Frage von Marcel97, 67

Was nach einer Kochausbildung machen?

Hallo, Ich bin zurzeit im dritten Lehrjahr meiner Ausbildung.

Ich habe 2 fast unnötige Jahre in einer Großküche verbracht und wenig gelernt. Seit 1,5 Monaten bin ich in einen richtigen guten Restaurant. Aber so oder so, ich weiß ich möchte nicht für immer in der Küche stehen und tag ein tag aus 10-11 Stunden kochen. Eine eigene Küche wäre ja auch cool aber ich kann mich nicht an so eine Verantwortung binden. Wieder Großbetriebe sind eigentlich auch keine gute Option.

Das ist ja jetzt schon eine gute Liste was nicht geht, ich glaube ich brauche einfach Inspiration. Mein Küchenchef hat mir gesagt ich könnte mir ja auch etwas Richtung Lebensmitteltechnik, Kritiker (hahaha) oder Gesundheitsprüfer machen. Hört sich ja auch irgendwie interessant an aber naja ich weiß ja nicht.

Also eigentlich brauche ich nur Inspiration und möchte mich weiter bilden. Ich denke auch an ein Studium oder irgendwas schulisches. Könnt ihr mir mit Inspiration helfen?:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joergi666, 46

ein Studium, dass perfekt zur Kochausbildung passen würde wäre: https://www.studycheck.de/studium/oekotrophologie

Kommentar von Marcel97 ,

Das hört sich interessant an. Ich werde mich mal genauer informieren, danke:)

Antwort
von Jimmibob, 27

Mache einen Lebensmitteltechniker, und versuche dich in der Industrie als Produktentwickler. Oder, was auch viele machen , der Lebensmitteleinzelhandel such auch immer Leute die sich mit den Produkten auskennen.

Gruß Jimmi

Kommentar von Marcel97 ,

Einzelhandel mag ich nicht, scheint mir anspruchslos. Aber Produktentwicklung klingt interessant sofern man keine TK Ware oder fertig Produkte entwickelt.

Antwort
von rafaelmitoma, 41

ich glaube, du solltest was anderes machen als kochen.

Kommentar von Marcel97 ,

So ganz ohne kochen würde ich aber auch nicht aushalten. Mir geht es ernsthaft schlecht wenn ich zu lange nicht kochen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community