Frage von meini77, 79

Weshalb ist Ghusl so kompliziert?

Ich las gerade interessehalber über den Ghusl, die Muslimische rituelle Waschung.

Kann mit bitte jemand verständlich erklären, weshalb diese Waschung so "rituell" abgehalten werden muss?

Sicherlich - ein Ritus ist ein Ritus; aber um meinen ganzen Körper zu waschen, kann ich doch auch duschen oder baden!? Gilt das dann nicht als Ghusl?

Ich frage dies ohne jegliche Vorurteile, weil's mich einfach interessiert.

Antwort
von Agentpony, 40

Das ist die Natur des Ritus - es geht nicht um die "Sache" an sich (die körperliche Sauberkeit), sondern darum, ein bestimmtes Prozedere abzuarbeiten, um einen ebenso nicht körperlichen Zustand zu erreichen (die rituelle Sauberkeit).

Hast du schon mal der christlichen Eucharistie beigewohnt? Vergleiche die mal mit dem Vorbild, einem Abendessen unter Freunden vor 2000 Jahren.

Das Chaos wird perfekt, wenn die rituelle Handlung dann auch noch durch Berichte definiert wird, wo jemand wissen will, wie diese und jene mythische Gestalt in diesem Beispiel Ghusl verrichtet haben soll.

Antwort
von FeeSabilillah, 36

السلام عليكم

Es ist gar nicht so kompliziert, manche machen es nur kompliziert.

Wenn du zum Beispiel komplett unter Wasser tauchst und die Absicht dazu hattest hast du im Prinzip auch Ghusl verrichtet. Manche machen aber echt eine Wissenschaft daraus.

Er reicht wenn du folgendes machst.

1. Absicht fassen (ja nicht laut sagen, das ist eine Unsitte)

2. Geschlechtsteil reinigen

3. Haare waschen

4. Wudhu machen

5. 3* Wasser über den Kopf

6. 3* auf Rechte Körperseite (unter der Dusche einfach drübergehen und aufpassen dass alles nass wird)

7. 3* linke Körperseite

8. Füße waschen

Das wars schon. Und das dauert auch gar nicht so lange. Das wichtigste ist einfach, dass alles nass wird, deswegen die 3* es gab ja früher noch keine Duschen, da wurde ein Eimer benutzt und es musste sicher gestellt  werden, dass auch alles  sauber wurde.

Kommentar von saidJ ,

Es reicht eig. auch schon wenn man 3x den Mund und 3x die Nase ausspühlt und sich dannach einfach so wäscht das keine Stelle am Körper trocken bleibt .
Aber das was du beschrieben hast ist natürlich die bessere Form weil unser Prophet s.a.w.s sich so gewaschen hat .

Kommentar von FeeSabilillah ,

Ja stimmt. Ich weiß, dass dies ausführlicher ist, aber dauert auch nicht länger als "normales " Duschen. Wir müssen ja auch Wasser sparen. Und im Endeffekt kriegt man InshaAllah auch noch eine Belohnung dafür weil man es so gemacht hat, wie der Prophet.

Außer natürlich der Grund dafür war Haram.

Und es ist immer gut mehrere Niayt zu haben, dann bekommt man mehr Belohnung.

Zum Beispiel: Ich mache das, weil ich Allah (swt) gefallen möchte, weil ich mein Gebet verrichten möchte, weil ich Jannah möchte, weil ich den Propheten nacheifern möchte, weil ich Allah (swt) liebe, weil ich meine Pflicht erfüllen möchte, weil ich mich vor der Hölle schützen möchte, weil ich mich reinigen möchte um Ibada zu verrichten, weil ich den Quran lesen möchte, weil ich in die Moschee gehen möchte...

So sollte man auch jeden Tag den Entschluss fassen, sobald es geht Hadsch zu machen, dann kriegt man das auch gutgeschrieben und sollte man sterben kriegt man die Hadsch trotzdem angerechnet, weil man ja die Absicht hatte.

Das ist das Gute am Islam, alles wird nach Absicht berechnet.

Antwort
von 65matrix58, 21

die reihenfolge ist eigentlich völlig egal. sagst halt nur bismillah(Für Gott) und wäschst dein Mund reinigst die nase und dann einfach vom kopf bis zu den füßen waschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community