Frage von chazen, 403

Was wäre der sicherste Ort vor einem Krieg?

Hallo,

Mich beschäftigt schon seit längerem das Thema "3. Weltkrieg" in dem wir uns offenbar schon längst befinden (denn der 2. hat ja auch nie wirklich aufgehört) Jedenfalls macht mir nicht unbedingt der IS Angst, sondern die allgemeine Lage Europas und das Deutschland einen enorm wichtigen Stellenwert vertritt. Ich habe schon seit mehreren (selbst in ruhigen Jahren) das Gefühl, dass bald etwas sehr großes und schreckliches passieren wird, dass zumindest unseren Kontinent, erheblich verändern wird. Das es seit Jahrzehnten Drohungen gibt und man darauf nicht mit einer Flucht reagieren sollte, weiß ich auch. Doch solange ich es noch in der Hand habe, möchte ich genau dies tun. Ich traue nicht mal mehr dem Statement, dass die Schweiz sicher ist. Sich aus allem rauszuhalten und dennoch angegriffen zu werden, sind nämlich 2 verschiedene Faktoren. Amerika, Russland, Asien - Alles nicht sicher, wenn man sich auch mit der internationalen Politik beschäftigt. Solche Länder wie Chile, Südafrika, von mir aus auch Madagascar, klingen interessant. Geld könnte man über das Internet verdienen, sowas ist heutzutage nicht schwer. Ich möchte jedenfalls solange aus diesem Kontinent raus, bis ich das Gefühl habe, die Leute da oben in der Regierung, besitzen mehr Hirn als ich. Denn das sollten sie eigentlich. Diese ganze "NWO" Sache wird auch immer offensichtlicher. Zwang, moderne Sklaverei, Verstrahlung, Manipulation und Angst, gehen mir auf den Senkel. Egal ob nun etwas schlimmes tatsächlich eintritt oder nicht. Was wäre eurer Fluchtort, wenn ihr einen wählen könntet und wo sind die VISA Bedingungen realistisch und machbar zu erfüllen? Denn in den USA benötigt man zum Beispiel die Greencard/Investoren/Künstlervisum etc. Das kriegt man natürlich nicht einfach so zugeschmissen. Bitte nehmt das Thema ernst, denn ich nehme mein Leben- und das meiner Geliebten, auch sehr ernst.

Grüße

Antwort
von Suboptimierer, 264

Skandinavien wäre doch eine ganz gute Wahl, auch wenn es in Europa liegt oder Island oder Grönland. Da wohnt kaum einer und dort gibt es kaum Militär und eine zurück haltende Politik. Sie liegen nicht wie die Schweiz irgendwo im Zentrum größerer Streitmächte.

Ansonsten ist die Frage, auf wieviel Luxus du bereit bist zu verzichten. Alaska oder eine kleine Siedlung in der Antarktis wären genauso eine Option wie irgend eine kleine Ozeaninsel.

Kommentar von chazen ,

Die Frage ist halt nur, ob die Länder, die Europa übernehmen möchten, auch Halt vor diesen Inseln machen?! Wenn man gerade auf einem Kreuzzug ist und mehrere Nationen einnimmt, warum sollte man dann Halt vor Island machen?!

Kommentar von Suboptimierer ,

Ich scheine da nicht auf dem neuesten Stand zu sein. Was wurde denn zuletzt von Europa übernommen?

Länder wie Island sind für Besatzungen nicht lukrativ. Auch gibt es dort wenige Unruhen und Schlichtungsbedürfnis. Die restlichen europäischen (oder übereuropäischen) Länder hätten es schon längst einnehmen können, hätten sie gewollte.

Kommentar von chazen ,

Das ist so nicht richtig. Russland und Kanada, streiten sich bereits seit sehr vielen Jahren um die Nordpol Region und hätten sicherlich auch Interesse an Grönland und Island. Es gibt dort auch einiges an "Schätzen" zu holen und wäre somit kein sicherer Zufluchtsort für mich. Noch dazu kommt, dass es mir herzlich wenig nützt, einen Krieg zu überleben, um dann von einem aktiven Vulkan verbrannt zu werden. Wenn du also sagst, dass gewisse Länder ja sowieso schon einiges übernehmen könnten, liegst du vollkommen richtig aber dafür ist die Lage noch zu beruhigt. Die Frage hierbei ist doch, ab wann ein Land wie Russland oder die USA dazu bereit sind, um eine Insel wie Island zu kämpfen?! Das machen sie doch nur dann, wenn die Situation so überhitzt ist, dass man problemlos angreifen kann. Ein Weltkrieg wäre also die absolut passendste Situation, weil keiner mehr an einem Abkommen festhält und seine geheimen Taktiken durchführt.

Antwort
von Agha18, 251

Skanidavien: Gutes Bildungsystem, Gesundheitssystem und Jobs und auch sicher.
Sehr sicher ist auch die Schweiz dort muss jedes Gebäude einen Schutzbunker haben unterdem Haus,Gebäude Supermarkt was auch immer. Ausserdem auch gutes System in Bildung, Gesundheit usw. Dort sind auch die Zivil Leute Millitär Leute heisst: Das z.B ein Artz vorher zum Millitär gehen musste. Die Schweiz ist zwar Isoliert aber auf alles vorbereitet. Jedoch muss du bedenken das die Zwei "Gebiete" einen extrem hohen Lebensunterhalt haben. Falls du noch fragen hast Frag :D
LG
Agha

Kommentar von chazen ,

Das mit dem Bildungssystem ist wohl wahr, allerdings ist besonders Schweden ein sehr großes Angriffsziel für den IS. Dort leben sehr viele Islamisten und darunter dann logischerweise auch Dschihadisten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Orte wie Oslo oder Stockholm, ebenfalls noch ihr blaues Wunder erleben.

Antwort
von perperam, 184

Kommt an wo der Krieg Stattfindet Ich würde Süd Amerika oder Alaska empfehlen

Kommentar von chazen ,

Alaska gehört zu den USA. Dort gibt es einiges an Schätzen zu gewinnen. Klingt für mich nicht sicher!

Antwort
von 1988Ritter, 253

Ganz trocken gesagt.....es gibt keinen sicheren Ort. Wenn wir uns über einen Krieg unterhalten, dann unterhalten wir uns über einen Krieg der Religion und der Ideologie. Beides findet im Kopf statt, und hat dementsprechend keine Grenzen.

Kommentar von chazen ,

Gut gedacht! Allerdings geht es mir jetzt um den reinen physischen Zustand.

Antwort
von DerBadener, 184

Ich denke es wäre ganz wichtig irgendwohin zu ziehen, wo es keine anderen Menschen gibt. Und Achtung: auch keine Bodenschätze oder sonst irgendetwas was Menschen so interessiert.

Und am besten in ein Land, wo es sehr heiß oder sehr kalt ist. Immer dort wo niemand sonst leben will. Da ist es dann sehr Einsam aber man hat auch seine Ruhe.

Antwort
von wgrstf007, 178

In Amerika gibt es einen Bunker der sogar Atombomben aushält. Kannst ja mal nachfragen ob die noch nen Platz für dich frei haben. War glaube ein Beitrag von Gallileo xD

Kommentar von AntiBan ,

eine fallout vault

Antwort
von Netie, 118

"Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! dann kommt ein plötzliches Verderben über sie, gleichwie die Geburtswehen über die Schwangere; und sie werden nicht entfliehen." Der erste Brief der Thessalonicher Kapitel 5 Vers 3

Auf dieser Erde gibt es keinen sicheren Zufluchtsort.

Antwort
von exxonvaldez, 192

"3. Weltkrieg" in dem wir uns offenbar schon längst befinden (denn der 2. hat ja auch nie wirklich aufgehört)

Das heißt wir befinden uns im 2. und 3. Weltkrieg gleichzeitig?

Kommentar von laePanda ,

2 1/2 WK.

Kommentar von chazen ,

Nenn es wie du möchtest. Die Zahl ist im Ernstfall sowieso egal ;)

Antwort
von viktorus, 23

Der Schutz Gottes (Ps.91,3-7; Jes.32,17; Offb.12,11-14).

Antwort
von AntiBan, 130

und wenn es krieg gibt? dann wird der bestimmt nicht in deutschland sondern irgendwo im nahem osten ausgetragen. nach 9/11 haben auch viele gedacht dass jetzt der 3. weltkrieg kommt aber warum sollte es zu einem weltkrieg kommen? 

Kommentar von chazen ,

Dann bist du aber gewaltig falsch informiert. Deutschland ist der engste Verbündete der Amerikaner. Falls es also einen Krieg gibt, sind wir dazu verpflichtet, uns daran zu beteiligen. All die amerikanischen Waffenlager und Botschaften, würden bei uns in Berlin als erstes bombardiert werden. Deutschland ist lange nicht mehr so sicher wie zu den Zeiten von 9/11.

Kommentar von AntiBan ,

und wer wuerde europa bombardieren? uebrigens enger verbuendeter mag vielleicht zutreffen aber militaerisch wichtig ist deutschland kein bisschen! nur politisch. und wenn es zu krieg kommen wuerde kann deutschland dann ja seine 200 000 mann armee rausschicken. ein bruchteik von dem was die usa haben. und da die usa ein nato mitglied sind wuerden zig laender in den krieg gezogen werden. aber jetzt erklaer mir mal wer denn hier irgendwen angreifen soll! wenn trump praesident wird wird die lage zwischen ru und usa sehr viel entspannter. und selbst wenn es zu krieg kommt: nicht in den usa noch in deutschland! uebrigens gibt es nicht nur in de stuetzpunkte sondern ueberall! ich geb dir recht deutsvhland hat schon ziemlich viele aber der balkan ist naeher und es gibt dort auch mehr aktive stuetzpunkte. uebrigsns zu "all den botschaften": es gibt pro land nur eine und nicht mehrere ihr seid da auch keine ausnahme! und angenommen dass es wirklich zu krieg kommen wuerde wuerden wir alles plattmachrn!!!

