Was ist der Nennstrom bei Transformatoren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Kollege

Für den Nennstrom ist dein Trafo ausgelegt. Der Kernquerschnitt in der Spule in cm2 mit sich selbst multipliziert ergibt den praktischen Wert in VA der maximal ohne Überlastung übertragen werden kann. Der Nennstrom eines Gerätes im allgemeinen ist jener Strom der aus dem speisenden Netz bei Nennbelastung entnommen wird. Hat der Trafo z.B.100VA (33cm2 Kern) (ist eine Scheinleistung - da ein Trafo eine induktive Last darstellt) dann errechnet sich der Nennstrom aus

I (Nennstrom) = P(Nennleistung) / U (angelegte Spannung)

Du musst diesen Trafo auf der Sekundärseite mit einer ohmschen Wirklast belasten, wird der Trafo ohne Sekundärlast betrieben, läuft dieser im Leerlauf der Primärstrom wird nur durch die Trafoverluste verursacht. Unser Dompfeifer hat das gut erklärt, siehe immer vor Fragestellung im WIKI nach da wird das sicher wesentlich ausführlicher beschrieben. Der Faktor zwischen aufgenommener Leistung und abgegebener Leistung ist der Wirkungsgrad eta (dieser ist immer kleiner als 1)

Das ist sehr langatmig erklärt, hoffe du bist nicht mir nicht ungehalten!

Funkamateure sagen 55&73 (viel Erfolg und schöne Grüße)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe Wiki: "Der Nennstrom ist bei elektrischen Geräten die aufgenommene elektrische Stromstärke, wenn das Gerät mit der Nennspannung versorgt wird und seine Nennleistung abgibt."

Ganz kurz gesagt: die planmäßige Stromstärke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Der Nennstrom des Transformators ist die Eingangsspannung des Transformators, also die Spannung die an den Transformator angeschlossen werden um ihn betreiben zu können.

Zum Beispiel: Du hast einen Klingeltransformator, welcher Schutzkleinspannung (z.B. 24V) transformiert, musst du, um ihn betreiben zu können, ihn an dein normales Haushaltsnetz (230V) anschließen.

Die Nennspannung des Klingeltransformators wäre jetzt in diesem Falle 230V.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

Viele Grüße

Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jwcage
16.02.2016, 19:09

Danke für die Antwort. Aber was du erklärt hast ist die Nennspannung... ich meinte die Nennstrom. Wo liegt der?

1
Kommentar von dompfeifer
16.02.2016, 19:21

Hallo, der Nennstrom ist eine Stromstärke und keine Spannung!

0

Was möchtest Du wissen?