Frage von abbeysue, 57

Was sind die Schwierigkeiten beim Lernen eines Streichinstruments?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grobbeldopp, 35

- Es ist nicht sehr intuitiv darauf zu spielen, man muss diverse relativ genau auszuführende und mit beiden Armen/Händen koordinierte Bewegungen wirklich lange eintrainieren, denn niemand hat ad hoc ein Gefühl dafür. Es dauert lange bis man Automatismen entwickelt hat, und bevor man diese hat kann man nicht schön spielen.

- die Tonbildung mit dem Bogen erfordert ziemlich viel Feinmotorik, ebenfalls am Anfang frustrierend. Der Ton ist ziemlich fragil, kleine Änderungen in der Handhabung/Spieltechnik machen viel Unterschied.

- Bei Griffbrettern ohne Bünde muss man ganz allein mit den Fingern und dem Gehör die Töne treffen lernen. Wieder braucht man deshalb länger, bis man etwas hörenswertes spielen kann.

- Mit beweglichen Händen ist man sehr im Vorteil. Zwar trainiert man die Hände beim Üben, aber nicht jeder mit etwas unvorteilhafter Physis kann alles kompensieren und ab einem gewisen Alter werden solche Fortsxhritte in der Beweglichkeit der Hände recht schwierig zu erreichen.

- Die Erwartungshaltung an klassische Violinisten etc. ist ziemlich hoch verglichen mit dem, was sich "von selbst" auf dem Instrument ergibt. Die Violine steht seit 350 Jahren zusammen mit den Klavieren ganz oben in der klassischen Musik, es gibt und gab die meisten Spieler und die meisten guten Spieler und viele an sich  schwierige Techniken sind seit langem Standard.

Vom letzten Punkt ausgehend: Es kommt immer drauf an was man sich zum Ziel gesetzt hat. Außerhalb der klassischen Musik gibt es Bereiche, wo man nicht unbedingt sagen kann dass z.B. Violine besonders schwer sinnvoll zu spielen ist.

Außerdem gibt es ja noch den Kontrabass, der ist von sich aus eigentlich unspielbar und ein nicht perfekter Kontrabassspieler hat aus verschiedenen Gründen bessere Chancen, "ordentliche" Musik zu machen (ich meine Musik, wo man wich nicht verstecken muss weil sie normalerweise besser dargeboten wird).

Antwort
von Felismom, 37

Hallo, ich sehe es gerade bei meinem Sohn, der Geige spielen angefangen hat. Es ist halt neben bzw. vor dem eigentlichen Spielen vieles zu beachten, z. B. die richtige Bogenhaltung und Körperhaltung. Da hatte mein Sohn schon länger daran zu üben bis es richtig klappte. Aber mit einem guten Lehrer bekommt man das alles in den Griff. Viel Erfolg! LG

Antwort
von clairedelune72, 13

Ich persönlich hatte keine Schwierigkeiten. Habe davor allerdings schon Gitarre gespielt.
Mit was viele zu kämpfen hatten war mit der linken Hand.
Das drücken der Saite darf man nicht unterschätzen, da es am Anfang sehr schmerzhaft sein kann.
Mit dem wirst du so wie so nicht gleich am Anfang spielen.
Mit der Haltung kommt es eben drauf an, welches Instrument du spielen willst, genauso wie mit dem Bogen.
Mit dem Bogen hatten in meiner Streicherklasse nur die Geigen und Bratschen schwer.
Aber ansonsten kommt es eigentlich nur auf dich an.

Antwort
von philipp54321ha, 33

Haltung des Bogens richtige körperhaltung und so weiter...es gibt dort seeehr viele Schwierigkeiten soweit ich weiß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community