Frage von Superpandabear, 59

Wie am Besten mit Liebeskummer umgehen?

Unschöne endgültige Trennung einer on-off-Beziehung. Sie fehlt mir sehr, sie geht damit sehr leicht um, was mich umso trauriger macht. Was kann ich tun? Unternehme schon viel mit Freunden, aber sobald ich allein bin fühle ich mich nur einsam und denke zu viel nach..

Antwort
von zahlenguide, 33

1. kannst du deine trauer und wut einmal am tag ausleben, indem du morgens zum zähneputzen gehst, dabei traurige musik/ traurige filmszene spielst um 5 bis 10 minuten zu weinen, dann die übung radikal abbrichst und den rest des tages nützliche/ spassige dinge machst; wenn du wütend bist, hörst du 5 bis 10 minuten einfach musik, die schnell ist und dich zum tanzen oder hin und her laufen bringt, danach machst du wieder nützliche/spassige dinge

so lernt dein gehirn innerhalb von wenigen wochen, dass auch starke gefühle nicht den ganzen tag dich beschäftigen müssen und trotzdem raus dürfen

2. wenn du über den tag mies drauf bist, wirst du durch negative gedankenketten immer und immer wieder an deine schlechte laune erinnert. lerne entweder sehr sehr gute witze auswendig oder versuche zwei minuten einfach positive begriffe wie "frieden", "freiheit" usw. vor dich her zu sagen - so sollte deine laune etwa 1 minute nach der übung deutlich besser sein (also insgesamt drei minuten)

3. sieh die neue zeit als deine beste zeit - du kannst nun planen, wo du in der zukunft leben möchtest (strand, stadt, land, gebirge); wie viel du arbeiten möchtest (jobwechsel für perfektes freizeit/arbeitsverhältnis); welchen beruf du wirklich nachgehen möchtest (45 minuten alle deine positiven eigenschaften und dinge aufschreiben die du gerne machst - und daraus nach den 45 minuten eine liste aus lieblingsberufen schaffen) - oder dir innerhalb von 3 stunden eine liste aus 21 punkten aufschreiben von kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen zielen und diese liste auf 7 punkte (kurzfristige, mittelfristige, langfristige) realistische begrenzen.

4. überlege dir welche musik, filme usw. du wirklich toll findest und überlege ob du damit nicht auf events leute kennen lernen kannst

5. sprich mit neuen leuten vor allem über lustige themen wie lustige urlaubs oder kindheiterlebnisse, lustige ehemalige lehrer oder freunde, streiche usw.

Antwort
von DerTroll, 26

Einfach so hinnehmen und rational betrachten. Es ist ja nur eine Emotion. Die kann man unterdrücken. Das wird dir vielleicht am Anfang schwerfallen, aber das vergeht mit der Zeit von allein.

Antwort
von ichweisnetwas, 27

Mach sport. Das hilft immer. Egal ob man wütend, traurig oder deprimiert ist danach fühlt man sich besser.

Ansonsten ne on / off beziehung ist doch ohnehin nix halbes und nix ganzes.

Wenn du mich fragst sei froh das das vorbei ist und du dir ne ordentliche partnerin suchen kannst die auch wirklich an deiner seite verweilt.

Und such nicht verzweifelt danach meistens kommen die richtigen ganz automatisch durch die dümmsten zufälle aber finden kannst du die sogut wie garnicht

Antwort
von Bthomast, 23

Die gemeinsame Zeit war sicherlich streckenweise schön, sonst würdest Du keinen Kummer haben. Ich würde so vorgehen:

Nehm die glücklichen Augenblicke in Deine Erinnerung auf und zähl Dir auf, was Dich in Eurer Beziehung vorangebracht hat. Versuche Dir ein schönes Andenken zu bewahren.

Dann denk auch an den Schmerz der ständigen Trennungen und Versöhnungen. Ist es denn vielleicht nicht sogar besser, dass jetzt Klarheit herrscht?

Ihr habt Euch beide entwickelt. Jetzt folgt ein neuer Abschnitt Deines Lebens. Geh Ihn mit Mut und Freude an. All der Kummer wird ab und zu aufflackern, wenn Erinnerungen hochkommen. Wende dann die obige Taktik an: Sich an das Gute erinnern und sagen, dass es ab und zu auch nicht so toll war und daher besser so ist.

Konzentriere Dich jetzt erstmal auf Dich. Überlege, was Du für Ziele hast und verwirkliche eines davon. Das lenkt Dich ab und besser noch: Wer etwas interessantes unternimmt, der wirkt auch auf andere interessant.

Kommentar von Superpandabear ,

Danke, dass ist ein echt guter Tipp. Ja es gab viele schöne Zeiten und vorweg hängt noch eine langjährige Freundschaft, die ebenfalls flöten geht. Sie war lange ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und irgendwie kann ich es noch nicht richtig glauben, dass dies nun anders ist. Vorher haben wir uns ja auch immer nach ein paar Wochen zusammengerauft.

Nach vorne blicken ist wohl wirklich das Beste. Meine Ziele habe ich, nach wie vor, mit oder ohne sie.

Habe im Moment noch Kontakt zu ihr via Facebook, sollte ich sie vorerst lieber blocken? 

Kommentar von Bthomast ,

Bei zu viel Kontakt direkt nach der Trennung wirst Du ständig an Sie erinnert. Ich denke, dadurch wird es schwerer für Dich, loszulassen. Aber Blocken ist nicht gleich nötig. 

Rede nochmal persönlich mit Ihr - nicht am Telefon, sondern vielleicht bei einem Spaziergang durch den Park oder Wald - und sag Ihr wie schön es mit Ihr war, aber dass Du jetzt für die Trennung Zeit brauchst und daher erst einmal weniger Kontakt haben möchtest. Sie wird es verstehen. Sei dabei ganz gelassen und mach Dir bewusst, dass es ohnehin zu Ende ist. Das lässt Dich ganz offen handeln und argumentieren.

Ich würde sogar behaupten, ihr könntet befreundet bleiben, nachdem einige Zeit vergangen ist. Aber dazu kenn ich Euch zu wenig. Nur dazu muss Euch beiden bewusst sein, dass der Zug für eine Beziehung endgültig abgefahren ist. Wenn Du insgeheim noch die Hoffnung hegst, Ihr würdet wieder zusammenkommen, dann geht lieber gleich getrennte Wege. Es würde schief gehen. Aber prinzipiell steht dem meiner Meinung nach nichts im Weg. Klar wird deine zukünftige Freundin das vielleicht skeptisch sehen, aber andererseits ist es Dein Leben. Du musst deswegen nicht Deine langjährige Freundschaft aufgeben. Und eine gute neue Beziehung würde dem auch standhalten können.

Seh alles als Bereicherung Deines Lebens.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten