Frage von Referendarwin, 115

Wenn ich Java lerne, fällt mir dann später Javascript auch leichter?

Ich bin digital illiterate und würde das gern ändern. Ich bin unsicher, mit welcher Spracheich anfangen soll.

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 71

Bevor du überhaupt mit einer Auszeichnungs oder Programmiersprache (respektive einer Scriptsprache) anfängst, dich selber fragen solltest, was du genau machen möchtest. Vor allem schon frühzeitig schauen welcher Bereich dich am meisten interessiert. 

Wenn du dich primär für moderne Web-Entwicklung interessierst, dir erst einmal essentielles Grundlagenwissen mit Hilfe von passender Fachlektüre und diversen Publikationen einarbeiten solltest. Also angefangen bei den Basics. Sprich HTML und CSS (beides keine Programmiersprachen) und im Anschluss weiter mit Client- (JavaScript > jQuery) und Server-seitige Programmierung (Ajax, PHP + MySQL). Wenn du all das verinnerlicht hast, dein Wissen weiter ausbauen kannst und solltest. Dich unter anderem mit Precompressor wie Haml und/oder Jade für HTML, Sass, Less und/oder Stylus für CSS.

Wenn der Web-Bereich dich weniger interessiert, es genügend Sprachen gibt, die du erlernen kannst. Sei es VB > C++ oder C#, Python, Pascal sowie Delphi, Ruby oder Java. Wobei das längst nicht alle sind. Dir aber vereinfacht herunter gebrochen sagen kann, dass wenn du erst einmal eine fleißend beherrschst, auch das Lernen anderer Sprachen dir deutlich fällt Für den Anfang dir auch von Tutorials auf Youtube und Co. eher abraten würde. Gerade beim Einstieg man die Spreu vom Weizen schlecht bis gar nicht trennen kann. Summa summa-rum also schnell mal irgendwelchen inhaltslosen Mist lernt. 

LG medmonk 

Antwort
von oelbart, 25

Es wird dir insofern helfen, als Dir grundsätzlich programmieren lernen hilft. Aber "Java" und "Javascript" werden nur ähnlich geschrieben und haben ansonsten wenig mieinander zu tun. (Das war eher ein Marketinggag)

Expertenantwort
von TeeTier, Community-Experte für programmieren, 14

Abgesehen davon, dass sich mit beiden Sprachen grundverschiedene Dinge realisieren lassen, denke ich, dass Java für Einsteiger erst mal mehr Erfolgserlebnisse bereit hält, der Frustrationsfaktor geringer ist und die Standardbibliothek exorbitant mehr Möglichkeiten bietet.

Letzendlich kommt es darauf an, was du machen willst. Falls du dich nur für "Browsersachen" interessierst, nimm JS, für alles andere lieber Java! (Ja, ich weiß, es gibt node.js, den Scripting-Host, und und und ... aber der Fragensteller ist Anfänger, also bleiben wir mal lieber auf dem Teppich.)

Die beiden tragen zwar dummerweise vier identische Buchstaben im Namen, haben aber ansonsten kaum Gemeinsamkeiten.

Du kannst übrigens aus Java heraus mithilfe der Scripting-Engine auch JavaScript ausführen, oder auch z. B. im Webbrowser mit reinem JavaScript einen Java-Quelltext interpretieren (ohne ihn vorher kompilieren zu müssen). Aber das sind fortgeschrittene Dinge. :)

An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall mit Java anfangen! Wenn du einen guten Einstieg suchst, kauf dir das Buch "Java ist auch eine Insel". Das dürfte momentan das beste Lehrbuch auf dem Gebiet sein.

Viel Erfolg! :)

Antwort
von PWolff, 36

Ja.

Wenn du Erfahrung im Programmieren hast, egal in welcher Sprache, fällt es dir wesentlich leichter, eine weitere Sprache zu lernen.

Zur Frage, mit welcher Sprache du am besten anfängst, gibt es genug Diskussionen hier auf gutefrage.net und auch sonst im Netz. (Vorsicht, religiöse Streitfrage => Schläge unter der Gürtellinie!)

Antwort
von Quietmgs, 67

Nein, die sind nicht einmal annähernd verwand. Java ist eine objektorientierte Sprache, während JavaScript eine Scriptsprache ist. Sprachen wie C, C++ und C# sind näher an Java dran als Javascript. 

Kommentar von kingbongo ,

Java ist eine objektorientierte Sprache, während JavaScript eine Scriptsprache ist.

Der Satz ergibt genauso viel Sinn wie zB: der BMW X6 ist ein SUV während das Tesla Model S ein Elektrofahrzeug ist


SUV und Elektromotor schliessen sich nicht aus, genausowenig objektorientierung und Scriptsprache (zumal Javascript auch objektorientiert ist)

Kommentar von Elmo2999 ,

Man streitet sich noch darum ob Javascript objektorientiert sei. Javascript funktioniert via Prototyping. Da es keine Klassen gibt und Generalisierung, Aggregationen, etc eher nachgeahmt werden, indem man z.B. neuen firstclass Functions alte Prototypen zuweist.


Was im übrigen den Unterschied überhaupt ausmacht... im Vergleich zu anderen Programmiersprachen (auch Java) ist Javascript dadurch schon eher speziell. Drum kann man nicht sagen, dass es hilft Javascript vorher zu lernen.

Kommentar von kingbongo ,

Man streitet sich hier überhaupt nicht,  schon gar nicht die Leute die Ahnung haben... javascript kennt klassen und hat sogar das class keyword, auch wenn dies nicht zwingend zur objektorientierten programmierung benötigt wird. 

Kommentar von TeeTier ,

OOP ist ein Konzept (!) und kein Sprachfeature! (<= Diesen Satz bitte gleich noch 10 mal langsam lesen, und auf der Zunge zergehen lassen!)

Man kann auch in reinem ANSI-C objektorientiert Programmieren, und das wird tatsächlich auch gemacht. Ich schreibe meine Linux-Treiber immer in reinem C, aber aus vielerlei positiven Gründen objektorientiert! Und zwar ohne dabei dynamischen Speicher zu allozieren.

Und JS ist mit seinem Ducktyping geradezu prädestiniert für OOP. Es funktioniert zwar völlig anders als bei Java, C#, C++ oder auch reinem C, ändert aber nichts am Konzept an sich. :)

Kommentar von Quietmgs ,

Der Vergleich hinkt gewaltig. So wurde es mir auf der Uni beigebracht wenn du damit ein Problem hast kannst du es gerne mit meinen Professoren ausdiskutieren. Javascript ist weder objektorientiert, noch hat es auch nur annähernd irgendetwas mit Java zu tun. Das einzige was diese Sprachen gemeinsam haben ist der Name und das auch nur weil beide zu Oracle gehören. 

Kommentar von TeeTier ,

Das mit der Namensgebung stimmt zwar, aber wenn deine Professoren behaupten, JS sei nicht Objektorientiert, dann haben sie - mit Verlaub - OOP nicht verstanden.

a) Für Objektorientierung braucht man keine Klassen!

b) Ich habe auch schon in Assembler OOP programmiert.

Sprachen wie C++ oder Java, die syntaktischen Zucker bieten, erleichtern Vieles, aber grundlegende OOP-Konzepte sind erst mal (fast!) völlig unabhängig von der eingesetzten Sprache realisierbar.

JS erleichtert OOP durch alle möglichen Features enorm, sodass man JS ohne weiteres als OOP-Sprache bezeichnen kann, bzw. muss. :)

Antwort
von MalNachgedacht, 14

Wenn Du bislang keine einzige Programmiersprache kennst dann hilft Dir eigentlich jede Programmiersprache mehr oder weniger beim Erlernen einer weiteren Programmiersprache - und viel wichtiger beim Programmieren lernen insgesamt.

Java und Javascript sind zwar eher für unterschiedliche Einsatzgebiete gedacht (JavaScript hauptsächlich um "Logik" innerhalb einer Webseite zu realisieren während Java ziemlich universell überall eingesetzt wird - aber kaum client-seitig auf Webseiten) aber beides sind sogenannte objektorientierte Sprachen und teilen sich damit ein paar prinzipielle Ideen.

Wenn Du irgendwelche Kenntnisse aus dem HTML-Umfeld hast ist JavaScript vielleicht der bessere Einstieg - ansonsten würde ich eher mit Java selbst anfangen...weil Java eben außerhalb der "Nische" Webdesign ein sehr viel größere Rolle spielt als Javascript und weil Java etwas "strenger" als JavaScript ist - was einem als Programmierer zumindest anfangs (und oft auch später noch) durchaus hilft auch wenn man es anfangs oft als unnötig umständlich empfindet.

Antwort
von Zerbi901, 21

Ja wenn du es nachher kannsz

Antwort
von xthomi, 82

Java und JavaScript haben nichts gemeinsam.

Kommentar von TeeTier ,

Doch! Vier Buchstaben! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community