Was hätten die Allierten mit Hitler gemacht wenn sie ihn gefangen genommen hätten?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wäre er irgendwelchen Frontschweinen in die Hände gefallen, vermute ich stark, dass die ihn je nach Situation direkt getötet oder zu Tode gefoltert und gar nicht erst gefangen genommen hätten.

Gefangennahme kann ich mir hauptsächlich durch ein entsprechend instruiertes Sonderkommando mit zahlreichen Offizieren vorstellen, so wie damals die Stimmung war.

In dem Fall wäre er dann wahrscheinlich in Nürnburg beim Kriegsverbrecher-Tribunal gelandet, außer die Russen, die ja auch Berlin eingenommen haben, hätten auf einem Prozess in Moskau oder Leningrad oder dergleichen bestanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das nur für eine abwegige Frage. Gleichzeitig hat mal wieder der bürgerliche Schulbetrieb deutscher Art glatt versagt.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr in der Schule die Nürberger Kriegsverbrecher Prozesse nicht durchgenommen habt, denn sonst wüßtest du, dass die Hauptkriegsverbrecher aufs Schafott gebracht wurden.

Da also die schlimmsten braunen Verbrecher hingerichtet wurden, was meinst du wohl, was dann mit Hitler passiert wäre? Nun, er wäre noch intensiver verhört worden, bevor man ihn gleichfalls aufs Schafott gebracht hätte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxieu
27.10.2015, 09:22

Weißt du, was im deutschen Sprachgebrauch ein Schafott ist?

Anscheinend nicht,

sonst wüßtest du, dass die Hauptkriegsverbrecher nicht aufs Schafott gebracht wurden.

 

0

Sie hätten ihm in Nürnberg den Prozess gemacht und sicherlich hingerichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wäre in Nürnberg gelandet und wäre gehängt worden wenn er sich nicht vorher umgebracht hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hingerichtet, wie sie es auch mit anderen Nazi-Kriegsverbrechern nach dem 2. Weltkrieg gemacht haben, schätz ich mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausgestellt wie einen Affen und hingerichtet an einem geheimen Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJerror
26.10.2015, 14:16

Das wollten die sovjets nicht die Amis

0
Kommentar von Rubensstut6
30.10.2015, 17:25

genau das wollte er aber offenbar nicht abwarten mein lieber Doc!

0

Hingerichtet auf schmerzvoller Basis für seine Taten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

De sovjets hätten ihn öffentlich ausgestellt und dann töten lassen auch öffentlich die Amis hätten ihn nur vors Nürnberger Gericht gezogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
26.10.2015, 16:02

wieso "nur"? Nürnberg, das bedeutete für solch einen Erzverbrecher natürlich den Tod und nur den Tod und sonst nix anderes, ist das klar?

0
Kommentar von TheJerror
26.10.2015, 16:03

Ja für einen solchen Menschen müsste die Folter ausnahmsweise mal angebracht sein

0
Kommentar von TheJerror
26.10.2015, 16:37

Er ist an 60 Millionen Toten schuld findest du das sollte man durch einen tot in 2 Sekunden vergessen

0
Kommentar von Dahika
26.10.2015, 17:27

Folter ist niemals richtig. Man darf sich nicht auf dieselbe Ebene begeben wie die Verbrecher.

2

Prozess, Galgen. Leider hat er sich der irdischen Gerechtigkeit entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubensstut6
30.10.2015, 17:18

" der irdischen Gerechtigkeit, das mag wohl sein aber immer weniger glauben das er tatsächlich in Berlin starb "!

0

Vermutlich erstmal einem Gerichtsprozess unterzogen der sich gewaschen hat. Über dessen Ausgang will ich nicht spekulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit den anderen Gangstern in Nürnberg vor Gericht gestellt. Ich bin zwar gegen die Todesstrafe, kann aber immer noch nicht das Urteil gegen Hess verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gleiche wie mit den anderen Nazikriegsverbrechern, die in Nürnberg auf der Anklagebank saßen - den Hals länger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre vor Gericht gestellt und verurteilt worden. Wahrscheinliches Urteil: Tod durch den Strang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ins Exil geschickt , nach Südamerika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubensstut6
30.10.2015, 17:24

ich schätze dorthin ist er bereits verschwunden bevor ihm einer an s Leder konnte, laut einer Polizeiakte die ein ungarischer Journalist in die Hände bekam soll er wohl entweder mit U 530 oder mit U 577 dorthin abgedüst sein!

0

Angeklagt und zum Tode verurteilt. Jeder bekommt, was er verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung