Frage von DerHasser, 1.764

Warum werden Veganer immer so schnell aggressiv, wenn man eine andere Meinung hat als sie?

Im Gespräch mit Veganern oder wenn ich Gespräche von Veganern mit Nicht-Veganern mitbekomme, fällt mir immer wieder auf, dass sie so schnell laut und irgendwie aggressiv werden, sobald man der Meinung ist, Fleisch essen ist in Ordnung. Ich meine, andere akzeptieren doch auch, dass jemand vegan sein möchte, wieso müssen Veganer dann immer gleich die Moralkeule schwingen und allen erzählen, wie widerlich es doch ist, Eier und Fleisch und sowas zu essen? Das nervt doch total!

Antwort
von Vivibirne, 445

Das stimmt nicht so ganz
Meine freunde sind nicht veganer und werden aggro wenn ich sage dass ich vegan bin und das oder jenes nicht essen mag.
Also es hängt immer von der Person ab wie sie reagiert!
Aber(!) ich gebe dir dennoch recht dass sehr viele veganer ihren lebensstil anderen aufzwingen wollen! Das hasse ich. Manche vegane seiten auf facebook oder instagram sind auch sehr aggressiv... Jeder sollte für sich selbst entscheiden wie er leben möchte. Sei du selbst und steh zu deiner Meinung, nicht aggressiv ;) lg

Antwort
von AppleTea, 349

Du solltest erst einmal nicht pauschalisieren. Ich sag ja auch nicht, dass alle Ossi's doof sind, nur weil ich so viele doofe ossi's kenne :) nur als Beispiel. Falls es jedenfalls so ist und du nur solche Veganer kennst, die dir mit ihrer Lautstärke auf die Nerven gehen, dann distanzier dich halt von ihnen?

Antwort
von Perry00X, 161

Ich denke erstmal kommst es auf die Laune an. Ich denke jeder kennt es, wenn er mal schlecht geschlafen hat. Ich habe aber auch selbst die Erfahrung gemacht ... da muss ich hinzufügen, dass dies Leute sind die sich meiner Meinung nach mit solchen Dingen wichtig machen wollen. Z.b. wenn man bei einer Schulfeier extra veganes Essen für den Klassenkameraden mitbestellt und der sich erdreistet das Essen zurückgehen zu lassen, weil sein Essen "auf dem gleichen Tisch stand, wo Fleisch serviert wird". Früher waren es die Pseudo-Vegetarier die sich damit profilieren wollen oder auch abheben wollten, weil sie etwas "gutes" tun, heute ist es noch extremer. Ich kenne aber auch Vegetarier die das wirklich seit Jahren durchziehen und damit sehr zufrieden sind - sie wiedersprechen sich aber auch nicht. Sie engagieren sich für Tierschutz, achten darauf dass Shampoo bzw. Seifen umweltfreundlich und ohne Tierversuche hergestellt wurden und haben wirklich RICHTIG AHNUNG wie man echtes Fell an "eigentlich unechten" Fellkaputzen erkennt. Ich denke, man kann niemanden wegen einer Lebenseinstellung über einen Kamm ziehen, es hat immer noch viel mit dem Charakter zu tun. Aber ich denke Leute die Veganer, Vegetarier oder was weiß ich werden, damit sie bewundert werden, Aufmerksamkeit bekommen oder sich "besser fühlen können" sind ziemlich schnell frustriert -im Gegensatz zu den Menschen, die sich nicht nur des Trend wegens dafür entschieden haben.

Antwort
von supernaturaaal, 36

1. Das liegt an der Person, wie sie reagiert

2. Die meisten Veganer sind ,,eins" mit ihrem Lebensstil und können sich damit identifizieren.

3. Wenn man einen Allesfresser fragt ,, Warum isst du geschändete Tierleichen?" reagieren die meisten auch nicht extrem freundlich! 

Antwort
von tofuschwein, 360

Es gibt halt unterschiedliche Sorten von Menschen. Manche verfolgen einen gewissen Lebensstil nur damit sie bessere Menschen sind und dies anderen unter die Nase reibt.

Ich glaube die ganze Sache hat sich auch etwas hochgeschaukelt und der Veganer reagiert so aggressiv weil er sich immer und immer wieder rechtfertigen muss und erklären und sich Sprüche und Witze anhören muss (nicht verallgemeinert)

Ich selbst bin Vegetarier und kenne sowohl aggressive Veganer/tarier als auch aggressive Fleischesser die einen immer und immer wieder auf die Ernährung konfrontieren, beides nervt genauso wie Leute die einem Religion aufreden wollen.

Gegen eine sachliche Diskussion spricht nichts aber meiner Meinung nach selten möglich.

Kommentar von jimithechainsaw ,

Ich bin auch Vegetarier, wenn ich bedenke wie oft ich mich rechtfertigen muss, und wie aggressiv manche Fleischesser darauf reagieren (auf die bloße Tatsache dass ich Vegetarier bin, dass provoziert scheinbar schon genug). Dann will ich garnicht wissen wie es Veganern geht, vermutlich würde ich auch irgendwann nur mehr aggressiv reagieren.

Kommentar von tofuschwein ,

Ja ich kenne es auch sehr gut. Aber ich muss auch dazu sagen es wird weniger, da immer mehr Leute diese Ernährung wählen ist das gar nicht mehr so eine kleine Minderheit und wird langsam als normal gesehen.

Antwort
von kiniro, 125

Nur weil du solche Veganer kennst, heißt das noch lange nicht, dass du alle Veganer kennst.

Außerdem kommt es darauf an, wie du deinen Fleischkonsum verteidigst.

Umgekehrt geben sich so manche Omnis nichts mit ihrem Verhalten, indem sie über vegane Ernährung lästern.

Ich habe keine Probleme, mit einem Omni an einem Tisch zu sitzen - aber ich habe Probleme mit Menschen, die unfähig sind, zu differenzieren.

Antwort
von BrightSunrise, 635

Ich mache solche Erfahrungen eher umgekehrt. Ich bemerke oft, dass sich Fleischesser über Vegetarier/Veganer aufregen bzw. sich angegriffen fühlen und oftmals dämliche Kommentare wie "jetzt erstmal 'nen Schnitzel" dalassen. Aber ich kann beiden Parteien nur raten, sich nicht provozieren zu lassen und sein Leben zu leben, die Meinung der anderen kann ihnen hierbei egal sein.

Liebe Grüße BrightSunrise :)

Kommentar von uncutparadise ,

Ich rege mich über keinen auf, soll doch jeder leben, wie er möchte. Ich habe allerdings auch schon genügend Veganer getroffen, die einen dann missionieren wollen.

Kommentar von BrightSunrise ,

In meiner Antwort war weder die Rede von alles Fleischessern, noch von dir die Rede. Desweiteren habe ich einfach nur aus meiner Erfahrung berichtet und nicht abgestritten, dass es auch umgekehrt sein kann. Und ich habe geschrieben, dass sich beide Parteien nicht provozieren lassen sollen, also Vegetarier/Veganer sollen sich nicht von Fleischessern provozieren lassen und Fleischesser sollen sich nicht von Vegetariern/Veganern provozieren lassen. Nicht mehr und nicht weniger.

Liebe Grüße BrightSunrise :)

Kommentar von DatAnswer1 ,

Jetzt erstmal ne'n Schnitzel

Antwort
von missvelvet, 87

Hey! Gute Frage!
Also ich war selber mal eine Zeit lang vegan ( Veganer die mir ein schlechtes Gewissen machen wollen dass ich aufgehört habe in 3,2,1..) nein Spaß bei Seite, ich habe das Gefühl dass Veganer insgeheim und sei es nur das Unterbewusstsein denken, sie tuen gutes und alle anderen liegen falsch.
Das ist so lächerlich andere Menschen dafür zu kritisieren was sie essen, ob nun vegan oder nicht- Veganer haben doch selber mal nicht vegan gelebt, oder würdet ihr alle vegan geboren oder vom Planeten ich bin was besseres gefallen? Deshalb gefällt mir die Veganer Szene auch überhaupt nicht! Ich selber esse oft vegan, nicht immer sondern ich esse sehr gesund, aber wenn ich mal ein Stück Fleisch zum Salat haben will- dann tue ich das. Ich finde die Veganer Szene schrecklich genau aufgrund dieses oftmals aggressiven oder auch rechthaberischen Verhaltens, sich als was besseres zu halten oder der Meinung zu sein man ist dabei die Welt zu retten, also bitte, als nächstes heißt es noch "nicht Veganer kommen in die Hölle" natürlich gilt das nicht für alle, aber leider für den Großteil, was das vegan leben in meinen Augen leider nicht attraktiver macht sonder diesen Lebensstil in ein schlechtes Licht stellt, was eigentlich nicht so ist, denn ich bin zwar überzeugt vom vegan essen, aber möchte nicht zu dieser Gruppe gehören.

Antwort
von tony5689, 265

Halt! Das sehe ich anders: in der regel ist es genau andersherum - die veganer und vegetarier haben es aufgegeben ihren lebensstil zum thema zu machen, und sich zu ärgern wenn jemand anderer meinung ist. Es ist eigentlich fast immer so das die "omnivoren" also die die alles essen, die vegetarier und veganer ohne ende nerven und ihren lebensstil immer zum thema machen, auch wenn sie es garnicht wollen.

Ich bin vegetarier, aber ich fange fast nie selber von dem thema an, eigentlich ist es jedenmal so das irgendwer mich umstimmen will und mich vollquatscht von wegen das es ja total ungesund und schlecht ist vegetarisch zu leben. und das ist jeden tag so, und fast jeder mit dem ich zu tun hab redet so. Vielleicht ist mein umfeld da auch speziell, das weiss ich nicht - aber auch alle vegetarier und veganer die ich kenne sagen das selbe.

Es gibt natürlich immer ausnahmen, kann gut sein das du eben größtenteils so "übertriebene" veganer kennst. Aber der großteil ist eben ganz normal und macht diesen lebensstil recht selten zum gesprächsthema.

Kommentar von FAQFAQ123 ,

Ist bei mir leider genauso nervt extrem. Ich spreche das Thema grundsätzlich nie an und hab das in meinem Leben vielleicht zwei mal angefangen. Ich greife niemanden direkt an. Wenn jemand mich fragt warum ich was mache und welche Gründe es dafür gibt werde ich beim erklären ständig unterbrochen und als dumm bezeichnet. In der Regel hilft es sich einfach mal die Fragen aufzuschreiben und die dann mit Quellen Angabe zu beantworten. Es gibt auch welche die es für sich selbst zu aufwendig finden aber das was andere machen super finden. Dann gibt es noch viele die einen einfach mit seiner Meinung akzeptieren.
Leider gibt es aber auch viele von denen die ich euch erklärt habe. Ich denke das sowas einen schon mal wütend machen kann. Ich versuche bevor sowas passiert einfach die Diskussion abzubrechen was auch meistens klappt. Deshalb ist mir sowas noch nie passiert.

Kommentar von jimithechainsaw ,

Kann ich alles unterschreiben. Ist bei mir dass gleiche.

Antwort
von Gutefrage45, 119

Aus dem Grund weil wir immer  blöde Kommentar über diese gesunde Lebensweise bekommen. Ich habe nichts gegen Leute mit anderem Lebensstiel aber mich nervt es echt das ich ständig negative Kommentare über mich ergehen lassen muss. Das kommt sofort wenn ich sage ich bin veganer. Mach ich das bei anderen?? Sofort" FLEISCHFRESSER" brüllen und mit dem finger auf sie zeigen? Nein ! Aber ich muss mir das immer geben ohne das ich mich äußere. Deshalb bin ich genervt

Antwort
von icelandicpower, 128

Weil es keine persönliche Entscheidung ist, ob man Tierprodukte isst oder nicht

Antwort
von MrHelpfull, 125

Es kann sein, dass sie andere Ansichten nicht akzeptieren. Damals gab es ja den Werten Herr Diogenes, welcher alle Menschen, die nicht seiner Meinung waren, als Abschaum abstempelte. So denke ich mal ist es auch mit den Veganern.

Antwort
von 123Florian321, 207

Sehe ich auch so, auch wenn alle Veganer, die ich etwas kenne (2), nicht so sind...

Aber an sich kann ich dieses Verhalten nachvollziehen, auch wenn ich es nicht gut finde.

Veganer mögen Tiere (wenn sie einen anderen grund für ihre Ernährung haben sind sie entweder blöd oder wollen sich nur gesund ernähren... ...was absolut nichts bringt). Deshalb sehen sie in jedem, der Fleisch isst, jemanden, der Tiere nicht mag und denjenigen mögen sie dann halt weniger.

Nicht-Veganer ist das doch völlig egal, wie sich andere ernähren! SIe akzeptieren Veganer (zumindest wenn sie nicht Extra-Essen für sie machen müssen :D)

LG Florian

Kommentar von BlackyGizmo ,

Schöne Antwort.

