Frage von Ginger200, 183

Wer passt besser zu Hermine was meint ihr?

Etwa Harry und hermineRon und Hermineoder Draco und Hermine

Ich finde ja eher Harry und Hermine :)

Expertenantwort
von ougonbeatrice, Community-Experte für Harry Potter, 64

Keiner der drei. Wobei ich überrascht bin kein Dramione zu sehen.

Es ist einfach zu sagen, die passen zusammen, da ihr Charakter sich ergänzen oder die passen zusammen, weil sie in den Büchern eine enge Verbindung hatten. Ich versuche aber immer das Gesamtbild zu sehen, in dem ich mich frage: was brauchen die einzelnen Charaktere um glücklich zu sein?

In Hermiones Fall ist die Antwort jemand, der sie fordert. Sie ist die schlauste Hexe ihrer Generation und liebt Bücher und Theorien. Sie kann nicht zu Hause sitzten, denn sie brauch eine Aufgabe. Eine Aufgabe, bei der sie sich für etwas einsetzt (siehe SPEW oder wie im neusten Fall Ministerin of Magic).

Schauen wir uns zunächst Ron an. Ich kann völlig verstehen, dass die beiden am Ende zusammen sind. Sie zeigen das typische was sich liebt das neckt sich verhalten. Das Gipfelt in einer Adrenalin getränkten Situation, bei der beide mehrmals beinahe sterben. Das sind Impulshandlungen, doch wie kann man sich eine solche Beziehung auf dauer vorstellen? Hermione wird nicht zu Molly 2.0. Molly ist glücklich damit eine Hausfrau zu sein. Hermione nicht. Ihre Beziehung funktioniert für gewisse Zeit, doch dann streiten sie sich denn sie streiten immer wegen den seltsamsten Dingen. Ron ist impulsiv und sein Hauptinteressentsgebiet ist Quidditch. Hermione ist ruhig, sie hasst Quidditch und ist weitaus intelligenter als Ron. Worüber unterhalten sie sich? Auf Dauer geht das nicht gut.  

Kommen wir zu Harry. Harry ist ein ganz anderer Charakter als Ron und ja, die beiden harmonieren sehr gut miteinander. Harry ist derjenige der sagt, "das machen wir" und Hermione ist diejenige die sagt, wie sie es machen können. Gemeinsam kriegen sie viel geschafft und es ist deutlich, wie wichtig sie einander sind. Doch auch hier sehe ich nichts festes für die Zukunft. Hermione ist ihm wichtig auf einer anderen Ebene. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft, die durch eine Beziehung nur zerstört werden würde. Denn im Endeffekt wünscht auch Harry sich eine Familie, was mit Hermione so nicht möglich wäre. Hermione kann ihn unterhalten, aber er nur bedingt Hermione, denn auch er ganz nicht mit ihr disskutieren. Harry hat gelernt Hermione Recht zu geben. Doch das ist es, was sie fordert: jemand, der sie anregt zu denken.

Bei Draco ist es zugegeben anders. Er würde vermutlich eine Diskussion auf ihrem Niveau halten können, doch die Reinblüter verlangen von den Frauen ihnen einen Erben zu geben. Weibliche Reinblüter der Familie Malfoy/Black/etc. arbeiten nicht. Wieso auch, die haben ausgesorgt. Sie sind für das Haus zuständig und damit meine ich nicht, dass sie putzen müssen. Nein, dafür gibt es Hauselfen. Ihre Aufgabe ist es das Prestige zu wahren. Gäste zu empfangen, eine gute Figur machen und den Erben das beibringen, was Hogwarts nicht tut. Im Grunde macht das sogar Molly. Molly und Narzissa sind dafür wunderbare Beispiele, jeder auf seine Weise und wie es sich für den Stand ihrer Familie gehört. Für Hermione kommt nichts davon in Frage. Ja, mit Draco könnte sie über lange Zeit wunderbare Gespräche führen, aber sie würde im goldenen Käfig sein. Wäre sie glücklich? Nein.  

Hermione benötigt jemand, der ihrem Intellekt gewachsen ist, der sie nicht langweilt und der sie unterstützt ihre Ziele zu verwirklichen. Keiner der Jungs würde alles drei gleichzeitig erfüllen.

In Canon gibt es eigentlich nur einen, der das erfüllen würde: Severus Snape.

Meine Antwort wäre also eigenlich Severus Snape. Da der jedoch nicht zu Auswahl steht, lautet meine Antwort niemand.

Kommentar von kurdischgirl18 ,

Oh meine Güte was für ein langer Text.

Kommentar von superleseratte ,

wieso passen snape und hermione denn so gut zusammen? :)

Kommentar von ougonbeatrice ,

Bevor ich das beantworte möchte ich betonen, dass das meine Meinung ist. Man bewegt sich hier außerhalb des Canon, offensichtlich, und es basiert vieles auf meiner eigenen Interpretation die hoffentlich so nah am Canon ist, wie es geht. Ich rede mir die Charaktere so weit es geht nicht schön, d.h. Severus ist trotzdem noch ein schwieriger Charakter und ... naja ... ein A*****. Aber für mich ist diese Beziehung auch nicht abwegiger herzuleiten als eine Beziehung mit Ron oder Harry.

Und um die Beziehung geht es hier und meiner Meinung nach wäre das für Hermione die beste Beziehung, weil er Kontra gibt. Harry und Ron wagen es ja schon nicht mehr zu widersprechen, weil sie auch meistens falsch liegen. Egal auf welchem Gebiet (wenn es nicht gerade Quidditch ist) ist ihnen Hermione intellektuell überlegen. Für jemanden wir Hermione gibt es nichts Deprimierenderes, als nicht verstanden zu werden. Severus ist jemand, der mithalten kann und der auch mal sagen kann "nein, das ist falsch, sieh es lieber mal so..." Das fordert sie und sie kann das machen, was ihr am meisten Spaß macht: lernen. Severus selbst besitzt eine kleine eigene Bibliothek, die erwähnt wird in den Büchern und sogar im Film zu sehen ist. Sie beide haben einen wissensdrang, der sich ergänzt.

Ein weiterer Vorteil ist die Familienplanung. Harry, Ron und Draco haben relativ früh Kinder bekommen. Hermione ist jedoch jemand, der Karriere machen kann und das auch will. Ginny zum Beispiel war gerade einmal 3 höchstens 4 Jahre Profi Quidditchsspielerin, ehe sie zurück trat und Mutter wurde. Danach nahm sie einen Job als Journalistin beim Tagespropheten an. Ihre "Karriere" war im Alter von 22/23 beendet. Soetwas passt nicht zu Hermione. Natürlich will sie Kinder, doch das passt vorerst nicht in ihren Lebensplan.

Severus und Kinder ... mhh ja. Sagen wir, er ist nicht böse, wenn sie noch keine bzw. erst später Kinder will.

Natürlich muss man auch immer die andere Seite mit hinzuziehen. An sich denkt Severus, er benötigt niemanden und dass er vermutlich auch niemanden verdient hätte. Man muss ihn also etwas pushen. Wenn er jemanden bräuchte, dann ebenfalls jemanden, der ihn nicht langweilt. Das ist das Hauptkriterium. Dumme Schüler hat er den ganzen Tag um sich. Auch "laut" darf sie nicht sein. Energisch ja, aber nicht hektisch, sondern geordnet. Die beiden wären also genau das, was sie gegenseitig zu einander passen lassen würden: sie fordern sich gegenseitig, sie sind sturköpfe, sie sind geordnet und bedacht.

Im Vergleich zu Harry, Ron oder Draco würde Hermione (meiner Meinung nach) am glücklichsten mit Severus Snape sein.

Kommentar von superleseratte ,

sehr gute antwort

Kommentar von superleseratte ,

also ich schreibe gerade eine ff und wollte fragen wie ein mädchen sein muss das mit lupin zusammen wär

Kommentar von ougonbeatrice ,

Remus ist wiederum ein ganz anderer Charakter. Wirklich viel muss man sich da nicht ausdenken, da Tonks/Sirius schon alles zeigen, was genau er brauch.

Remus ist alleine. Er sieht sich selbst als Gefahr und will niemanden zu nahe an sich heran lassen. Das heißt, man muss zunächst sein Vertrauen gewinnen und das dauert - sehr lange. Er ist ein Dickkopf der seinesgleichen sucht.

Bei Sirius ist es so, dass Remus jemanden hat auf den er sich stützen kann. Sirius war der Laute der beiden, da Remus doch eher derjenige ist, der ruhig und bedacht ist.

Remus benötigt jemanden, dem er vertrauen kann. Bei Tonks sieht man das sehr schön. Er stößt sie immer wieder weg, doch die hat einen derarten Dickkopf, dass er irgendwann nachgibt. Sie hat sich sein Vertrauen verdient und nun wird er für sie kämpfen. Auch sie ist quirlig und laut und ... witzig. Remus erlaubt sich selbst nicht glücklich zu sein, daher brauch er jemanden, der ihm das Gefühl gibt glücklich sein zu dürfen und der ihn vor allem zum Lachen bringt. Der ihn animiert auch mal lustig zu sein.

Wenn man sich also fragt, wie jemand sein muss damit Remus glücklich ist, dann muss es jemand sein, der viel Glück in sich hat und davon etwas an ihn abgeben kann. Denn er ist jemand, der sich gegen Glück sträubt.