Kommentar von chazen ,

Es geht mir nicht darum, wer wen platt macht. Ich denke mit den Amerikanern, hat man schon mal die stärkste Macht hinter sich stehen. Es geht mir darum, dass ich mein Leben nicht unnötig verlieren möchte, weil Politiker dort oben denken, unser Planet wäre ein Schlachtfeld. Deutschland hat vergleichsweise zu anderen Ländern, natürlich keine große Armee aber jeder einzelne wäre dazu verpflichtet zu helfen und natürlich ist Deutschland ein wichtiges Angriffsziel in einem bevorstehenden Krieg. Nicht nur die arabischen Länder bekommen unser gutes Sozialsystem mit und wissen wo Geld und Macht zu holen sind. Auch Russland oder China, lässt sich nicht mehr lang von der Nato provozieren. Ich könnte einen Angriff auf Deutschland sogar sehr gut nachvollziehen, denn wer Luftangriffe fliegt, muss auch mit dem Echo rechnen.

Antwort
von Azad617e, 210

Erstmal wir befinden uns nicht im 3 Weltkrieg und du brauchst hier nicht abzuhauen es bringt dir doch nichts es passiert so oder so nichts also ich würde Jamaika reisen dort ist es ruhig und schön.

Kommentar von chazen ,

Jamaika wäre eines der wichtigsten Angriffsziele für die Koreaner. Generell jede Inselgegend, die sich um den Vereinigten Staaten befindet.

Kommentar von Azad617e ,

egal trotzdem ruhig und schön.

Kommentar von chazen ,

Vielleicht zum jetzigen Zeitpunkt, ja.

Antwort
von Paohai, 164

Hängt davon ab wie viel Luxus du benötigst.

Kommentar von chazen ,

Wenn man Leben als Luxus betitelt, dann benötige ich Luxus, joar.

Antwort
von Garfield0001, 133

In einem Krieg ist bestimmt der sicherste Platz: ein Grab ;-)

Antwort
von abibremer, 17

Obwohl Dan Brown in seinen Büchern den Vatikan schon mehrfach"geschrottet" hat, könnte ich mir vorstellen, dass man in den tiefsten Katakomben des Petersdomes überleben könnte. Stellt sich die Frage, was man denn als Überlebender in einer atomaren Trümmerlandschaft noch "erleben" wollte oder könnte.

Kommentar von chazen ,

Gehst du fest davon aus, dass wenn Konflikte in Europa entstehen und mit Atomwaffen gehandelt wird, tatsächlich die Ausschreitungen in weit entfernten Ländern zu spüren ist? Ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass es mittlerweile Waffen gibt, die ganze Länder auslöschen können aber würde sich das auf jemanden in Australien oder Südafrika auswirken?

Antwort
von SimonEugenJosef, 125

Hm, ich denke dass der sicherste ort irgendwo in südamerika oder afrika wäre, weil wer sollte diese kontinente/Ansammlungen von ländern amgreifen

Kommentar von chazen ,

Genau das denke ich halt auch. Ich weiß nur leider nicht über deren Verpflichtungen bescheid. Vielleicht müssen die sich auch einem großen Krieg stellen, wenn einer entsteht.

Antwort
von telesphorus, 171

Wenn es einen dritten Weltkrieg geben sollte, es es doch eh egal wo man ist, weil dann eh alles zerstört  und verstrahlt wird. 

Vielleicht kannst du dir ja eine einsame Insel in Kanada kaufen...oder doch die versteckten Nazi Bunker in der Antarktis finden. 

Kommentar von chazen ,

Ich bin der festen Meinung, dass die heutigen Atomwaffen zwar deutlich stärker sind als die damaligen aber das nicht die komplette Menschheit verstrahlt wäre.

Kommentar von telesphorus ,

Kommt drauf an, wo genau diese dann hin schießen. Wenn es ein Weltkrieg ist, wird es eine hohe Wahrscheinlichkeit sein, das diese auf große Flächen der Erde abgefeuert werden.

Antwort
von Kodringer, 183

Ich wäre für Neuseeland.

Antwort
von josef050153, 101

Delta Centauri

Antwort
von voayager, 173

Ein 3. Weltkrieg würde den gesamten Planeten verseuchen -Zuflucht vergeblich.

Kommentar von perperam ,

Kommt drauf an ob es ein Atom Krieg wäre

Kommentar von voayager ,

der ist stets einzukalkulieren, schließlich werden Atomwaffen nicht aus Jux und Tollerei gebaut

Antwort
von Meatwad, 118

(denn der 2. hat ja auch nie wirklich aufgehört)

Nach diesem Satz habe ich es mir erspart, auch noch den Rest der Frage zu lesen. Obwohl Lachen ja schon sehr gesund ist.

Kommentar von chazen ,

Ist über sich selbst lachen denn auch gesund? Falls ja, müsstest du ja vor Freude strahlen. Ach und im übrigen: Schon mal etwas von Waffenstillstand gehört oder doch glatt die Schulbücher in Geschichte übersehen? :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community