Frage von Justaskingmanw, 110

Wer entscheidet ob man gut oder böse ist?

Im Krieg ist derjenige der tötet ein Held. Im friedlichen Land ist derjenige der tötet ein grausames Monster. Bei einer Hinrichtung ist derjenige der tötet als neutral und unwichtig zu betrachten. Bei einigen Morden gibt es Meinungsverschiedenheiten. Wer entscheidet am Ende ob töten schlecht oder gut ist ? Es scheint so als ob Menschen keine Probleme mit den töten haben solange die Ansicht stimmt. Heißt das, dass wir alle genauso schlimm sind wie Mörder ? Oder nicht, da wir es nicht getan haben, obwohl es im richtigen Augenblick kein Problem wäre ?

Antwort
von John1682, 38

Es gibt kein objektives "gut und böse". Wer entscheidet ob das Handeln eines Menschen gut oder böse ist? Andere Menschen. Gut und böse sind subjektive Werte, wie lieb, nett, freundlich, grauslich ...

Antwort
von Akainuu, 50

Es gibt kein gut und auch kein böse.

Das sind Urteilsmaßstäbe, die von Mensch zu Mensch verschieden sein können. Auch das Empfinden diesbezüglich entwickelt und verändert sich.

Die Römer fanden es vollkommen okay, dass man Menschen versklavte und sie wie Sachen behandelte.

Heutzutage wäre man böse, wenn man das tun würde. 

Jeder Mensch lebt nach seinem eigenen Gerechtigkeitsideal. Dieses wiederum wird von unserem Umfeld, von unseren Erfahrungen, äußeren Einflüssen, der Gesellschaft geprägt.

Wenn man Dinge so beurteilt, dann ist man sehr beschränkt in seiner Denkweise, weil sich diese Definition von richtig und falsch nicht allgemeingültig anwenden lässt.

Antwort
von mxxnlxght, 3

Kommt auf die Perspektive an.

Der Serienkiller liebt es, Menschen zu töten und das "befriedigt" sein sehr seltenes Bedürftnis. 

Außenstehende beurteilen das als "schräg", weil sie nicht wissen, WARUM er tötet. 

Was er in der Vergangenheit schon alles "böses" erlebt hat. In seiner Perspektive. 

Menschen brauchen Hilfe.

Die Welt braucht Hilfe.

Ende.

Antwort
von AtotheG, 50

Alle Mörder sind gleich schlimm ... völlig egal aus welchem Grund sie morden. Ob es nun Hass oder Rache ist ... Mord bleibt Mord.

Bei der Sache mit der Hinrichtung ist es etwas schwieriger ... schließlich wurde in diesem Fall darüber entschieden, dass der Mensch hingerichtet werden soll ... von Menschen die wir anscheinend als Entscheidungswürdig betrachten ... Also entscheidet im Endeffekt die Gesellschaft wer gut oder böse ist.

Kommentar von Bestie10 ,

Alle Mörder sind gleich schlimm ... völlig egal aus welchem Grund sie morden

was ist bei Notwehr oder Nothilfe

ist es immer so leicht zu entscheiden

Kommentar von AtotheG ,

Muss man bei Notwehr gleich jemanden umbringen? Klar, da ist es auch wieder Situations und Personenabhängig, aber es geht auch ohne Totschlag.

Antwort
von skyberlin, 9

frag mal

1. die ozeane

2. den himalaya

3. den himmel

4. die zeit

5. dich selbst

viel erfolg!


Antwort
von bloomonday, 45

du bist genauso schlimm wie ein mörder wenn du es richtig findest dass menschen getötet werden . villeicht nicht ganz so schlimm aber zumindest stellst du dir in diesem falle die frage zurecht . ich persönlich finde es nicht richtig das menschen hingerichtet werden. und wenn mir irgendein 300 jahre altes gesetz sagt ich soll den henker als neutral betrachten dann ist mir das egal . wenn er sich dort hinstellt und menschen umbringt ist er ein mörder . gesetze sind für die moral zum glück nebensächlich .

Kommentar von Bestie10 ,

gesetze sind für die moral zum glück nebensächlich .

Gesetze sind die  moralischen Werte einer Gesellschaft

wenn vor 2.000 Jahren andere Gesetze waren, herrschten damals eben  auch andere moralische Werte

also wenn du hier so gross posaunst

wer weiss wie man ueber deine moralischen Werte in 100 .... 500 Jahren denkt !

Kommentar von bloomonday ,

wer posaunt denn hier ? nur aus langweile antworte ich dir wicht jetzt ! vor 60 - 70 jahren herrschten in deutschland ganz andere gesetze . unmoralisch waren sie trotzdem !!!

Kommentar von Justaskingmanw ,

Aber nur aus der Sicht der heutigen Zeit. Frag mal die Nazis ob die sich als unmenschlich/moralisch empfunden haben. 

Kommentar von bloomonday ,

nein . auch damals gab es welche darunter die mitgerannt sind und einfach nicht aussteigen konnten obwohl sie es gewollt hätten . innerlich wussten sie dass es falsch war , was sie taten . moralisch gab es eine menge menschen die wussten dass die gesetze falsch waren .

Antwort
von kolleger, 20

Ganz einfach hat der getötete grausam ohne triftigen Grund (verteidung etc.) gehandelt dann wurde er zurecht bestraft. Hat er sich keinem Verbrechen schuldig gemacht oder hat grausam an bösen Menschen gehandelt (wo die Verhältnismäßigkeit stimmt) odet hat er es zu Verteidigungszwecken gemacht wurde er zu unrecht getötet. Jeder weiß ganz genau was Richtig und falsch ist. Es stimmt zwar dass Gut und Böse nicht so leicht zu trennen ist, aber in manchen Fällen schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten