Frage von LisaHein 05.09.2009

Wer hat Erfahrung mit Heimarbeit?

  • Hilfreichste Antwort von elkera 05.09.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Heimarbeit und Nebenjobs wo man noch Geld bezahlen soll, bzw. mitbringen soll sind unseriös. Such lieber etwas aus deiner Nähe oder frag direkt bei Firmen nach. Wenn du gut schreiben kannst, biete doch Schreibarbeiten an. Aber Heimarbeit gibt es heute kaum noch. Evtl. noch Näharbeiten oder bügeln und waschen.

    wünsche dir viel Erfolg bei der Suche.

    Ach ich habe gerade auf dieser Seite nachgeschaut. Wundertüten werden bei mir in der Gegend abgefüllt. Aber in einer Firma, niemals in Heimarbeit.

  • Antwort von Silvie1407 05.09.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Davon würde ich die Finger weglassen. Das bringt nichts. Du musst vorab Geld für Kullis bezahlen, die du wahrscheinlich garnicht bekommst. Vorallem kann jede Maschine den Kulli schneller zusammenbauen und die kosten teilweise 0,10 Euro. Von allem die Finger lassen, wo man Vorkasse bezahlen soll. Es gibt auch Firmen die verlangen ein Zeitschriftenabo.

  • Antwort von Elch67 05.09.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wer vorab von dir Geld will,zockt ab...is ja wohl klar,oder? Arbeit für zu Hause:Kochen,Bügeln,Staubsaugen,usw. (Kannst dich ja als Haushaltshilfe anbieten)

  • Antwort von suesszahn 05.09.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    finger weg frag mal bei den firmen in deiner nähe nach...kann schonmal sein das die sowas anbieten (bei uns ist das so)...ansonste gibt es nicht wirklich etwas was sich lohnt !!!

  • Antwort von kikkerl 05.09.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wer schon mal geld verlangt bietet dir keine arbeit. widerspricht sich total merkst du das nicht??? du arbeitest um geld zu haben und nicht anders

  • Antwort von FvEFvE 05.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    oh finger weg, die wollen dir nur das geld aus der tasche ziehen

  • Antwort von kreativkruemmel 05.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    bei mir ist es schon eine zeit her, da hab ich 40 D.M. ein geschickt,auf das material für die kugelschreiber warte ich heute noch.(kann mich aber nicht mehr an den firmen namen erinnern)hab das damals so auf sich beruhen lassen.. aber aus fehlern gelernt.kenn aber eine bekannte , die hat jahre lang glück wunsch karten zusammen gebaut,die hat gutes geld verdient.nur da konntes du dich, nach einer zeit ,nirgend woh mehr hinsetzen, die karten hatten damals so glitzer, ich sag dir, das zeug war nach einer zeit überall zu finden.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!