Welcher Magnet eignet sich für ein Perpetuum Mobile?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das geht über eine Steuerung. Du nimmst einen Elektromagnteten und eine flache Rampe. Dann braucht man einen Sensor (Lichtschranke, US-Sensor) der den Magneten ausschaltet, wenn die Kugel einen Teil der Rampe heraufgerollt ist. Den Rest der Rampe schaft die Kugel durch Schwung und fällt in das Loch. => Die Magnetkraft nimmt sehr schnell zu, den letzten Teil der Strecke würde die Kugel nicht mehr rollen, sondern fliegen (und bei einem Dauermagneten dort auch hängen bleiben). Schöner sieht das aus, wenn der Magnet kontinuierlich geregelt würde, das würde aber mehrere Lichtschranken oder eine kontinuierliche Abstandsmessung benötigen.

Ein hübscheres Spielzeug ist eine Magnetkugel, die abwechselnd eine Holz- und Alurinne herabläuft. Durch die Wirbelströme im Alu verzögert sich der Lauf deutlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Rutsche" müsste sehr kurz sein, damit die Kugel überhaupt angezogen wird. Die Anziehungskraft nimmt über die Entfernung sehr stark ab (soweit ich weiß quadratisch -will mich aber nicht festlegen). Vom Gefühl her glaube ich nicht, dass das funktionieren kann. Angenommen der Magnet wäre stark genug, dann würde die Kugel wahrscheinlich eher Richtung Magnet streben als herunterzufallen, da die Kugel ja die Steigung auch überwinden kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich dachte es geht dir nur um ein theoretisches Modell...

Dafür würde ich dir theoretische Magnete, eine theoretische Kugel und einen theoretischen Untergrund empfehlen. Sonst wird's wohl leider nichts mit dem Perpetuum-Module.

Dein Einleitungssatz widerspricht irgendwie dem letzten Absatz deines Textes...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
20.01.2016, 21:54

Noch was theoretisches. Damit die Kugel wieder runterrollen würde, sobald sie oben ist müsstest du sie zum Magnet hin abschirmen. Sonst würde sie oben in das Loch fallen und dort an der Wand "kleben" bleiben.

Mir fällt keine Möglichkeit ein die Kugel abzuschirmen, ohne die Anziehungskraft auf dem Weg nach oben zu mindern.

Aber vielleicht könntest du theoretisch (!) einen Elektromagneten mit Hilfe eines Schwingkreises ein- und ausschalten, damit die Kugel zwischendurch runterrollen kann.

0
Kommentar von Alpakafreund59
20.01.2016, 21:58

Es soll ja nicht als echtes Perpetuum Mobile fungieren, sondern quasi ein Nachbau des Versuchaufbaus, um den Zuschauern die vermeintliche Wirkungsweise von dem Modell zu zeigen. 

Irgendwann wird der Kreislauf natürlich eine Ende finden, ich wäre schon zufrieden, wenn es ein paar Runden "dreht".

0