Welche ist die größte Urzeit spinne ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die größte Spinne, die je gelebt hat, lebt noch heute! Es ist die Riesenkrabbenspinne Heteropoda maxima, die eine Beinlänge von mehr als 35cm erreichen kann.

Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es in anderen Erdzeitaltern noch sehr viel größere Spinnen gegeben hat. Spinnen atmen wie auch Insekten durch Tracheen und können nicht aktiv ein- und ausatmen, weshalb ihre Größe an den vorherrschenden Sauerstoffgehalt gebunden ist. Heute liegt der Sauerstoffanteil in der Atmosphäre bei 21%, aber es gab in der Vergangenheit Zeiten, in denen dieser Wert sehr viel höher lag. In der Kreidezeit waren es zum Beispiel satte 29%, und im Karbon sogar knapp 33%, was bei vielen Tracheenatmern einen wahren Riesenwuchs auslöste. Doch bislang ist noch keine Riesenspinne aus einem dieser Zeitalter gefunden worden, jedenfalls keine, die an die Ausmaße von

Heteropoda maxima

herankommt.

Aus diesem Grund hielt man ein aus dem Karbon geborgenes Fossil im Jahre 1980 zuerst für die Überreste einer riesigen, mehr als 50cm großen Spinne, und man nannte das Tier

Megarachne

(riesige Spinne). Jüngere Untersuchungen haben aber gezeigt, dass Megarachne ein Seeskorpion gewesen ist - und kein spektakulärer Fund für die damalige Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung