Was bedeutet Reisekönigtum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im frühen und hohen Mittelalter hatten die Könige keine feste Residenz. Um im Reich überall präsent zu sein und gewissermaßen "nach dem Rechten zu sehen", reisten sie im Reich umher. Wegen der Probleme, einen größeren Hofstaat, wie er nun einmal für einen König üblich war, zu versorgen, war es angesichts des chronischen Mangels an Lebensmitteln und der Probleme, Lebensmittel über weite Strecken zu transportieren,  ohnehin geboten, den Ort des Königshofes immer wieder zu wechseln.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die deutschen Könige des Mittelalters regierten nicht von einer Hauptstadt aus. Sie reisten mit Familie und Hofstaat durch das Reich von einer Pfalz zur anderen. 

Q: Wiki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?