Was tun wenn meine Mutter mit ihren Freund zusammenziehen will und ich den nicht leiden kann (Kindheitsgeschichte)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was stört dich so total an dem Freund deiner Mutter? Deine Mutter hat auch ein Leben und einen Anspruch auf Selbstverwirklichung. Maximal 4-5 Jahre und du gehst deinen eigenen Weg und was ist dann mit deiner Mutter? 

Würdest du auf deine Selbstverwirklichung und Umsetzung deiner Vorstellungen verzichten, weil deiner Mutter das ein oder andere nicht passt?

Ich habe auch einen Stiefsohn (17) mit dem habe ich geklärt, dass ich nicht der Ersatzpapa sein möchte und seinen Vater nicht verdrängen möchte. Ich mich aber freuen würde, wenn er und ich Freunde werden könnten.

Wir leben zusammen in einem Haus, haben ein gutes Verhältnis ab und zu etwas Stress und sind beide mit der Situation zufrieden. Hast du schon mal mit dem Freund deiner Mutter gesprochen und versucht die Situation zu entspannen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 14:11

Ja habe ich er blockt immer ab und will mir nicht zuhören, es schreint mit so als wäre ich für ihn gar nicht da...und das ganze 11 Jahre lang

0
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 18:56

Ja er regt sich über jeden Pisskram auf wirklich wegen jeder Kleinigkeit und er versucht mich zu erziehen und hat es geschafft mich schüchtern zu machen, indem er früher die Hand gehoben hat...

0
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 21:32

Ja leider :( da muss ich wohl durch 😧 aber danke das du versucht hast mir zu helfen 👍ich muss dann wohl warten bis ich ausziehe oder?

0
Kommentar von boy1213
16.01.2016, 15:28

kein Komtakt mehr

0

Weil er dich aufregt? Wieso regt er dich denn auf?
Sorry, aber, nur weil du er dich aufregt, willst du deiner Mutter ihr Glück kaputt machen?
Du bist gerade in der Pubertät, da ist man von Sachen genervt, die gar nicht so schlimm sind!

Was du also tun kannst? Dich zusammenreißen und das Zusammenleben auch von deiner Seite aus erträglich machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 13:54

sie hat schonmal mit ihm zusammen in einer wohnung gelebt und er ist mit mir nicht klar gekommen und er und meine Mutter hatten ständig streit, er wurde immer handgreiflich gegenüber mir. ich glaube nicht das ich mich da zusammenreißen soll/kann

0
Kommentar von sveja26
12.01.2016, 13:57

DAS hast du in deinem Text aber nicht erwähnt!
Zuerst muss ich sagen, dass ich es von deiner Mutter unverantwortlich finde, ihrem eigenen Kind einem Mann auszusetzen, der in der Vergangenheit handgreiflich geworden ist.

Wie ist es mit deinem Vater? Kannst du dorthin?
Zur Not hilft dann wohl nur das Jugendamt.

0
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 14:13

ja ich wollte nicht die ganze geschichte aufschreiben...wäre zu viel geworden und mein Vater mit dem habe ich keinem Kontakt, weil er sich nie um mich gekümmert hat

0
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 18:54

???

0

Kannst du nicht zu deinem Vater ziehen ? Ansonsten bleibt dir nichts anderes  übrig als  dich mit dem Mann zu arrangieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boy1213
12.01.2016, 21:32

habe keinen kontakt zu meinem vater

0

Rede mit Deiner Mutter und vielleicht auch im Beisein von ihrem Freund. Möglicherweise findet ihr so eine Lösung, die für alle akzeptabel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit Deiner Mutter darüber und findet mit ihrem Freund gemeinsam eine Lösung. Setzt Euch alle zusammen wobei jeder etwas dazu sagen darf und dann rauft Euch zusammen. Wenn alle einen guten Willen zeigen, kann das Zusammenleben klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deiner Mutter darüber. Sonst bleibt dir nur noch dich mit ihm auseinander zu setzen (eine Vereinbarung mit ihm zu Treffen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?