Frage von darthmoiety, 52

Welches Thema für meine wissenschaftliche Facharbeit (Biologie, Psychologie)?

Hallo :) Ich muss in etwa zwei Monaten eine wissenschaftliche Facharbeit abgeben. Sie soll nur etwa 10 Seiten lang sein, also brauche ich ein nicht allzu komplexes Thema. Ich habe mir überlegt im Fach Biologie zu schreiben. Jedoch möchte ich gerne ein Thema haben, das sich etwas in die Richtung von Psychologie bewegt...

Generell möchte ich etwas über psychische Krankheiten schreiben, aber mir fällt keine Fragestellung ein und ich habe auch keine Problemstellung. Kann mir da jemand ein Thema empfehlen, was sich gut ausarbeiten lässt? Vielen Dank

Antwort
von xMirage95, 24

Kommt drauf an, was für psychische Krankheiten dich da interessieren, ich würde mich da auf eine konzentrieren. Vielleicht findest du was Gutes in Richtung Neuropsychologie, dann hast du auf jeden Fall eine super Verknüpfung zur Biologie.

Kommentar von darthmoiety ,

Hallo, erstmal danke, dass du geantwortet hast :)

Ja, das habe ich mir auch schon so gedacht. Also in diese Richtung zu gehen ^^ würde dir vielleicht ein spannendes thema einfallen?

Kommentar von xMirage95 ,

Ja, da müsstest du mal überlegen was dich so an Themen diesbezüglich reizt.

Was ich auf jeden Fall sehr spannend finde (hat aber nur bedingt mit psychischen Krankheiten zu tun) ist der Placebo-Effekt. Ein noch nicht ganz so immens erforschtes Gebiet, aber absolut interessant weil es konkreten Anwendungsbezug hat.

Antwort
von HorteCharlus, 31

Mir würde da spontan Narzissmus einfallen. Das Thema ist einfach und alltagsnahe, du kannst es gut mit sozialen Plattformen verbinden und daher einen gewissen Eigenanteil hineinbringen.

Schreibt sich nebenher sicher ganz nett und du kannst dich auf das Wesentliche (Klausuren, Tests etc.) konzentrieren.

Kommentar von darthmoiety ,

hey :) Vielen dank für deine Antwort

Das Thema hört sich wirklich interessant an, aber fällt dir vielleicht die passende Fragestellung/Problemstellung dazu ein?

Kommentar von HorteCharlus ,

Das kommt erstmal darauf an, wie viele Freiheiten dir deine Lehrkraft lässt. Beim Narzissmus stelle ich es mir schwierig vor, an die schulischen Biothemen anzuknüpfen. Du könntest dich aber mit der Aktivität entsprechender Gehirnareale auseinandersetzen, den biologischen Aspekt wirst du aber kaum in die Fragestellung kriegen.

Ich würde mich auf eine soziale Plattform konzentrieren (Bsp.: Instagram). Problemstellung: Inwiefern narzisstische Züge bei dem Nutzungsverhalten von xyz erkennbar sind. (Ich werde dir hier keine Fragestellung vorlegen, das schaffst du selbst.;p) Ist dann natürlich eher sozial angehaucht, vermute aber, das war deine Intention, oder? Wenn du einen netten Lehrer hast, wird er den Fachbezug nur irgendwo in der Arbeit erkennen können wollen.

Antwort
von Zaadii, 24

Gruppendynamik in OnlineRollenspiele. Warum und wie nimmt wer welcher Rolle ein. Wie läuft die Konfliktlösung. Haben die angenommenen Rollen eine Auswirkung auf das interaktionsverhalten....

Kommentar von darthmoiety ,

das hört sich zwar interessant an, aber das thema geht mir leider etwas zu weit in psychologie rein. Ich bräuchte etwas, dass man schon eher biologisch betrachten kann

Antwort
von 1921x, 18

Broken-Heart-Syndrom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community