Antwort
von Fusselchen16, 188

Weil es nervt sich ständig rechtfertigen zu müssen, weil es für einen informierten und somit überzeugten Veganer schwer zu begreifen ist, wie viel zu viele Menschen bedenkenlos Fleisch und andere tierische Produkte (die hormonell verseucht sind :() in sich rein schaufeln nur weil sie die Augen vor der Realität verschließen.. Das ist auf Dauer wahnsinnig frustrierend. Zu guter letzt, weil sie Menschen, die ihnen am Herzen liegen aus gesundheitlichen Gründen davon überzeugen möchten, wie einfach und natürlich es ist pflanzenbasiert zu essen, und zusätzlich freundlichen Lebewesen vor dem Tod zu bewahren. Win - Win.

Kommentar von fabunicornxx ,

Tolle Antwort👌🏼

Kommentar von supernaturaaal ,

Vollkommen deiner Meinung. Langsam nervt es sich rechtfertigen zu müssen und über die schon seit langem ausgelutschten Witze, kann ich nicht einmal mehr ein affektiertes Lachen aufsetzen... Schade das so viele Menschen für ihren Egoismus die Augen verschließen...

Antwort
von Kingmaddin3, 114

Als guten Vergleich: Wie würdest du reagieren wenn ein Kannibale dir erzählt dass Menschen essen ja eigendlich schon okay ist ?

Für manche Veganer ist einfach der Mensch mit dem Tier gleichgestellt
Sind ja beides nur Lebewesen

Antwort
von Dubzzz, 115

Veganer haben meist Verhaltensstörungen. Viele auch Multiple-Persönlichkeitsstörungen, dass sind meistens die Veganer die sagen, dass man Tiere nicht töten solle aber selber Fleisch essen. Die meisten Veganer reagieren oft aggressiv weil sie sich zu sehr in ihre "Rolle" vertiefen und einen nicht reellen Hass gegen anders Essende bilden. Zudem sind sie auch nicht äußerst Klug, da sie das System des Stärkeren nicht verstehen, dies ist aber jetzig egal da wir an einem Zeitpunkt angelangt sind wo Fleisch verzichtbar ist.

Antwort
von 100TageFettweg, 106

Es ist nicht nur bei denen so (nicht alle) sondern auch in vielen anderen Bereichen so.
Es gibt Menschen, die halten sich halt für etwas besseres...

Antwort
von Undsonstso, 541

Weil es Veganer gibt, die sich übermoralischer halten, eben weil sie kein Fleisch essen.....Es gibt Hardcore-Veganer, die dann Fleisch zu verwesenden Leichenteilen umdeklarieren und ähnliches.....

Ich vermute, dass viele der fanatischen Veganersich i-wie ohnmächtig fühlen, weil ca 1Mill. deutsche Veganer rein gar nix bewirkt haben die letzten Jahre,

denn

2015 wurden in Deutschland 8,22 Mill. Tonnen Fleisch produziert...Lt. Statistischem Bundesamt stieg damit die Gesamtschlachtmenge um 0,3% im Vergleich zum Vorjahr auf den höhsten jemals gemessenen Rekord.

Kommentar von Omnivore08 ,

was? 1mio Veganer schon? boooar...erschreckend

Kommentar von BlackyGizmo ,

Dank dir, endlich mal ein Beweis, dass vegan leben keine Tiere rettet.

Kommentar von uncutparadise ,

Wieso ist das erschreckend? Soll doch jeder leben, wie er will. Und wenn 1 Million Leute vegan leben wollen, dann sollen sie das tun. Grüße von einem Fleischesser.

Kommentar von spookytime ,

Cool schon 1 Million Menschen die das Leben von Tieren achten👍🏻

Kommentar von ma9rtin ,

Die das Leben von Tieren achten? Da würde sich die Natur kaputt lachen.. Das ist der Lauf der Natur.. Fressen oder gefressen werden.. ODER DENKST DU ES GIBT VEGANE KROKODILE?

Kommentar von supernaturaaal ,

Du tust mir echt leid, dass du dich mit einem Lebewesen vergleichen musst, was eindeutig unintelligenter ist!!

Kommentar von aeirman ,

Schön, dass du gerade Menschen und Krokodile gleichsetzt.
Menschen können verantwortungsvoll handeln, Tiere sind dagegen ihren Instinkten unterworfen.
Also, ganz schlechter Vergleich, mein Junge!

Kommentar von fabunicornxx ,

Meiner Meinung nach (Vegetarier ds ich erst 15 bin) spricht ansich nichts gegen das essen von Fleisch, jedoch die Haltung bzw Schlachtung der Tiere ist morslisch einfach nicht vertretbar! Tiere schmerzlos und nicht tonnenweise zu töten ist die eine sache aber sie kopfüber ausbluten zu lassen, küken zu schreddern etc gehört sich einfach verboten

Kommentar von AntiBan ,

Ach und Menschen haben keine instinkte? Und wer hat uns die instinkte gegeben? Die natur! Und warum denkst du gibt es veganer? Ich sag s dir dass liegt daran weil der gesellschaft langweilig ist. Glaubst du im mittelalter gabs veganer? Ne sicherlich nicht!  

Kommentar von AntiBan ,

Und in der bibel steht auch dass gott den leuten befohlen hat ein schaaf zu schlachten und es zu essen!

Kommentar von supernaturaaal ,

Falls du die Bibel gelesen hast, wüsstest du vielleicht, dass die Menschen im Paradies waren, wo sie friedlich mit den Tieren zusammen leben sollten... 

Kommentar von jimithechainsaw ,

Natürlich hat der Mensch Instinkte, aber er ist ihnen nicht willenlos unterworfen. Aber zu behaupten "der Gesellschaft ist Langweilig" nur weil sie nicht ums Überleben kämpfen muss, und deshalb Zeit hat sich über die ökologischen, ökonomischen, und ethischen Folgen seines Handeln Gedanken zu machen, ist echt unterirdisch. Wenn dir dann weniger Langweilig ist, kannst du gerne in einem Krisenland verhungern oder verdursten. Aber in einem der reichsten Ländern der Welt, gibt es halt (zum Glück) mehr als reines überleben.

Kommentar von jimithechainsaw ,

Im übrigen gab es auch im Mittelalter Veganer. Sogar vor 2500 Jahren gab es Veganer. Gegenfrage: glaubst du dass es im Mittelalter viele Leute gab die häufig Fleisch zu essen hatten? Ne, sicher nicht, die meisten hätten vielleicht alle zwei bis drei Monate mal Fleisch, wenn überhaupt.

Antwort
von user23408483, 104

Ich war 2 Jahre lang Vegetarier und glaube, das liegt daran dass die meisten dass nicht haben können wenn ihre "Lebenseinstellung" kritisiert wird. Klar kann man eine eigene Meinung haben, aber da das Nicht-Fleisch-Essen wirklich sehr viele Schwierigkeiten mit sich bringt und anstrengend ist, fühlen sich wahrscheinlich viele "angegriffen" weil man denkt dass die Leute einen nicht ernst nehmen. Aber ich schätze, das kommt auch auf den Menschen an, ich hab zwar ähnlich gefühlt aber auf die Frage: Warum isst du kein Fleisch? Ist doch lecker? immer einfach nur mit: Mir gefällt's so besser! geantwortet und dann war's das!

Kommentar von supernaturaaal ,

Lustig, dass alle Allesfresser immer denken nur weil man keine tierischen Produkte isst sich nur noch von Körnern und Salat ernährt...

Antwort
von toniii0290510, 149

Ich find das quatsch. Ich kenne mehrere Veganer und die werden überhaupt nicht aggressiv! 

Jeder ist da anders aber ich kenne keine Veganer die so drauf sind. :/

Antwort
von xXwhatXx, 133

Mir (Veganer) begegnet genau dieses Verhalten immer umgekehrt! Wenn ich mal mit einem Fleischfresser darüber rede, fällt es ihm schwer meine Argumente einzusehen. Und oft bekomme ich auch Begriffe an den Kopf geworfen, sowas sei krank, unnormal, ekelig und es werden Witze drüber gemacht.
Außerdem kannst du das nicht verallgemeinern! Man kann nicht sagen: ,,nur und alle Veganer sind aggressiv" oder umgekehrt. Und wenn Veganer dir mal begegnen, die du als aggressiv empfindest, frag dich mal wie das ist: du bist in der deutlichen Unterzahl und ständig wird dir etwas vorgeworfen, man macht sich lustig über dich und beleidigt deine Lebenseinstellung!
Was bedeutet überhaupt aggressiv? Wirst du von veganern grundsätzlich verhauen weil du eben anders bist? Oder wie ist das zu verstehen!

Kommentar von DerHasser ,

Mit aggressiv meine ich, dass sie einem immer gleich irgendwelche Sachen an den Kopf werfen und das in einem derart giftigen Ton, als hätte man dem Haustier persönlich den Kopf abgeschnitten.

Kommentar von xXwhatXx ,

Also wie gesagt, ist mir bisher nur umgekehrt passiert.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Also bist du so jemand der über sein Essverhalten mit einem Fleischesser redet ? Wieso `? Lass es doch einfach, du versuchst ihn ja scheinbar zu überzeugen. Klingt zumindest so.

"Mir (Veganer) begegnet genau dieses Verhalten immer umgekehrt! Wenn ich
mal mit einem Fleischfresser darüber rede, fällt es ihm schwer meine
Argumente einzusehen. "

Wozu argumentieren, lass ihn doch leben wie er will. :)

Kommentar von supernaturaaal ,

Entschuldige mal, aber ich (Veganerin) spreche das Thema eigentlich nie an. Wenn überhaupt werde ich angesprochen und wenn dann Aussagen kommen wie:,,Das ist ungesund", ,,Das ist unnatürlich" und so ein ausgelutschten Witz wie ,,Veganer essen unserem Essen das Essen weg", neige ich dazu dieser Person meine Meinung zu sagen. Wenn man dann erzählt wie die Tiere auf grausame Weise geschlachtet werden und generell behandelt werden, ist man direkt wieder ein Moralapostel und drängt anderen seine Gutmenschen- Meinung auf ? Was soll dieser Mist?

Kommentar von xXwhatXx ,

Wenn ich darauf angesprochen werde, warum ich Veganer bin? Also ich verstehe dich echt nicht

Antwort
von danielr2611, 97

das Fleisch fehlt denen. Ohne Fleisch hätte es keine Evolotion und keinen Menschen, wie wir ihn heute kennen gegeben. Zugegeben, der Planet wäre um einiges sauberer. Fleisch ist im Prinzip an allem Schuld.

Antwort
von Chaoist, 180

Warum Haben Fleischfresser immer solche Probleme mit Vegetariern und Veganern? Könnte das auch an den Fleischfressern liegen?

Lass dich doch einfach nicht provozieren ;)

Mahlzeit.

Kommentar von DerHasser ,

Ich hab keine Probleme mit Veganern, war bis vor'm Studium mit einigen befreundet. Aber nerven tut's trotzdem irgendwie, wenn man ständig wie ein Monster angesehen wird, weil man ein Salamibrot isst.

Kommentar von Chaoist ,

Ich ernähre mich gemischt. Mal vegan mal Fleisch pur vom Grill :p Ich wurde nie seltsam angeschaut deswegen. Möglicherweise kennst du einfach die falschen Veganer.

Antwort
von EmoCandy, 77

Weil es um mord geht.
Ich pers respektiere jeder Form von Lebensstil, ich kann sie aber verstehen.

Antwort
von Pilziquilzi, 70

Das kommt drauf an.Ich bin selber Vegetarier, da mir die Tiere leid tun.Wenn jemand Fleisch ist und sagt, dass ihm die Tiere auch leid tun, er aber Fleisch isst, weil er es gerne mag, dann kann ich das verstehen.Jedoch wenn jemand meint ,,Was jucken mich die blöden Tiere'', macht das mich( und wahrscheinlich auch fast alle Veganer und Vegetarier) unglaublich wütend😠

Antwort
von Mittenflug, 205

Entschuldige mal bitte... Du kannst doch nicht alle über einen Kamm scheren!!! 4 meiner besten Freunde sind Veganer und trotzdem lassen Sie sich immer wieder (ohne was zu sagen) von meinen Eltern zum Grillen einladen. Die Leute mit denen du sprichst sind vielleicht einfach davon genervt, dass es so viele Menschen gibt die es ihnen immer wieder unter die Nase reiben und versuchen sie zu bekehren

Kommentar von DerHasser ,

Doch, ich habe noch nie erlebt, dass ein Veganer für sich behalten konnte, dass er sich vegan ernährt. Das läuft immer so ab:

Wir sitzen zusammen, unterhalten uns, reden über irgendwas und plötzlich heißt es von irgendwem "Also ich bin ja vegan." und "Fleisch essen ist ja so schlimm, denn bla bla...und weißt du eigentlich was Eier sind? Fehlgeburten von Hühnern." Wen interessiert das? Man kann doch seine Meinung auch einfach für sich behalten.

Kommentar von AppleTea ,

Na und? deshalb sind trotzdem nicht alle Veganer so! Siehe mein "Ossi Beispiel"

Kommentar von Omnivore08 ,

Ich kenne ausschließlich uninformierte, naive Veganer!

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Du wirfst auch Veganer Pauschalisierungen vor, nutzt sie aber selber am laufenden Band. Das disqualifiziert dich leider für einen ernstzunehmenden Diskussionspartner.

Antwort
von genius124, 55

weil fleisch esser meistens nicht mal versuchen die ansicht eines veganers zu verstehen...

Antwort
von eineristgut, 73

Weil Veganer im inneren wissen das ihre Lebenseinstellung völliger Quatsch ist.

Kommentar von supernaturaaal ,

Ich würde ehr sagen das Allesfresser, die sowas wie du schreiben, im inneren wissen, dass Veganer die besseren Menschen sind!

Kommentar von eineristgut ,

bessere Menschen weil sie keine Tiere töten um Fleisch zu essen? Guter Witz was kommt als nächstes sind Tiere genauso viel wert wie Menschen?

Antwort
von FrauFriedlinde, 227

Weil sie nicht richtig hinhören. Sie argumentieren mit schlechter Tierhaltung. Wenn aber zB jemand wie ich, der nur Fleisch, Eier, Milch usw kauft von Tieren aus artgerechtes Haltung ( Kleinbetrieb , alle Tiere leben in kleinen Gruppen draußen und in Laufstall mit Stroh) dann hören sie gar nicht hin. Auch dann bin ich Ausbeuter ! So ein Unsinn! Wenn es nur Veganer gäbe würde ja alle Nurztiere aussterben. Es lohnt sich nicht mit Veganern zu kommunizieren! Vermutlich haben alle zu wenig S"x, so wirken sie nämlich! Daher die Agressivität!

Kommentar von spookytime ,

" Es lohnt sich nicht mit Veganern zu kommunizieren!"
Ah ja jetzt sind die Menschen die Tiere achten die bösen die immer soo schnell aggressiv werden (kann ich aber verstehen ich werde auch aggressiv wenn ich so dumme Leute sehe die sich total toll fühlen nur weil sie Fleisch essen und Veganer dann immer mit dummen Sprüchen ärgern/beleidigen müssen) also ich hab ja nix gegen Leute die ab und zu mal Fleisch essen und wenn das nicht von irgendwelchen gequälten Tieren kommt aber die Leute die jeden Tag immer irgendwelches billig Fleisch essen die hasse ich!!!! (Und ja ich bin Vegetarier und ja ich weis das ich gerade total aggressiv bin) aber mir tun die armen Tiere einfach leid :( ich wünsche allen die Tiere quälen und misshandeln das ihnen das auch mal irgendwann passiert und das sie dann ach mal so richtig schön leiden!!!

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Schon mal drüber nachgedacht dass viele Tiere gar nicht leiden? Wenn ich zB nur Wild essen würde, dann würde es gar keinen Grund geben, Veganer zu sein! Und wenn Vegan das einzig wahre währe dann hätte ja Bauern die sich richtig bemühen mit ihren freilaufenden Tieren auch keine Daseinsberechtigung!  Übrigens bestätigst du gerade alle Klischees!

Kommentar von ElisabethPalace ,

Schon mal daran gedacht, dass sich nicht jeder teures Fleisch leisten kann?

Kommentar von fabunicornxx ,

Dein Ernst? Wie wärs mal mit andere Lebensarten akzeptieren?
Es gibt genügend andere gründe die dir veganer (ich bin selbst KEINER) aufführen könnten.
Ich hasse leute die meinen so wie sie ihr leben leben sei das einzig richtige.

Antwort
von MasterAlexLFC, 80

Ich finde unser Veganer so klasse machen alle fertig die Fleisch essen sie meinen es sei Umweltverschmutzung aber fahren selber ein VW Bus der Min 20 Jahre alt ist und die Abgase Riecht man 5min danach noch :D

Kommentar von supernaturaaal ,

Stimmt, du hast Recht. Jeder einzelner Veganer auf der Erde fährt einen VW Bus... Hast wohl noch nicht so viel von der Welt gesehen, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten