Warum wird bei der Reaktionsgleichung 2Na+Cl2-->2NaCl und nicht Na2Cl2 ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dir fehlen offenbar die Grundlagen auf der chemische Bindungen basieren.
Es hat mit den Außenelektronen zu tun.

Stoffe sind immer bestrebt den stabilsten Zustand zu haben. DIe Edelgaskonfiguration mit 8 Außenelektronen (Nummer der Hauptgruppe = Anzahl der Außenelektronen)


Damit Na Die Edelgaskonfiguration Neon hat gibt es in Verbindung mit Chlor 1 Elektron ab, denn es hat ja nur 1 Außenelektron (1 zu viel für Neonkonfiguration). Damit Chlor die Edelgaskonfiguration von Argon erreicht muss es 1 Aufnehmen also nimmt 1 Chlor das eine Elektron von Natrium an und sie Teilen es sich ab sofort sozusagen.

Wenn du dir das Modellhaft vorstellst ist da kein Platz für eine weitere Bindung an je ein weiteres Natrium oder Chloratom also binden sich immer nur 1 Chlor und ein Natriumatom zu Salz zusammen :b


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lomipiace
05.12.2015, 18:25

als weiteres Beispiel nehmen wie mal Wasser.

H - 1 Außenelektron
O - 6 Außenelktron

Sauerstoff braucht also noch 2 Elektronen um die Konfig. von Neon zu erreichen und stabil zu sein.

Wasser hat eins Abzugeben, denn es ist auch komplett ohne Elektronen stabil.

Jetzt hat 1 Wasserstoff aber nur 1 Elektron zu vergeben, weil nur 1 Elektron von ihm außen bzw. zu entbehren ist.

ALso werden 2 H benötigt um 1 O stabil auf Neonkonfiguration zu bringen und es entsteht die Elektronenpaarbindung (sie teilen sich die Elektronen und haben gemeinsame Elektronenpaare ) mit einem O und zwei H

H2O :b


Guck dir das Periodensystem an um mich zu verstehen!

1
Kommentar von Pulii
05.12.2015, 18:53

Vielen Dank Hans jetzt besser verstanden:)
Aber ich versteh immer noch nicht den Unterschied zwischen Index Schreibweise und normaler Schreibweise

0

Natrium hat die Wertigkeit 1 und Chlor ebenfalls.
Zu beachten ist, dass Chlor als Molekül vorkommt (Cl2)
Na + Cl2 ---> NaCl
Bei Der Formelbildung musst du dir die Indexzahl bei Chlor, Wasserstoff, Fluor etc. *wegdenken*! 
das k.g.V (kleinstes gemeinsames Vielfaches) ist schon rauslesbar, weil die beiden Stoffe die Wertigkeit 1 haben, also 1. Haben z.B. die Stoffe die Wertigkeit 2 und 3, so wäre das k.g.V 6.
Bsp. hier für: 2 Fe + 3 S ---> Fe2S3
Nun zum NaCl
Na + Cl2 ---> NaCl
Bei den Edukten und Produkten muss das selbe stehen! Deswegen schreibt man bei Produkt die Vorzahl 2, denn 2 NaCl (die 2 bezieht sich hier auf Natrium und Chlor!) 2 Cl ist das selbe wie Cl2
2 Na + Cl2 ---> 2 NaCl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In chemischen Formeln für Kristalle nimmt man grundsätzlich die kleinste mögliche Verhältnisformel (bzw. einzelne Atome), da Kristalle keine festgelegte Größe haben.

Eine Ausnahme bilden Molekülkristalle, bei denen man einzelne Einheiten unterscheiden kann.

Natriumchlorid bildet ein Kristallgitter, deshalb nimmt man hier die Verhältnisformel, das ist in diesem Fall gerade NaCl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekanntermassen entsteht NaCl daher 2 Moleküle NaCl

Wasser besteht aus 2 wasserstoffatomen und 1 Sauerstoff, daher H2O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vach77
05.12.2015, 18:29

NaCl besteht nicht aus Molekülen!

2

Was möchtest Du wissen?