Bei den beiden geht es weniger um intelligente Unterhaltungen, wie bei Severus und Hermine, sondern um Wärme, die der entsprechende Mensch ausstrahlen muss. Remus braucht Wärme und jemanden, der zu ihm steht.

Antwort
von ArcadiaMcDowell, 71
Harry + Hermine

Hallo,

persönlich finde ich, dass Harry und Hermine das logischere Pairing gewesen wäre, weil die beiden viel besser harmonieren, und JKR gab sogar zu, dass sie ihre Entscheidung, zumindest was Hermine/Ron angeht, bereut und dass die beiden wohl sogar eine Eheberatung besuchen. Verständlich, wenn man auf sieben Bände Harry Potter zurückblickt, in denen die beiden mehr gestritten als alles andere haben.

Dass sich Harry im sechsten Band plötzlich in Ginny verliebt, war mir viel zu konstruiert. Es kam aus dem Nichts, da waren vorher keine Gefühle, keine Andeutungen, die seine plötzliche Verliebtheit glaubwürdig machen. Er redet sich ein, dass Ginny wie eine Schwester wäre, womit er die plötzlichen Gefühle erklärt, doch außerhalb der Ferien im Fuchsbau haben die beiden kaum etwas miteinander zu tun. Aber Ginny ist die Schönere, die Coolere, die beliebte Sportskanone, die natürlich viel besser zu einem Helden in spe passt und viel repräsentativer ist, als ein unfemininer Bücherwurm, der sich nicht um sein Aussehen kümmert. Tolle Botschaft, JKR! The hero gets the girl.

Dabei wäre Harry die bessere Ergänzung für Hermine gewesen, denn er schafft es, die verantwortungsbewusste, teilweise steife Hermine auch mal aufzulockern, während Rons Art sie oftmals abzustoßen scheint. Ron hätte jemanden gebraucht, der mehr wie Lavender ist, jemanden, der mit seinem Charakter zurechtkommt, was bei Hermine nicht der Fall ist, denn ich hatte stets den Eindruck, dass sie sich ihm intellektuell überlegen fühlt, von oben auf ihn herabsieht und ihn insgeheim belächelt, was sie ihm zudem regelmäßig demonstriert und was ihn nervt.

Antwort
von Kharon, 47
Ron + Hermine

Wenn ich etwas wählen muss, dann Ron und Hermione. Die haben auch mehr als genug Probleme in ihrer Ehe und ich denke immer noch, dass sich die beiden irgendwann scheiden lassen würden, einfach weil sie sich auf Dauer wohl gegenseitig wahnsinnig machen.

Generell sind mir Pairings in Harry Potter aber ziemlich egal. Canons gibt Pairings vor und das ist okay, aber Fanon weicht aus den bekannten Gründen gerne mal ab. Eigentlich kann und würde ich jedes Pairings lesen, wenn die Geschichte so glaubwürdig geschrieben isst, dass sie für tatsächlich möglich halte - so gut schreiben allerdings nur sehr wenige Autoren.

Das einzige Pairing, bei dem sich mir der Magen umdreht, ist Harry/Hermione. Das ist ... für mich sind die beiden beste Freunde, ja fast schon Geschwister, und bei Pairings von Geschwistern bzw. Inzucht überhaupt wird mir echt schlecht. Nein, danke.

Antwort
von kurdischgirl18, 30

Ich finde Draco passt besser zu ihr.
Zu Harry passt eher Chi (weiß grade nicht ob das richitg geschrieben ist)
Und zu Ron passt Luna.
:)

Antwort
von Goku99, 148

Ganz klar Ron und Hermine.
An draco ist gar nicht zu denken °.°

Antwort
von Conder2, 83
Ron + Hermine

Wie kommst du auf Draco o.O

Harry hatte von Anfang an eine Freundschaftliche Beziehung mit ihr. Und es hat auch nie den Anschein gemacht als wolle einer von beiden das ändern.

Und bei Ron und Hermine kann man nur sagen was sich liebt das neckt sich :D

Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich sagen dass sie am besten zu mir passt :/ :D

Antwort
von Seelin00, 98

Draco passt mit sich selbst am besten

Antwort
von Dahika, 38

Snape und Hermann, was denn sonst

Kommentar von Dahika ,

hermine natürlich. Hermann, blödes Handy.

Antwort
von miaaxxx, 25
Draco + Hermine

wenn sich schon niemand traut dafür abzustimmen, mach ich das jetzt

Antwort
von Chilla101, 42

Harry und Hermine

Antwort
von VicixO, 108
Harry + Hermine

definitiv💪🏼

Antwort
von Nexxyrus, 20
Ron + Hermine

Ich finde sie passen gut zusammen.

Antwort
von invadedbyyou, 82

Harry und Hermine.

Antwort
von Seelin00, 86

Ron &' Hermine ♡

Antwort
von Jasmean, 20

Romione <3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community