Frage von QeanC, 135

Was passiert genau, wenn man sein Genick bricht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von strol, 34

Ein Genickbruch im allgemeinen Sinne, ist ein Bruch der Halswirbelsäule.

Die Folgen sind Schwindelgefühle und Nacken- und Kopfschmerzen, wenn das ganze noch harmlos ausgeht. Wenn es nicht so gut ausgeht, wird das Rückenmark verletzt und eine komplette oder inkomplette Querschnittslähmung ist die Folge.

Komplette Querschnittslähmung bedeutet, dass es keine motorische oder sensorischen Funktionen unterhalb der Verletzungshöhe gibt. Bei einer inkompletten Querschnittslähmung sind noch nicht alle motorischen und sensorischen Funktionen unterhalb der Verletzungsstelle betroffen.

So ein Genickbruch kann aber auch tödlich ausgehen. Verletzungen des Rückenmarks oberhalb des 4. Halswirbels können z.B. nicht überlebt werden.

Was der Volksmund häufig unter einem Genickbruch versteht:

Der 1. und der 2. Halswirbel heben sich von den anderen Wirbeln etwas ab, damit wir unseren Kopf drehen können. Der zweite Halswirbel hat darum eine nach oben zeigenden "Stift". Der erste Halswirbel hat an dieser Stelle ein Loch, wo dieser "Stift" im Normalfall ist. Durch äußere Gewalteinwirkung kann es dazu kommen, dass eben dieser "Stift" abbricht. Durch eine falsche Bewegung, kann es sein, dass dann dieser Stift in das Atemzentrum "sticht" und es somit irreversibel beschädigt, was zum sicheren Tod führt. Diese Verletzung meint meistens vom Volksmund unter Genickbruch.

Antwort
von ArchEnema, 34

Wenn dabei das Rückenmark irreparabel verletzt (durchtrennt oder zu sehr gequetscht) wird ist eine Querschnittlähmung die Folge. Je weiter oben das Rückenmark zerstört wird, desto weiter oben beginnt der gelähmte Bereich.

Bricht das Genick sehr weit oben (ab dem Halswirbel C4), dann fällt die Atmung aus (weil die steuernden Nervensignale ausbleiben). Ebenso funktioniert die Blutdruckregulierung nicht mehr richtig.  Bei sofortiger künstlicher Beatmung kann das prinzipiell überlebt werden. Ohne Beatmung logischerweise nicht...

https://de.wikipedia.org/wiki/Querschnittlähmung

Antwort
von daCypher, 61

Mit einem Genickbruch ist genauer gesagt ein Bruch des Zahns am zweiten Halswirbel gemeint. Dadurch sind die Halswirbel nicht mehr stabil übereinander gelagert und jede Bewegung kann dazu führen, dass das Rückenmark abgequetscht wird oder sogar durchtrennt/abgerissen wird. Dadurch ist man sofort tot. 

Es gibt aber auch Fälle, in denen die Personen einen Genickbruch überlebt haben, weil der Kopf nach dem Genickbruch stabilisiert wurde.

Antwort
von klugshicer, 36

Du kannst nicht mehr Atmen oder deine Glieder bewegen aber Du kannst noch hören, und sehen - wenn auch nicht mehr lange, dann wird dir wahrscheinlich schwarz vor Augen.

Ist zwar makaber, aber es hat mal jemand die Zeit gemessen, wie lange ein geköpfter nach seiner Hinrichtung noch ansprechbar ist. Im Durchschnitt haben die noch 30 Sekunden lang reagiert, wenn man sie mit ihrem Namen ansprach.

Kommentar von Apado99 ,

Oha, das habe ich nicht gewusst :D

Kommentar von OnkelSchorsch ,

hat mal jemand die Zeit gemessen, wie lange ein geköpfter nach seiner Hinrichtung noch ansprechbar ist. Im Durchschnitt haben die noch 30 Sekunden lang reagiert

Nein. Das ist nur eine Gruselgeschichte. Derartige "Versuche" hat es nie gegeben. Zudem führt eine derart extreme Verletzung zu augenblicklicher Bewusstlosigkeit.

Kommentar von klugshicer ,

Nach einem Bericht des französischen Arztes Beaurieux von 1905 habe der Kopf eines guillotinierten Verbrechers sogar noch etwa 30 Sekunden auf  Zurufe reagiert. Ähnliches wird über Hamida Djandoubi berichtet, die letzte in Frankreich enthauptete Person.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Guillotine

Die heutige Wissenschaft geht davon aus, dass 3 Minuten nach der Enthauptung die Großhirnzellen sterben und nach etwa 8 Minuten der individuelle Tod eintritt.

Antwort
von OnkelSchorsch, 38
Antwort
von KevinSeehofer, 44

Die Halswirbelsäule bricht und damit werden auch die Nerven durchtrennt die das Hirn braucht um die Organe zu steuern

Antwort
von imehl47, 48

Die Kabel zur Schalzentrale werden durchtrennt, salopp gesagt.......,

Antwort
von aribaole, 33

In der Regel ist man entweder Tot, oder Querschnittgelähmt. Es gibt aber auch wenige Ausnahmen.

Antwort
von DerTroll, 61

Dann ist direkt oben das Rückenmark durchtrennt. Die Lebensnotwendigen Organsysteme können nicht mehr mit dem Gehirnkommunizieren und folglich ist man schnell tot.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

folglich ist man schnell tot.

Das ist nicht richtig. Genickbrüche sind in der Regel recht gut behandelbar.

http://www.netdoktor.de/krankheiten/fraktur/genickbruch/#TOC6

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community