Frage von Fragant122, 137

Was würde passieren wenn man bis zum Erdkern graben würde?

  1. Frage steht oben
  2. Was ost eigentlich im Erdkern und woher wissen wir überhauot das es ein Erdkern gibt
Antwort
von Shylenn, 80

Soweit ich weiß, ist der Erdkern und die Materie drumrum so hart, dass man ihn nicht erreichen wird. Unterwegs dorthin würde passieren, dass sämtliche Bohrer abbrechen würden, dass die die das Unternehmen finanzieren daran bankrott gehen würden und dass evtl all die Tunnel einstürzen würden, weil es zu viel Druck von oben gibt.

Kommentar von Shylenn ,

In meinem Buch steht:

Festlandkruste: 20-70km

Ozeanische Kruste: 5km

Oberer Mantel: 700km

Unterer Mantel: 2900km

Äußerer Kern: 2250km

Innerer Kern: Durchmesser 1200km)

Allein also der Erdkern hat einen Durchmesser von 1200km, was hieße, du müsstest 600km durch harte Eisen-Nickel Materie graben. Davor liegt eine flüssige Eisen-Nickel Materie, davor befinden sich die Gesteinsmäntel und dann musst du noch durch die Festlandkruste, das ist das wo du mit den Füßen drauf stehst.

Rechne dir selbst aus, wie viele km du graben müsstest.

Antwort
von TimeosciIlator, 25

Du hast ja schon genügend Antworten bekommen, um Dir ein Bild zu Deiner Frage machen zu können. Ergänzen möchte ich noch, dass es einen SF-Film gibt, bei dem es um eine Reise zum Erdkern geht...

"The Core" (US 2003)


Antwort
von Rockuser, 53

Dadurch das Du irgendwann in der Magma landest, ist es Unmöglich bis zum Erdbern zu kommen. Zu hohe Temperatur ist das Hauptproblem.

Das der Erdkern aus Eisen ist, hat man mal irgendwann Wissenschaftlich als Gegeben genommen, auf Grund des Magnetfeldes der Erde.

Ob das so ist, werden wir in diesem Leben nicht erfahren.

Antwort
von weckmannu, 31

Den Erdkern hat man aus den Messungen der Seismographen berechnet. Aus verschiedenen Abteilungen DeR Physik kann man hohen Druck, Temperatur und Material berechnen. Die Kernphysik lehrt, daß Eisen den stabilsten K3ern hat, der nach 4 Milliarden Jahren übrigbleibt.

Antwort
von MatGaruru, 67

man würde verbrennen, so heiß.

Man würde zerquescht werden, zu hoher druck.

Info: "Auswertungen von Erdbebenwellen ergaben, dass der Erdkern aus einem flüssigen äußeren Kern und einem festen inneren Kern besteht" Wikipedia

Kommentar von Shylenn ,

Deckt sich mit meinem Buch. Äußerer Kern: flüssiges Eisen-Nickel Gemisch, innerer Kern: feste Eisen-Nickel Verbindung.

Antwort
von Tortuga240, 31

wenn du in die Erde Reingräbst, wirst du eine 2. Schicht von Kontinenten,meeren, und Bergen Finden in der Mitte ein Heisser Eisenball der wie eine Sonne scheint.

kennst du die Theorie vom Holen Planeten?

Kommentar von weckmannu ,

Die Hohlwelttheorie ist Unfug. Wenn man tief gräbt, findet man Magma unterschiedlicher Zusammensetzung. Nur darüber gibt es im Detail noch Unklarheit.

Kommentar von Tortuga240 ,

bitte macht keinen Unfug

Antwort
von Mikkey, 32

Graben scheidet schon mal ganz aus.

Mit Bohren ist man immerhin schon 12 km in die Tiefe gekommen. Das ist ein Drittel der Dicke der Erdkruste. Bis zum äußeren Erdkern sind es aber 2900 km

Antwort
von LittlePegasus, 66

1. Geht nicht, das wäre viel zu heiß und technisch nicht machbar.

2. Wirklich wissen tun wir es nicht (schließlich können wir nicht einfach ein Loch buddeln und nachschauen), aber es ist die aktuellste Thoerie, basierend auf iwelchen Erkenntnissen, Messungen, etc.


Antwort
von Schaco, 53

www.wikipedia.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community