Was bedeutet "in medias res" in diesem Zusammenhang?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du den Satz selber gebildet? Ich finde nicht, dass "in medias res" in diesem Satz richtig gebraucht ist. Der Ausdruck lässt sich auch nicht mit jedem beliebigen deutschen Verb verbinden.

Gehen wir gleich in medias res. = Kommen wir gleich zur Sache, halten wir uns nicht mit Unwesentlichem auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von conceptart
02.10.2016, 18:47

Hallo, danke für deine Antwort. Nein, den Satz habe ich nicht gebildet. Der stammt von einer Tutorin und ich weiß nicht, ob sie ihn zitiert hat. Habe leider keine Kontaktadresse mehr von ihr, deshalb habe ich hier nachgefragt.

0

Genau das heißt es: in medias res ist wörtlich
mitten in die Dinge

nicht: in den Dingen

Das ist übrigens eine dieser Redewendungen, bei denen der Lateiner gerne auch noch die Wörter durcheinanderwirft.
Man hört es oft als:
medias in res
(ähnlich wie: summa cum laude)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich empfinde, mal ganz abgesehen von "in medias res":
"...können Nachrichten .... geschehen"
als falsch.
Man kann Nachrichten hören oder verfassen aber sie könne sich imho nicht selbständig machen und "geschehen".
Oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
02.10.2016, 19:08

Das sehe ich genauso.

2

Es gibt im Lateinischen Redewendungen, die in einer anderen Reihenfolge stehen als in der deutschen Übersetzung, z. B. "summa cum laude", was interlinear übersetzt "höchstem mit Lob" heißen würde, also "mit höchstem Lob". So verhält es sich auch bei "in medias res", also "mitten in die Sache hinein", wobei "in" hier den Akkusativ verlangt (man fragt: "worein?" [d. h. "wo hinein?"] und nicht "wo?", denn dann stände "in" mit Ablativ und dann hieße es "re" und nicht "res".).

Das beudetet, dass Deine Übersetzung völlig korrekt ist und auch Deine Deutung, die Du dem Ausdruck gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Nachrichten geschehen nicht (aktiv), sie werden übermittelt (passiv). 

2. "medias in res" gibt eine Richtung vor (wohin?), beschreibt keinen Ort, wo etwas geschehen könnte. 'Sobald der Reporter am Ort des Geschehens ist, kann er medias in res gehen und mit der Nachrichtenübermittlung beginnen.'

3. Dein zitierter Satz ist sinnfrei und unverständlich. So kann man ihn auch nicht erläutern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?