Frage von UnderTheSkin, 164

Wenn ihr die Möglichkeit zur Unsterblichkeit hättet, würdet ihr sie annehmen und wenn ja, warum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Unnutzer, 45

Meine Antwort: Definitiv nicht! Für mich ist der Tod etwas selbstverständliches, alles ist vergänglich.

Antwort
von JTKirk2000, 63

Kommt darauf an. Wenn ich trotzdem die Wahl habe, irgendwann das irdische Dasein verlassen zu können, dann würde ich gern unsterblich sein wollen - wenn mir dadurch aber die Möglichkeit komplett genommen würde, mein irdisches Leben zu beenden, dann würde ich nicht unsterblich sein wollen. 

Nehmen wir einmal an, man würde unsterblich sein. Nichts könnte einen dann umbringen. Keine Projektile, keine Bomben, keine Waffen irgendwelcher Art, kein Feuer, kein Sturm, keine Flutwelle und so weiter. Dadurch könnte man schier unglaubliches zuwege bringen, um Anderen in Not zu helfen.

Trotzdem hat es auch etwas für sich, irgendwann sterben zu können. Im Laufe der Jahrzehnte werden alle Personen, die man kennt sterben. Man müsste praktisch ständig darauf bedacht sein, seinen Bekanntenkreis zu aktualisieren, wenn man nicht irgendwann vollkommen ohne soziale Kontakte sein möchte. Eine wirkliche Liebe wäre auf die Dauer schwierig, denn wenn der Partner irgendwann stirbt, kann man selbst emotional daran zerbrechen.

Deshalb sehe ich es als wichtig an, dass man trotz Unsterblichkeit auch selbst irgendwann die Möglichkeit hat, sein irdisches Dasein zu beenden, wenn man der Einsamkeit überdrüssig ist.

Antwort
von fabiberli, 52

Einen wunderschönen Guten Abend, liebe UnderTheSkin :-)

Ich möchte deine Frage mal auf die Liebe beziehen, denn jeder Mensch sehnt sich danach, geliebt zu werden und auch Liebe zurück zu geben, bis in alle Ewigkeit.

Liebe ist auf die Ewigkeit hin ansgelegt. Zwar kann Sie bei Enttäuschungen oder Vernachlässigung und ähnlichem abnehmen oder sogar ganz vergehen.

Doch wie der Mensch sich ein ewiges Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.

True Love Dosen´t Have A Happy Ending....

...Because True Love Doesn´t

Einen Lieben Gruß von Fabi

Antwort
von mojo47, 77

aus spontaner menschlicher angst davor zu sterben müsste ich ja sagen. wenn ich jedoch darüber nachdenke ist es schwachsinn. es gibt so viele theorien darüber was nach dem sterben geschieht, dass ich dann doch gerne erfahren würde was dann kommt. selbst wenn es "nichts" ist, kann mir ja dann auch egal sein. wenn es großartig ist werde ich als unsterblicher niemals die etappe des lebens überwinden können.

Antwort
von silberwind58, 68

Unsterblich ja,aber dann auch gesund!!! Ich möchte nicht unsterblich sein,wenn ich krank und senil bin.ich wäre gerne unsterblich weil ich mir nicht vorstellen kann,irgend wann mal nicht mehr da zu sein.Weil ich trotz Höhen und Tiefen an diesem Leben häng!

Kommentar von Chillkroete1994 ,

Sehr schöne Antwort 😳 kann ich mich nur anschließen

Antwort
von Huflattich, 61

Highländer ? Dann aber bitte ab 25 nicht mehr älter werden können.

Lieber wäre mir da die Möglichkeit selbst zu bestimmen wann ich gehe. Ob ich wirklich allein unsterblich sein möchte weiß ich eigentlich gar nicht. Stelle mir vor, Ich bin allein, alt und klapprig und muss weiter leben . 

Wie gesagt, Ich wäre da dann doch eher für selbstbestimmbaren Abgang mit der Option so lang zu leben wie ich möchte.

Antwort
von MissLara, 63

Ja, weil ich glaube das ich persöhnlich dann alles tun könnte was ich wollte und genug zeit dafür hätte... ich müsste mich auf nichts festlegen und müsste mich nicht ums alter kümmern!
Allerdings würde ich es auch nur annehmen wenn ich zwischen 20 und 30 stehenbleiben würde... ansonsten wär das schon zu alt für immer :P

Antwort
von Loufey, 80

Ich denke nicht, müsste aber genauer darüber nachdenken.

Wenn Freunde & Familie ebenfalls unsterblich sein könnten, würde ich vielleicht mal darüber nachdenken. Aber eigentlich, denke ich, dass der Tod zum Leben dazu gehört

Antwort
von TheHeckler, 69

Echte totale Unsterblichkeit?

Oh nein. Vieleicht schafft es die Menschheit ja eines Tages sich auszurotten und war technisch noch nicht soweit andere Welten zu kolonisieren. Dann sitze ich mehr oder minder allein auf einem Planeten herum, der irgendwann einmal von der Sonne verschluckt wird. Und spätestens dann kann ich mir schönere Sachen vorstellen.

Als Grillwürstchen im Weltraum in einem nuklearen Feuer zu schweben ist bestimmt nicht angenehm.

Antwort
von Lavendelelf, 56

Profilbesuch ... dein Name und dein Bild haben mich neugierig gemacht. Interessanter Account. 

Unsterblich möchte ich auf keinen Fall sein. Ich denke das hätte erhebliche negative Auswirkungen auf mich und meine Persönlichkeit.

Liebe Grüße UnderTheSkin

Kommentar von UnderTheSkin ,

Vielen Dank Lavendelelf. Auch liebe Grüße :)

Deine UnderTheSkin

Kommentar von Lavendelelf ,

Jetzt sitze ich tatsächlich seit Minuten hier und überlege was da geschehen ist ... ich bin wirklich beeindruckt von dir. Wie kann mir ein Mensch via www unter die Haut gehen? ... Ich höre wohl besser auf darüber nachzudenken und nehme es als Geschenk an. Heute ist ein guter Tag. 

Ohne Aufdringlichkeit, Thomas.

Antwort
von Nyhlos, 15

Selbstverständlich ja!

Wenn ich all diese Bedenke hier lese, dann frage ich mich:

Seid ihr denn nicht neugierig?

Ich persönlich habe keine Angst habe vor dem Tod aber mir gefällt die Idee nicht, dass ich nicht selbst bestimmen kann, wann der eintritt. Ich will unbedingt wissen, was in 50, 100, 200 oder gar 1000 Jahren aus der Menschheit wird. Wie sie sich entwickelt, ob sie fremde Planeten gründet, Künstliche Intelligenz erschafft und mit Nanotechnologie oder Gentechnik dazu in der Lage ist behinderte Menschen vollständig zu heilen. Ob sie dazu fähig ist, schwere Krankheiten, wie Krebs oder Alzheimer zu kurieren und ob humanoide Roboter und denkende Maschinen Alltag werden.

Wenn man daran denkt, wie viel man in 100 Jahren alles lernen und verstehen kann, welches unglaubliche Wissen man über all die Generationen erlangen könnte, dann sehne ich mich nach Unsterblichkeit wie na

Kommentar von Nyhlos ,

Selbstverständlich ja!

Wenn ich all diese Bedenke hier lese, dann frage ich mich:

Seid ihr denn nicht neugierig?

Ich persönlich habe keine Angst habe vor dem Tod aber mir gefällt die Idee nicht, dass ich nicht selbst bestimmen kann, wann der eintritt. Ich will unbedingt wissen, was in 50, 100, 200 oder gar 1000 Jahren aus der Menschheit wird. Wie sie sich entwickelt, ob sie fremde Planeten gründet, Künstliche Intelligenz erschafft und mit Nanotechnologie oder Gentechnik dazu in der Lage ist behinderte Menschen vollständig zu heilen. Ob sie dazu fähig ist, schwere Krankheiten, wie Krebs oder Alzheimer zu kurieren und ob humanoide Roboter und denkende Maschinen Alltag werden.

Wenn man daran denkt, wie viel man in 100 Jahren alles lernen und verstehen kann, welches unglaubliche Wissen man über all die Generationen erlangen könnte, dann sehne ich mich nach Unsterblichkeit wie nach sonst kaum etwas anderem. Wenn man bedenkt, wie man der Menschheit eine unglaubliche Zukunft ermöglichen könnte, mit dem Wissen von Jahrhunderten oder Jahrtausenden, dann würde ich auf die Frage, ob ich unsterblich werden wollte absolut und zu jeder Zeit mit einem entschlossenen Ja! antworten. Auch würde mich interessieren, wann die Menschheit die Technologie zur Erreichung von biologischer Unsterblichkeit entdeckt, was wohl schon jetzt nur noch eine Frage der Zeit ist, da der Tod und das Altern auf die Zellerneuerung zurückzuführen sind und man diese in naher Zukunft beeinflussen kann. Meine Augen leuchten vor Begeisterung und dem Gedanken an die grenzenlosen Möglichkeiten... (Hatte keine Zeit zum bearbeiten) 

P.S.: Es wäre doch so fantastisch zu erleben, wie die Wissenschaften um Laufe der Zeit neue Dinge entdecken und erfinden!

Antwort
von Katzenhai3, 70

Ich würde sie annehmen weil ich so neugierig auf alles Kommende bin. 

Antwort
von ullisommer, 86

Nur wenn meine Liebsten diese Möglichkeit auch bekommen. Und selbst dann müsste ich 2mal überlegen.

Antwort
von turnmami, 39

Möchtest du unsterblich lange in die Arbeit gehen und zusehen, wie deine ganze Familie und Freunde sterben? Nein danke.

Antwort
von warehouse14, 26

Wenn mit Unsterblichkeit im Grunde das ewige Leben (=ewige Erneuerung) gemeint ist dann:

Aber klar doch. 

Ich hätte dann eine wesentlich bessere Chance, diesen jämmerlichen Primatenplaneten zu verlassen, da ich ja kein sonderlich lebenserhaltendes Raumschiff mehr bräuchte, um durchs All zu sausen... XD

Ich muss also nicht mal hier sein, wenn die Sonne explodiert oder ähnliches wie hier schon einer erwähnt hat...

Und langweilig wird es mir im Universum sicher nicht. Da gibt es vieles zu entdecken. Und auch wiederzuentdecken... Immer wieder. ;)

warehouse14

Antwort
von BuddyPie, 56

Nur wenn meine Familie und meine Traumfrau auch kann!

Antwort
von Robert7194, 14

sofort, Zeit zu haben ist für mich das wertvollste überhaupt

Antwort
von Arckanum, 35

Definitiv : Nein

Antwort
von Majasoon, 46

wenn die menschen die ich liebe das auch hätten ja, sonst nicht;(

Antwort
von wolfram0815, 32

Ich nehm sie an. Allein schon wegen der Rente!

Kommentar von Huflattich ,

Nun, da wird es in Zukunft wohl nicht mehr viel geben........... 

Kommentar von wolfram0815 ,

Ja, das sagen die Versicherungsverkäufer auch dauernd. 

Antwort
von DaKushKing, 41

Ich würde sie nicht annehmen in all den Hunderten von Jahren lernst du so viele Leute Kennen und du bekommst bei allen mit wie sie sterben außerdem wenn die Welt tatsächlich mal untergehen sollte schwebt man alleine für immer im All oder so herum da hätte ich keinen Bock drauf

Antwort
von Quad500, 40

Nein, weil irgendwann dann alles langweilig wird und die Freunde dann alle immer irgendwann sterben.

Antwort
von sleepy55, 50

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community