Frage von Aminade, 176

Was tun wenn eltern eine Beziehung nicht akzeptieren (wegen Religion und Land....?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matahleo, 55

Da stellt sich für mich die Frage, welche Religion und welches Land. Was macht deinen Eltern so Angst?

Liebe kennt keine Farbe, Religion oder Kultur, trotzdem kann sie daran zerbrechen. Und wenn es für deien Eltern zu fremd ist, dann haben sie einfach Angst um dich.

Sie wollen nicht, dass du verletzt wirst, dass du vielleicht die Religion annimmst, dass du weg gehst?

Das beste ist, reden, reden, reden. Und dann leben, leben, leben.

Erklär deinen Eltern, dass dein Freund echt nett ist, dass du ihn liebst und sie ihn bitte erst mal kennenlernen sollen. Er soll von seinem Land erzählen, soll erklären, wie wichtig ihm seine Religion ist, wie er es mit unserer Kultur so hält, einfach, wie gut er hier integriert ist.

Wenn ihr euch ein paarmal getroffen habt, dann ändern sie vielleicht ihre Meinung.

Ansonsten bleibt dir nur die Trennung, von welchem Teil auch immer.

Ich wünsche euch alles Glück der Erde und viel Erfolg bei den Gesprächen.

LG Mata

Kommentar von Aminade ,

Ich komme aus albanien er aus kosovo wir waren damals gleiche Land heute sind wir getrennt trozdem aber gleich kosovare sind auch Albaner... Aber sie mögen kosovo nicht so meine eltern... 

Ich bin katholisch er sagt er sei auch katholisch aber seine beiden Brüder haben Moslem Frauen geheiratet... Und seine onkel sind Moslem 

Sie werden das nicht akzeptieren das ich mit einem halb Katholiken bin....

Kommentar von Matahleo ,

Hallo Aminade,

erstmal danke fürs Sternchen :)

Gut, ihr lebt in Frankreich, du bist Albanerin, er ist Kosovare.

Da leidet ihr unter den Nachwehen sowohl des 2. Weltkrieges als auch des Kosovokrieges von 1999. Da ward ihr beide gerade mal kleine Kinder und könnt so gar nichts dafür. Aber eure Eltern haben einen Krieg und somit viele schlechte und grausame Dinge erlebt.

Vielleicht könntet ihr euch beide ein wenig mit den Auswirkungen des Krieges beschäftigen, euch also Hintergrundinformationen besorgen und mit deinen Eltern über den Krieg, das was sie erlebt haben und warum sie so verltetzt sind reden.

Ihr seid beide katholisch, seid ihr auch gläubig? Also, du und dein Freund? Dann geht doch mal mit den Eltern gemeinsam in die Kirche. Vielleicht habt ihr über die Religion eine Chance euch besser kennenzulernen.

Deine Eltern verdienen eine Chance ihren Hass und ihre Wut und Angst erklären zu können. Es kann natürlich auch sein, dass sie darüber gar nicht sprechen können oder wollen. Dann kannst du ja mal versuchen ihnen vorzuschlagen, sich professionelle Hilfe zur Aufarbeitung ihrer Kriegstraumata zu holen.

Da hast du / ihr keine leichte Aufgabe vor euch, das ist viel, viel Arbeit, wenn ihr euch nicht verkrachen wollt.

Ich wünsche Euch viel Kraft, Energie und Erfolg,

LG Mata

Antwort
von JZG22061954, 29

OK, Du bist Moslemin und dein Freund ist wenn ich das richtig verstanden habe wohl Christ, zumindest geht das aus einer anderen Frage von dir hervor. Wenn ich damit richtig liege, dann ist es nachvollziehbar, das deine Eltern etwas gegen diese Verbindung haben und deine Situation ist derweil dein Handlungsspielraum auch sehr eingeschränkt ist, keineswegs zu beneiden. Im Prinzip stehst Du vor der Entscheidung zwischen deinem Freund, deinen Eltern und deiner Religion und einen Rat werde ich dir deshalb auch nicht erteilen, diese Entscheidung kannst und musst letztendlich Du selber treffen.

Antwort
von bikerin99, 72

Warten bis du volljährig bist, dann kannst du selbständig entscheiden.

Kommentar von Aminade ,

Bin schon 19 aber ich will meine eltern nicht traurig machen liebe meinen Freund aber sehr 

Kommentar von bikerin99 ,

Du musst dich für dein Leben entscheiden, du kannst nicht verhindern, dass deine Eltern traurig sind. Sie sind traurig, wenn sie erleben, dass Kinder außer Hause gehen, erwachsen werden, wenn sie unglücklich sind, ...
Entscheidend ist, dass du es bereust oder bereust, wenn du in deinem Leben dich immer für das entscheidest, was deine Eltern meinen. Am Ende hast du das Gefühl, das Leben deiner Eltern statt das eigene Leben gelebt hast.

Kommentar von Aminade ,

Du hast schon recht aber ich frage mich manchmal ob sie oder ich recht habe ob ich die richtige Wahl mache oder ob es besser wäre Aug meinen Eltern zu hören...  

Kommentar von Matahleo ,

Dazu müssten wir ein wenig mehr Details wissen. Wo kommt dein Freund denn her? Und wie lange ist er schon hier?

Kommentar von Aminade ,

Ich lebe in frankreich und mein Freund kommt aus kosovo ich aus albanien ist fast gleiches Land aber meine eltern mögen kosovo nicht... 

Und er ist seid er 1 Jahr alt ist in frankreich und ich seid 6 Jahren.. 

Antwort
von musso, 60

Ich habe meinen Elten die Wahl gelassen. Eine Tochter mit Partner oder keine Tochter mehr. Sie haben sich für die Tochter entschieden 

Kommentar von Aminade ,

Darf ich wissen warum sie deine Beziehung nicht akzeptiert haben ?

Kommentar von musso ,

Er war afrikanischer Moslem, also "falsche" Hautfarbe und "falsche" Religion

Antwort
von Schrodinger, 92

Entweder sich vom Partner trennen, von der Religion oder von den Eltern.

Die günstigste Variante wäre hier wohl sich von der Religion zu verabschieden.

Antwort
von alexanderrl1, 92

Reden und Vertrauenspersonen, zB mit Vertrauenslehrer oder so jmd reden

Kommentar von Aminade ,

Gute Idee danke aber bin nicht mehr in der schule 

Kommentar von alexanderrl1 ,

OK aber halt Vertrauenspersonen suchen und überzeugende Argumente wie liebe hat keine grenzen bringen schafft du schon😜

Antwort
von Akka2323, 76

Es aushalten oder die Beziehung aufgeben. Du mußt Dich entscheiden.

Antwort
von Cavo64, 26

Wenn du nicht mehr in der Schule bist dann nehme ich an dass du volljährig bist
Dann lebe dein EIGENES Leben
Wie Kant sagt : Bleib nicht in der selbstverschuldeten Unmündigkeit nur weil es bequem ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten