Warum sind Invidia Quadro Grafikkarten so teuer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Preise werden schon aktuell gehalten, nur kommt der Preis nicht von der Hardware, sondern den verwendeten Treibern her. Das sind professionelle Workstation-Grafikkarten mit erweiterten Treibern, die stabiler laufen als ihre Consummer-Pendante und durch die Treiber bestimmte Anwendungen im CAD und CAE-Bereich mitunter deutlich effizienter, präziser und schneller berechnen können. Zumindest AMDs Firepro-Pendants sind dafür ausgelegt, 3 Jahre am Stück, 24/7 auf Volllast zu laufen, mit äußerst geringer Pixelfehlerzahl (die ist bei Consummer-Grafikkarten abartig hoch!) und ohne vorzeitigen Ausfall.

Da das für 99% aller Anwender aber Uninteressant ist, werden die Grafikkarten sowieso nur in kleinen Stückzahlen produziert und sind, vor allem durch den Softwaresupport zusätzlich, auch sehr teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eddcapet
27.01.2016, 21:14

Warum sollten einen ein paar kleine Pixelfehler die ganz selten auftreten stören? Und warum muss so eine Workstation 3 Jahre am Stück laufen? Wozu?

0

Hey,
Guck dir einfahc mal die Werte an.. Die auflösung und die Schnittstellenanzahl.. Das sind Werte für sich :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Herr SpitfireMKIIFan hat eine Super Erklärung da gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung