Was sind die Nachteile des Monetarismus, bzw. die Kritikpunkte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Objektiv betrachtet hat der Monetarismus innerhalb des Kapitalismus tatsächlich keine Nachteile, da müsste man schon die Nachteile des Kapitalismus generell benennen. Der Monetarismus erschwert aber reine Geldgeschäfte und die Entstehung von Blasen, weshalb die Politik bestimmenden Eliten in England und den USA die Idee nicht so gut fanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Monetarismus hat keine Nachteile, es sei denn, jemand versteht ihn nicht und wendet ihn falsch an. Der Monetarismus kann natürlich nur im Rahmen seiner eigenen Absichten und Grundannahmen dargestellt und kritisiert werden. Zur Absicht des Monetarismus gehört nicht die kurzfristigen Feuerwehrpolitik. Wer das wie die EZB falsch verstanden hat, erleidet halt Schiffbruch, doch daran hat nicht die Theorie des Monetarismus Schuld. Der Monetarismus hat die geldpolitisch gestützte VERSTETIGUNG einer guten Konjunktur zum Ziel. Darum lehnt er hektische und willkürliche Eingriffe des Staates ab, weil die meist nur alles noch mehr aus dem Lot bringen. Was z.Zt weltweit an Geldpolitik geschieht und an übermäßiger Verschuldung und Geldmengenaufblähung bereitet jedem Monetaristen Bauchschmerzen. Wenn man so will, ist eine Kritik, dass sich der Monetarismus nicht für eine kurzfristige Konjunktursteuerung eignet. Das war aber auch nie seine Absicht. Außerdem geht der Monetarismus von einer gewissen Redlichkeit der Banker aus und das ist in vielen Fällen in den oberen Etagen sicher nicht zutreffend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung