.

Vielleicht bringt es auch was, wenn Du Dir nen Katzenbrunnen oder auch nen gewöhnlichen Zimmerbrunnen besorgst.

Antwort
von Stig007, 50

Mach doch Wasser mit Olivenöl in den Napf, funktioniert zumindest bei meinem Labrador.

Antwort
von meinereiner100, 24

Hallo,

vorab: niemals erwachsenen Katzen Kuhmilch geben !!!

Wenn junge Katzen entwöhnt werden, verlieren sie die Eigenschaft  Laktose zu verarbeiten. Das führt zu Durchfall und das kann bei Katzen sehr schnell zu einer Dehydrierung führen. Und diese zum Tod.

Ich hatte ca 30 Jahre lang Katzen und kenne die Marotten die sich eine alternde Katze zulegt.

Erstens sollte Wasser und Futter nicht nebeneinandergestellt werden, so das das Fressen nicht mit Wasser oder umgekehrt, verbunden wird.

Tiere fangen sich auch keine Maus, gehen damit zum nächsten Fluß und trinken dazu. Also. in der Natur ist so etwas gar nicht möglich.

Was auch selten beachtet wird: die Näpfe sind viel zu klein. Beobachtet mal eine Katze die aus einem kleinen Napf trinkt. Um nicht nicht mit den empfindlichen Barthaaren an den Rand zu kommen, müssen sie eine "Schnute" ziehen. (macht mal nach - stellt euch vor, ihr habt eine langen Bleistift unter der Nase und müsstet aus einem kleineren Gefäß trinken)

Und ich glaub, mit zunehmenden Alter einer Katze wird das schwieriger.

Sicherlich kennen einige Katzenliebhaber auch, wie sie vorm Schälchen sitzen - die Pfote ins Wasser tunken - und sie dann ablecken. ("Händewaschen" ist das nicht)

Und Wasser aus dem Wasserhahn ist auch unheimlich interessant ;-)

Das ist was zu beobachten, mit zu spielen und stellt bei Mietze wohl die Frage: wie kann ich das wohl fangen.

Und wir wissen doch:

Ist die Katze gesund - freut sich der Mensch..

Mau

Kommentar von 1Paradise1 ,

Niemand ausser Dir jetzt hat was von Kuhmilch gefaselt.

Kommentar von meinereiner100 ,

Das Wort Milch wird nicht nur einmal erwähnt!

In Deutschland wird der Begriff Milch immer als Syonym von Kuhmilch angesehen. Üblicherweise wird sonst immer ergänzt,von welchem Tier die Milch stammt.

Meine Warnung galt vor allem der Kuhmilch - andere Milcharten müsste man nachlesen .. Ich hab sie nie verwendet. Außer spezieller "Katzenmilch" die laktosefrei ist.

Antwort
von Dackodil, 25

Katzen hassen es, sich beim Trinken die Schnurrhaare anzustoßen.

Draußen trinken sie aus Pfützen, Teichen oder Bächen, also nichts, was einen Rand hat.

Versuch es mal mit einem richtig großen Blumenuntersetzer, so mindesten 50 cm Durchmesser für große Blumenkübel.

Wenn eine Katze sich aber erst mal den Wasserhahn angewöhnt hat, ist es schwer sie davon weg zu kriegen. Es geht dabei nicht nur ums Trinken, sondern auch um den Unterhaltungsfaktor. Es macht einfach mehr Spaß.

Die Sache mit dem Katzenbrunnen ist zweischneidig. Sie verkeimen schnell und werden zur Bakterienschleuder. Man muß sie eigentlich täglich gründlich säubern.

Antwort
von 1Paradise1, 17

Manche Katzen mögen dieses "stehende" Wasser nicht. Ich  würde ihn einen Trinkbrunnen kaufen.Gibts bei Fressnapf oder Zooplus.

Antwort
von Vegakruemel, 10

Mein Kater trinkt auch ganz schlecht aus dem Napf. Seitdem ich aber den Katzenbrunnen hab trinkt er wieder normal. Versuch es mal damit.  

Antwort
von cJ0815, 52

und nen napf hinstellen und jaulen lassen funktioniert nicht?

was macht er denn, wenn du weg gehst... also aus dem raum raus?

schonmal mit milch probiert? also nicht pur sondern mit wasser verdünnt...

Kommentar von verityfabi ,

Wenn ich weg gehe bleibt er im Becken liegen bis ich wieder komme und aus dem Napf will er nie trinken auch wenn er jault meist kriegt er mittlerweile den Hahn selber an das das Wasser läuft

Kommentar von cJ0815 ,

lol ich hab zwar keine katze... aber das ist nen nogo

dann musst du den napf woanders hinstellen... wo kein waschbecken ist

wie vorher schon erwähnt solltest du bissl milch mit in den napf machen... ich würd sagen 2:1 wasser:milch

und dann solange weg bleiben bzw nicht reagieren bis er davon säuft

Kommentar von cJ0815 ,



edit: ich denk du bist einfach zu nachlässig und lässt der katze zuviel durchgehen... 

musst halt auch mal "durchgreifen".. das muss ja nicht bösartig sein... der kater siehts schon ein am ende ;)



Kommentar von palusa ,

man merkt dass du keine katzen hast^^


eine katze die nicht will wird nicht. punkt. katzen haben nen sturkopf ohne ende, das kann damit enden dass die katze tagelang nicht trinkt. deswegen sucht man nen kompromiss mit dem beide leben können


einer katze niemals milch als teil der täglichen nahrung geben. ist nicht nur ungesund, katzen sind auch laktoseintolerant


dass die katze fließendes wasser will ist völlig normal, deswegen hat der mensch trinkbrunnen erfunden

Kommentar von Sarriii ,

bitte keine Milch! ich weiß nicht wer diesen Quatsch in die Welt gesetzt haben, aber der katzenmagen kann Milch nur schwer verarbeiten..

Kommentar von cJ0815 ,

und trotzdem mögen sie es!

Kommentar von palusa ,

kinder mögen schokolade, und burger und pizza und kekse. ist das ein grund sie damit zu ernähren?


katzen sind, wie alle erwachsenen säuger außer dem europäischen menschen, laktoseintolerant. milch ist ne gaaanz schlechte idee

Kommentar von Minzy23 ,

c70815 na und Hunde mögen auch Schokolade trotzdem füttert man die Ihnen nicht. Nur weil ein Tier es isst empfiehlt man es nicht. Sowas ist auf Dauer einfach nicht gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten