Frage von FrageCompany, 71

Was ist der Unterschied zwischen Kraft, g-Kraft (Beschleunigung), Gewichtskraft (nahe Erdoberfläche), Gravitationskraft und Erdanziehungskraft per Definition?

Welche Unterschiede zwischen den Bezeichnungen gibt es oder bedeuten mehrere Begriffe das Gleiche?

  1. Kraft
  2. g-Kraft (was bedeutet das "g" in "g-Kraft? Gewichtskraft oder Gravitationskraft? Etwas ganz anderes?)
  3. Gewichtskraft
  4. Gravitationskraft
  5. Erdanziehungskraft
  6. Welche weiteren Kräfte gibt es?

Meine bisherigen Ergebnisse durch Wikipedia:

  1. In der klassischen Physik versteht man darunter eine Einwirkung, die einen festgehaltenen Körper verformen und einen beweglichen Körper beschleunigen kann. Kräfte sind zum Beispiel erforderlich, um Arbeit zu verrichten, wobei sich die Energie eines Körpers oder eines physikalischen Systems ändert.

  2. g-Kräfte werden Belastungen genannt, die aufgrund starker Änderung von Größe und/oder Richtung der Geschwindigkeit auf den menschlichen Körper, einen Gebrauchsgegenstand oder ein Fahrzeug einwirken. Es handelt sich bei der g-Kraft um eine „Kraft pro Masse“, sie hat daher die Dimension einer Beschleunigung und wird als Vielfaches der Fallbeschleunigung g angegeben.

  3. Die Gewichtskraft, auch Gewicht, ist die durch die Wirkung eines Schwerefeldes verursachte Kraft auf einen Körper. Im rotierenden Bezugssystem eines Himmelskörpers (wie dem der Erde) setzt sich dieses Schwerefeld aus einem Gravitationsanteil und einem kleinen Zentrifugalanteil zusammen. Die Gewichtskraft ist lotrecht nach unten gerichtet, was beinahe, aber nicht genau, der Richtung zum Erdmittelpunkt entspricht.

  4. Die Gravitation (von lateinisch gravitas für „Schwere“)[1], auch Massenanziehung, Schwerkraft oder Gravitationskraft, ist eine der vier Grundkräfte der Physik. Sie äußert sich in der gegenseitigen Anziehung von Massen. Sie nimmt mit zunehmender Entfernung der Massen ab, besitzt aber unbegrenzte Reichweite. Anders als elektrische oder magnetische Kräfte lässt sie sich nicht abschirmen.

  5. Ein Schwerefeld ist ein Kraftfeld, verursacht durch Gravitation und bestimmte Trägheitswirkungen. Die Feldstärke des Schwerefeldes ist die Schwere, Formelzeichen \vec g. Als auf die Masse bezogene Gewichtskraft eines Probekörpers hat sie die SI-Einheit N/kg = m/s2 und wird auch Schwerebeschleunigung oder Fallbeschleunigung genannt. Mit dieser Beschleunigung setzt sich ein frei fallender Körper in Bewegung.

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Mathematik & Physik, 36

Welche Unterschiede zwischen den Bezeichnungen gibt es oder bedeuten mehrere Begriffe das Gleiche?

Nicht genau dasselbe, aber die Bedeutungsfelder überlappen größtenteils. Die jeweiligen Wikipedia-Artikel beziehen sich teilweise nicht auf den entsprechenden Punkt von Dir.

Du hattest z.B. unter (4) »Gravitationskraft« aufgeführt, der Artikel lautet aber »Gravitation«. Die Überlagerung ist sehr breit, aber mit »Gravitationskraft« könnte eher als mit »Gravitation« die Kraft gemeint sein, die das Gravitationsfeld oder Schwerefeld - das selbst ein Beschleunigungsfeld ist und mit g bezeichnet wird - auf einen Körper ausübt. Laut Wikipedia-Artikel ist das zwar schon die Gewichtskraft, aber die könnte auch die (der Gravitationskraft gleiche) Kraft sein, mit der ein Körper im stationären Zustand auf seine Unterlage drückt.

Was g-Kräfte betrifft, so kann ich folgenden Worten nicht komplett zustimmen:

Es handelt sich bei der g-Kraft um eine „Kraft pro Masse“, sie hat daher die Dimension einer Beschleunigung…

Eigentlich sind g-Kräfte Beschleunigungen. Sie heißen so, weil man sie nicht einfach in der gewöhnlichen Beschleunigungseinheit m/s² angibt (was man auch könnte), sondern mit der Gravitationsfeldstärke an der Erdoberfläche vergleicht, was anschaulicher ist.

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 31

Ich kenn da nur den G-Punkt, aber mir deucht, die Kräfte die dort wirken sind von anderer Natur :-O

Kommentar von Bevarian ,

;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community