Was hat da meine katze gebracht und wie entsorge ich es :D (bild)?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist ein Marder, welche Art genau kann man so nicht sagen.

Du kannst ihn in der Pampa für Raubzeug auslegen, oder in eine Tüte packen und im Hausmüll entsorgen. Oder eingraben, danz wie du willst.

Ich würde ihn auslegen, evl. in einiger Höhe in einer Astgabel, wo kein Hund so leicht drankommt. Da kann ihn ein Fuchs oder ein Rabenvogel holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht nach Marder oder Wiesel aus.

Ich hab schon von Katzen gehört die Tauben oder Kaninchen gebracht haben aber das ist auch mal was besonderes. 

Meine fängt nie was, das höchste der Gefühle war mal ein Pfirsichkern ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinpet3
25.09.2016, 21:36

Wir hatten auch mal  2 große ratten da, die ungelogen nebeneinander auf der Terrasse lagen :D 

0

Das ist ein Marder....haben unsere Katzen leider auch schon angeschleppt...

Da wir zwei Raben (wilde aber wir leben in ihrem Revier oder sie in unserem) haben. legte ich ihn einfach hinaus....fünf Minuten später war er weg transportiert und somit Tod des Marders doch nicht ganz so sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maienblume
25.09.2016, 21:39

Nee. Marder sind dunkelbraun mit weißem Latz. Das ist ein Wiesel.

2

Wie groß ist das Tier? Ich tippe auf Wiesel! Für einen Marder... was hast Du denn für eine Katze???

Wenn Du einen Garten hast, grab das Tier ein.

Andere bringen eventuell ein Mäuschen nach Hause. :-}

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinpet3
25.09.2016, 21:33

Meine katze ist ein killer :D eigentlich voll die schmuse katze aber wenn sie draussen ist ist sie der king in der umgebung. Ungefäht 40 cm lang 

1

Ich sage, das ist ein Mauswiesel. Mit Schwanz an die 29 cm.

http://www.wieselundco.ch/images/dokumente/wiselquiz/WieselUndWiesel-gelost.pdf

Ein Stein- oder Baummarder ist das sicher nicht.

Nebenbei: Das große Wiesel ist ein Hermelin.

http://www.jagd.it/niederwild/hermelin/index.htm

Auch legen sich Katzen eher nicht mit dem großen Wiesel (Hermelin) an. Selbst das kleine Wiesel (Mauswiesel) stellt sich oft erfolgreich. Manchmal halt auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiesel, Frettchen --- Mülltonne oder vergraben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Steinmarder. Ab in den Restmüll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevinpet3
25.09.2016, 21:30

Wird er da nicht verwesen und richtig stinken? 

0
Kommentar von Maienblume
25.09.2016, 21:40

Nö. Ganz sicher ein Wiesel. So sorry.

0

Das arme Wiesel! :(

Aber Kompliment an Deine Katze, Wiesel sind sehr wehrhafte Tiere, flink und schnell. Die gefährlichen Beißerchen kannst Du ja sehen.

Ich würde eine nette Kuhle ausheben, vielleicht 30 cm tief, und das Wiesel begraben.

Oder den Schädel auskochen.... entfleischen, bleichen.... sieht recht gut aus, so ein intaktes Raubtierschädelchen.

Und bevor wer meckert... wir haben das im Schädelpraktikum an der Uni häufig gemacht. Zu Studienzwecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht nach einem Marder aus.
Oder Wiesel?..
Könnte eins der beiden sein! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?