Wenn ich die Sicherung im Schlafzimmer raus und dann wieder rein mache, fließt zunächst trotzdem kein Strom. Wenn ich das Licht dann anschalte ist der Strom da?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich denke, ihr habt einen sogenannten netzfreischalter im schlafzimmer. der schaltet den strom ab, wenn keiner gebraucht wird. vermutlich in eurem sicherungskasten müsste ein entsprechendes bauteil sitzen. meist ist am nezufreischalter aber auch ein schalter, wo man auf dauerbetrieb schalten kann...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiBuUn
04.01.2016, 10:39

Ich habe nochmal etwas mehr dazu erklärt ...

0

Wenn  kein „Verbraucher“ angeschlossen ist, dann ist der Widerstand 
R → ∞. 

Daraus folgt bei anliegender Spannung ( U ≠ 0)  mit  I = U / R:   I → 0.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiBuUn
04.01.2016, 10:38

Das heißt ??? Wenn kein Verbraucher angeschlossen ist, ist der Widerstand unendlich und deshalb ist die Stromstärke gleich Null ? Dann würde ja trotzdem etwas nicht stimmen: Wenn man den Lichtschalter betätigt, müsste am Kabel für die Lampe ja Strom ankommen ... egal ob eine Lampe angeschlossen ist oder nicht ...

0

Nochmal zur Erklärung:
Mir ist das Ganze beim Anschließen neuer Lampen aufgefallen.
Bei der alten Lampe konnte man die Sicherung ein- und ausschalten und alles war normal. Nach Anschluss einer neuen Lampe war trotz eingelegter Sicherung kein Strom da. Wenn ich dann die alte Lampe mit Kabeln an die Lüsterklemme der neuen Lampe halte, fließt wieder Strom. Über dem Sicherungsschalter im Sicherungskasten hat jemand "netzfrei" per Hand geschrieben. Ist nur die neue Lampe angeschlossen und man schaltet die Sicherung aus und wieder ein, ist wieder kein Strom da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung