Frage von PeterSilieReal, 35

Was verstand Metternich unter "Erhaltung dessen, was besteht"?

Antwort
von domtschig, 24

Dass er einer nationalstaatlichen Einigung Deutschlands und die Wiederherstellung des Heiligen Römischen Reichs ablehnend gegenüberstand, statt dessen auf dem Wiener Kongreß für einen lockeren deutschen Staatenbund unter österreichischer Vormachtstellung (Deutscher Bund) und der Wiederherstellung des europäischen Gleichgewichts in der traditionellen Pentarchie eintrat.

Ergo sollen sich die deutschen Staaten ,die damals existierten, nicht erneut zusammen schließen (wie es Friedrich "Barbarossa") einst tat um zum Heiligen römischen Reich deutscher Nationen zu werden und der Supermacht auf dem europäischen Kontinent, sondern das sie autag bleiben und die Österreicher die vorherrschende Macht seien.

Kommentar von PeterSilieReal ,

Danke :)

Kommentar von domtschig ,

Sehr gern.

Antwort
von andreasolar, 20

Das ist ein Zitat aus dem Brief an den badischen Gesandten von 1820, worin er diesen auffordert, die anti-liberalen Karlsbader Beschlüsse umzusetzen:

http://www.geschichte-abitur.de/quellenmaterial/restauration-brief-metternichs-a...

http://www.kinderzeitmaschine.de/index.php?id=401&ht=6&ut1=120&ut2=9...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten