Frage von sprinter07, 67

Waschmaschine Sicherung fliegt raus?

Ich habe ein Problem mit einer Siemens Siwamat XL 280 Genaue Bwzeichnung WXL 1280 / 23 FD 8601 603633 Die Waschmaschine steht bei mir schon seit 3 Jahren wegen des nach folglich beschrieben Fehlers herum. Ich habe längst eine Neue, aber nun zum Fehler. Nach dem Start füllt die Maschine zunächst, dann unmittelbar zum Füllende Fliegt die Sicherung. Mein Verdacht war zunächst der Motor, da dieser unmittelbar nach Füllende einsetzt. Die Kohlen sind noch ok, ca 30mm lag, Neuer versuch mit abgestecktem Motor, dasselbe Ergebnis. Bei Erreichen des Füllsteins löst die Sicherung aus. Nun habe ich mal den Stecker gedreht, und siehe da das Programm nach Füllende läuft weiter. Man hört das Klicken im Abstand einiger Sekunden, das wäre dann die Intervall mäßige Ansteuerung des Motors für den Trommelantrieb. Nach einigen Minuten setzt dann auch die Heizung ein, (bei stehender Trommel deutlich zu hören). Nun habe ich die Maschine wieder entleert. Motorstecker wieder aufgesteckt, neu gestartet und alles läuft normal. Dies deutet aber sicherlich auf einen Masseschluss hin. Wenn der Stecker so gesteckt ist daß am Eingang der Maschine am Netzkondensator Blau L1 führt und Schwarz N, tritt dieser Masseschluss nach Ende des Füllvorganges auf. Der Motor welcher dann unmittelbar angesteuert wird scheidet aus, da auch bei abgezogenem Motorstecker der Fehler auftritt, die Heizung kommt erst später dazu. Wo kann ich jetzt noch weitersuchen? Was mich irritiert ist die Widerstandsmessung der Heizung, 18,9K Ohm bei abgezogenen Steckern, aber auch 18,9 K Ohm von einer Anschlussseite auf das Gehäuse. Die Heizung schlägt da also durch. Jetzt meine Irritation. Der Masseschluss entsteht im Betrieb bereits bevor die Heizung überhaupt aktiv wird. Wie falsch liege ich da?

Bei mir wäre das kein Problem, ist eine Waschküche kein FI vorhanden, dann wäre das bei gedrehtem Stecker einfach nur eine klassische Nullung.bzw,. wurde der Fehler überhaupt nicht bemerkt. Ich möchte die Maschine gerne an eine Bedürftige Person Verschenken, aber da wo sie hin soll , ein Badezimmer, ist ein FI eingebaut. da geht es dann mit gedrehtem Stecker auch nicht.

Antwort
von Gluglu, 44

Du kannst den Motor mit dem Schleudergang testen: Bei leerer Maschine auf Schleudern stellen... dann lässt sie kein Wasser ein und der Motor beginnt zu drehen. Hällt sie das problemlos über die Maximaldrehzahl hinweg aus und kommt regulär zum Schleuder-Ende, dürfte der Motor OK sein. Ich tippe auch auf den Heizstab.

Hier Heizstab allpolig abstecken + isolieren und bei leerer Maschine eine Kaltwäsche starten. Sie könnte sich zwar irgendwann mal mit einem Fehler melden weil die Temperatur logischerweise nicht erreicht wird... aber sie sollte Wasser einlassen und ganz normal mit dem Waschvorgang beginnen.

Heizstäbe haben oft durch Lochfraß kleinere Lecks, die sich dann beim Anheizen und der damit verbundenen Ausdehnung leicht öffen, bis Wasser eintritt und letztlich den FI rauswirft!

... so würde ich bei de Fehlersuche ansetzen!

Viel Erflg!

Antwort
von Spezialwidde, 50

Ich denke das liegt am Heizstab! Der fängt an zu heizen sobaltd die Maschine Wasser genommen hat und genau dann hauts auch die Sicherung raus, oder?


Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 32

Hallo sprinter07

Der Heizkörper muss erneuert werden. Die Masseverbindung läuft über den Nullleiter der Heizung. Die Heizung wird bei deiner Maschine nur einpolig geschalten. Bei neuen Maschinen erfolgt die Schaltung der Heizung zweipolig

Gruß HobbyTfz

Antwort
von sprinter07, 26

Danke! Du hast den Nagel  auf den Kopf getroffen. Hab nämlich gerade noch
einen Versuch gemacht, Mit abgeklemmter Heizung. Da läuft es normal.

Habe mich nur daran
festgebissen zu glauben die Heizung kommt erst verzögert, nach einpaar
Trommelumdrehungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten