Was ist ein Rondo (Musik, Klavier)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Rondo (= "rundherum") ist eine musikalische Form, bei der sich das Hauptthema mit kontrastierenden Themen oder Zwischenteilen abwechselt. Im 17. Jahrhundert schrieben französische Komponisten wie Jean Baptiste Lully so genannte "pieces en rondeau", die nach dem Muster A B A C A D A E… A
aufgebaut waren. Wolfgang Amadeus Mozart und andere Komponisten des 18. Jahrhunderts bauten ihre Rondo-Kompositionen oft nach dem Muster A
B A C A B A auf. Stell' dir das Rondo als Noten, die im Kreis laufen bzw. die einen Rundtanz tanzen vor. 

Hast du es verstanden? Wenn nicht, melde dich bitte noch einmal, dann versuche ich es noch mehr vereinfacht.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tokij
04.02.2016, 02:17

Man kann noch erwähnen, dass der erste Typus Kettenrondo genannt wird und der zweite beschriebene Typus wird Sonatenrondo genannt (weil er der dreiteiligen Idee - Exposition, Durchführung, Reprise - der Sonate folgt).

Wenn man die Ritornelle (Refrains) bei einer Kettenrondoform variiert, spricht man auch von einem Variationsrondo (A-B-A'-C-A''...).

0

Die Antwort von Tanzistleben ist schon sehr gut, aber vielleicht könnte man es vereinfacht so formulieren: Vom Aufbau her ist ein Rondo ein Stück, bei dem sich ein bestimmtes Thema (sozusagen ein Refrain) und mit verschiedenen Strophen abwechselt. Die Strophen unterscheiden sich in Melodie, Tempo, Lautstärke... Das sieht dann ungefähr so aus:

  1. Refrain
  2. Strophe 1
  3. Refrain
  4. Strophe 2
  5. Refrain
  6. Strophe 3
  7. usw.

So könntest du dir das Ganze vielleicht übertragen auf einen modernen Popsong vorstellen. Das Wort "Refrain" vermeide aber im Musikunterricht vielleicht doch lieber und sag stattdessen "Thema". Kommt bei Mozart und Kollegen besser...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung