Frage von grumblee, 110

Wasserbett, liege permanent am Boden?

Hallo, habe seit einigen Jahren ein Wasserbett, hatte aber nie Probleme damit. In den letzten Monaten aber - seitdem ich häufiger mit meiner Freundin das Bett teile, habe ich oft das Gefühl am Boden zu liegen, bzw. wenn ich ins Bett steige berührt mein Knie definitiv den Boden. Also habe ich damals ein wenig Wasser aufgefüllt, so 2-3 Liter, was aber nicht viel brachte. Einige Tage Später habe ich dann ca. 10L nachegekippt, dann war ich erstmal zufrieden. So Anfang des Jahred hatte ich dasselbe Problem wieder, habe fast 15L nachgekippt bis ich wieder angenehm liegen konnte - und jetzt im April liege ich wieder auf dem Boden!

Woran kann das liegen? Was kann ich dagegen machen?

Danke im Voraus!

Antwort
von Fechnis, 75

Also wenn du permanent am nachschütten bist, geht definitiv Wasser verloren. Hat dein Bett ein Überdruckventil? Ich gehe mal davon aus, dass durch Verdunstung in Kombi mit Druck du nach und nach das Wasser wörtlich rausdrückst. Wenn dein Bett zudem in der Sonne bzw. Heitzung steht, kannst du diesen Effekt schneller beobachten.

Kommentar von grumblee ,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Überdruckventil drin ist, überschüssige Luft muss man ja ebenfalls mit der Hand abpumpen🤔

Antwort
von Chriss1881, 48

In dem Fall würde ich dir zu einem Wechsel zu einer Gel Matratze raten, damit gibt es viel weniger Leckageprobleme. 

Antwort
von MancheAntwort, 81

anscheinend verliert dein Bett an einer Stelle Wasser.... ist also undicht...

das größere Problem ist aber..... wo bleibt die ausgetretene Flüssigkeit ?

Kommentar von grumblee ,

unter der Matratze und in der auffangwanne ist alles trocken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten