Frage von i8888i, 190

Warum will Gott, das ich unglücklich bin?

Hallo,

warum will Gott, das ich unglücklich bin? Gibt es einen Grund dafür?

Antwort
von Kapodaster, 98

Du bist unglücklich und hältst das für den Willen Gottes. Damit verschiebst du den Grund für dein schlechtes Befinden ganz, ganz weit weg - dorthin, wo niemand etwas daran ändern kann.

Das ist Quatsch. Du selbst bist dafür verantwortlich, dass du dich gut fühlst. Und du allein kannst anfangen, etwas an deiner Situation zu ändern. Vielleicht zusammen mit Freunden, vielleicht auch mit professioneller Hilfe.

Kommentar von i8888i ,

OK, Danke für deine Antwort. Ich habe schon vieles versucht, aber es hat bislang nicht funktioniert.

Antwort
von Schoggi1, 83

Hallo

Gott hat nie gesagt dass wir wenn wir zu ihm beten er alle Gebete erfüllt. Gott ist ja keine Wunschbox oder so... 

Er Verspricht uns aber dass er uns in unserem leid nicht alleine lässt und wir ihm vertrauen können (sollen). Ich weiss dass ist schwer und manchmal merkt man davon nichts... ich kenne das auch. Aber irgendwie wusste ich immer im nachhinein dass er wirklich da war und mich getragen hat... das Problem war nur, dass ich nicht vertraute. 

Ich kenne dein Leben nicht und die Gründe die zur depression führte auch nicht... Deswegen kann ich dazu auch nicht viel sagen. Aber Gott kennt deine Situation, die Gründe dafür. Ich denke nicht, dass Gott will dass du nicht gesund wirst. Er will nur das beste für uns. Aber oft liegt es auch an uns selbst und wir müssen was ändern.  

Nur ein fahrendes Schiff kann gelenkt werden. Das lenken kannst du Gott überlassen, aber fahren musst du schlussendlich selbst. 

LG 

Kommentar von i8888i ,

OK, danke für deine Antwort.

Antwort
von Schuhu, 76

Bist du sicher, dass Gott das will? Vielleicht will er auch, dass du etwas gegen dein Unglück unternimmst und dich nicht weiter reinhängst.

Kommentar von i8888i ,

Ja, ich bin mir leider sicher. Menschen die nicht beten sind ja schließlich auch glücklich - ohne Gott. Wenn ich dann zu Gott bete und Ihn um Hilfe bitte und es nicht besser wird, dann kann ja nur Gott dran Schuld sein, oder habe ich da einen Denkfehler?

Kommentar von Schuhu ,

Du hast einen erheblichen Denkfehler. Du bist dafür verantwortlich dafür, wie dein Leben verläuft, nicht Gott. Wenn dir viele Dinge zustoßen, die dich unglücklich manchen, musst du es in die Hand nehmen, versuchen, die Situation zu ändern oder dir Hilfe beim Psychologen suchen, damit du deine Traurigkeit überwinden kannst. Und wenn es wieder aufwärts geht mit dir, dann wirst du auch wieder Halt im Gebet finden. Aber nur, wenn du auch aktiv an dir und deinem Leben arbeitest.

Kommentar von Kapodaster ,

Nicht unbedingt. Keiner von uns weiß, ob es überhaupt einen Gott gibt (und das werden wir auch nicht rauskriegen, erst recht nicht im Rahmen von GF-Diskussionen xD).

Sicher ist dagegen, dass die Lebensqualität von Menschen steigt, wenn sie - wie @Schuhu empfihelt -  ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Kommentar von i8888i ,

OK, Danke für eure Hilfe!

Antwort
von Coldnez, 38

Gott will nicht, dass du Unglücklich bist, im Gegenteil. Doch aktuell wird dein Glück nicht von ihm bestimmt. Hier eine kurze Erläuterung:

1. Johannes 5:19
Wir wissen, daß wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist.

Prediger 9:11
Ich wandte mich, um unter der Sonne zu sehen, daß nicht den Schnellen der Wettlauf gehört noch den Starken die Schlacht, noch auch den Weisen die Speise, noch auch den Verständigen der Reichtum, noch selbst denen, die Kenntnisse haben, die Gunst, denn Zeit und unvorhergesehenes Geschehen trifft sie alle.

Viele Menschen ziehen Gott in die Verantworten. Doch eigentlich leben wir in der Testphase dass der Mensch sich nicht selbst regieren kann. Grund dafür ist die Streitfrage die Satan zu Beginn aufgestellt hat. Denn er stellte Gottest Authorität in Frage.
Deswegen noch ein letzter Vers:

Sprüche 27:11
Sei weise, mein Sohn, und erfreue mein Herz, damit ich dem, der mich höhnt, eine Antwort geben kann.

Ich hoffe dir damit erklären zu können, wieso soviel Unglück herrscht.
Auch wer nach der Bibel lebt wird nicht 'vollkommendes' Glück erleben. Denn Jesus  wurde ja auch verfolgt und hingerichtet. Aber dem Gott können wir glücklich machen
Lg

Kommentar von i8888i ,

Ja, das war etwas verständlich. Danke dir für deine Antwort!

Antwort
von Lukasx97, 42

Gott liebt zu uns will das Leid nicht. Warum gibt es dann das? Ersten wurde die Welt nicht mit Sünde geschaffen, sondern sie kam auf die Welt.

Antwort: Freier Wille und Liebe. Wenn du wenn liebst, gibst du im die Wahl ob er das auch erwidert. Wenn nicht, denkst du nur an dich. 

Selig die Trauernden, denn sie werden getröstet werden. Mt. 5:4

Viel Glück sonst mit den anderen Tipps und Ratschlägen und schönen Abend noch.  

Kommentar von i8888i ,

Vielen Dank für deine Antwort. Dir ebenfalls noch einen schönen Abend!

Antwort
von bikerin99, 53

Nicht Gott will, dass du unglücklich bist, sondern du bist für dein eigenes Glück verantwortlich.

Kommentar von i8888i ,

Ja, schön wäre es.

Kommentar von bikerin99 ,

Glück ist in 1.Linie eine Haltung und Sichtweise. Es gibt Menschen, die in den schlimmsten Situationen noch Dinge finden, die sie für einen Augenblick glücklich machen, z.B. eine Umarmung und diese dann als Kraftquelle nutzen. 

Kommentar von i8888i ,

Wirklich interessant. Irgendwo ist das "glücklich-sein" nur in den Gedanken drinnen.

Antwort
von Fantho, 40

Ich gebe Dir hier einen Link zu einem Blog, indem ein humoriges Thema über Gottvertrauen zu lesen gibt:

http://dukania.mozello.com/schmunzelecke/gottvertrauen

Es gibt auch ein Geidcht von Goethe, das hier passt:

Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da. (Goethe, "Erinnerung")

Gruß Fantho

Kommentar von i8888i ,

Servus! Danke für deine Antwort und den Link.

Antwort
von NameInUse, 48

Klar, will er das, weil Du keine Verantwortung für Dich selbst übernehmen willst und die Schuld bei anderen, z. B. Gott, suchst.

Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott

Kommentar von i8888i ,

Nein, wenn ICH mir selbst helfe, dann hilft er (Gott) mir nicht sondern ICH! So wird beten und der Glauben total unnötig & überflüsssig - Wenn man alles selber macht. Aber du hast schon Recht, das ich keine Verantwortung übernehme.

Kommentar von comhb3mpqy ,

kannst du mir beschreiben, was dich bedrückt? Beten und Glaube wird nicht überflüssig, da du dir nicht immer selbst helfen kannst und auf einige Dinge keinen Einfluss oder darüber keine Macht hast.

Antwort
von silberwind58, 52

Mach nicht Gott für alles verantworlich! Oder hast Du an Gott gedacht als Du glücklich warst ??? Wir haben unser Schicksal selber in der Hand,was uns im Leben widerfährt,hat Gott nichts mit zu tun!

Kommentar von i8888i ,

Ja, als ich glücklich war, habe ich an Gott gedacht. Als ich unglücklich war nicht - Bis jetzt. Manche Glauben nicht an Gott, weil Sie extrem viel Pech im Leben haben. Machen glauben an Gott, weil Sie viel Glück haben. Das finde ich nicht gerecht.

Antwort
von nowka20, 19

du sollst dir die kraft erarbeiten, dein unglück zu überwinden, damit du mehr wirst

Antwort
von DerBuddha, 41

wie kommst du auf so eine lustige frage?........würde es einen gott geben, wären wir menschen ihm völlig egal, denn ein erbauer des universums hätte ganz andere prioritäten als uns kleine und winzige menschen........

also nimm dein leben in die hand und warte nicht auf hilfe von einem märchengott, den es nicht gibt...:)

Kommentar von i8888i ,

Hört sich gut an DerBuddha ;-)

Antwort
von viktorus, 19

Gott will, dass es dir gut geht, aber was tust du dafür (1.Tim.2,4)?

Dankst du Ihm allezeit (Ps.118,1; Kol.3,17) ??

Vielleicht ist das der "Grund", weil du keinen Kontakt zu "Abba" hast (Röm.8,15).

Antwort
von mario12123, 73

Such dir woanders Hilfe, du bist depressiv.

Kommentar von i8888i ,

Ja, das weiß ich schon. Dennoch Danke.

Antwort
von Lalalalahaha, 53

Woher willst du wissen dass es gott gibt?

Kommentar von i8888i ,

Er hat mir früher mal geantwortet in meinen Gebeten - und die Dinge sind auch so eingetreten dann.

Kommentar von comhb3mpqy ,

zum Beispiel weil Menschen davon berichten, dass Jesus sie gesund gemacht hat. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurden. Die Berichte findet man im Internet, weitere Gründe, warum ich an Gott glaube stehen auf meinem Profil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten