Was hilft gegen Pilze auf Hackschnitzel?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Da hilft wohl nur die Entsorgung des Gehäckselten. Wenn du Pech hast, haben sich die Pilze aber schon darüber hinaus verbreitet und angesiedelt.

Tja, oder man lebt damit. ( Was ich tun würde.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du so einen guten Nährboden für Pilze ausbringst ist das kein Wunder. Das kannst Du auch nicht verhindern.

Aber es sollte doch möglich sein, einem Zweijährigen klarzumachen, dass der die Pilze nicht essen darf. Oder hast Du auch alle gesundheitsschädlichen Pflanzen gerodet? Meine Kinder haben meinen Garten auch überlebt; manches darf man halt nicht anfassen bzw. in den Mund stecken (Engelstrompete, Liguster, Mahonie, Efeu ...). Das haben sie begriffen und der Garten durfte bleiben, wie er war.

Pilze wuchsen da auch schon immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derBertel
18.06.2016, 08:35

Eine wirklich erfrischende Antwort.

Ich frage mich auch immer, wie die Menschheit so lange überlebt hat bei all den Gefahren die in der Natur so lauern. :-)

Aber ob es nun um giftige Pflanzen oder um beispielsweise übertriebene Hygiene im Garten geht, die Gesellschaft entfremdet sich doch immer mehr von der Natur.

Wenn ich da manch junge Eltern sehe, wo das Kleinkind nur über den Rasen krabbelt...sofort kommt einer mit Lappen oder Feuchttuch und ist am putzen. Kein Wunder das viele Kinder kränklich sind und auf alles mögliche allergisch reagieren.

Und ganz ähnlich ist das mit den Pflanzen etc. Meinen Geschwistern und mir wurde das Wissen darüber sehr zeitig beigebracht. Wir wussten wovon wir die Finger zu lassen haben. Und wir haben das unsererseits an unsere Kinder und Enkelkinder weitergegeben. 

2

Kannst nichts machen.
Nimm das nächste mal Pinienrinde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Glück hat, wachsen auf Hackschnitzeln sogar Spitzmorcheln, ein begehrter Speisepilz. Auch Riesenträuschlinge finde ich da gelegentlich, andere kaufen sich Zuchtsets dafür.

Falls auf Deinen Hackschnitzeln begehrte Pilze wachsen, kannst Du die mir gerne zusenden(-:

Wenn Du Angst hast, daß Dein Sohn rangeht, lasse ihn auch sonst  besser nicht im Garten spielen. Was könnte da alles auch sonst alles wachsen.

Solange man einem Kind nicht beigebracht hat, unbekanntes nicht in den Mund zu nehmen, ist es in der Natur oder Halbnatur zu beaufsichtigen- so einfach ist das.

Wenn Du die Hackschnitzel entfernst, könnten trotzdem  dann aber andere Pilze wachsen. Auch sonst wird in Deinem Garten vieles wachsen, was Du nicht angepflanzt hast. Das gehört zu einem Garten dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eben die Natur, wenn du den Pilzen den Nähboden ausgelegt hast ist das normal dass sie sich damit ernähren. Wenn du die Pilze wieder loshaben willst, dann musst du den Rindenmulch wieder beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann schmeiße dein Hackschnitzel auf dem Komposthaufen, wo frischer Häcksel ausgebreitet wird, entstehen die besten "Pilzplantagen"  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung