Frage von Catwang97, 124

Warum schnurrt meine Katze nicht mehr?

Hallo,

wir haben unsere Katze jetzt schon 10 Monate. Wir haben sie damals auf der Straße gefunden als sie bestimmt noch 1 Monat alt war. Auf jeden Fall war sie ganz schwach und man hat an ihr gesehen das sie zu ihrer Mutter zurück wollte (Sie hat an der Decke Genuckelt) Sie hat damals nur Geschnurrt wenn sie an der Decke genuckelt hat, mittlerweile hat sie aufgehört an der decke zu nuckelt und damit auch zu schnurren. Wird sie von alleine anfangen zu schnurren oder wie soll ich mir das jetzt vorstellen ?

Antwort
von Caballero14, 50

Wir haben zwei Katzen (vor ca. 10 Jahren auch gerettet, wir wissen aber nicht, wie alt sie genau waren. Einer ist nach ein paar jahren leider verstorben, seinen Bruder haben wir noch.) sie waren vom Charakter her so unterschiedlich!! Der verstorbene hat anfangs genuckelt, der, der heute noch bei uns lebt gar nicht, der verstorbene hat es gekiebt im wasser zu baden, hat sich reingelegt und angefangen zu schnurren, sein Bruder ist davon gerannt -wir mussten sie anfangs erst einmal sauber waschen, weil da nichts mehr ging...) der Verstorbene hat NUR im wasser geschnurrt, nach ein paar Wochen aber immer, sein Bruder schnurrt schon immer, vorallem wenn du mit beiden im Bett oder auf der Couch lagst, sie meinten dir deine decke und den Platz "wegnehmen" zu müssen!! :D

Ich denke mal, es wird wieder "kommen" sie hat sich jetzt von ihrer Decke -"Ersatzmomi"- "abgenabelt" jetzt hat sie euch und muss sich mehr darauf konzentrieren, ich denke mal, sie ist anfangs lieber ein wenig vorsichtig und beobachtet alles aus einer anderen Sicht. Mach mit ihr "Beschäftigungstherapie für Katzen" such ein wenig Nähe zu ihr, lass ihr aber ihre Zeit, damit sie zu dir kommen kann, wann und wenn sie will. Zeig ihr aber trz. Immer und immer wieder, dass ihr "die Guten" seid und ihr nichts böses wollt, es wird ja (leider) einen Grund haben, warum sie auf der Straße saß... sie muss erst wieder Vertrauen zu Menschen aufbauen (können), was oft schwerer fallen kann als man denkt.

Also warte ab, zeig ihr, dass du sie liebst und nichts passieren wird.

Antwort
von melinaschneid, 36

Wenn du mit ihr schmust und sie sich wohl fühlt fasse mal unter ihrem Kinn an die Kehle. Manche Katzen haben einen "Elektromotor" und schnurren lautlos. Man kann dann nur die Vibrationen spüren. ☺

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 32

Hallo Catwang97,

bitte geh mit deiner Katze zum TA !

Schnurren gehört zu einem der vielfältigen Kommunikationen einer Katze und es ist der Katze angeboren. Wenn sie wirklich gar nicht mehr schnurrt, sollte sie dringend zum Check up zum TA. Da kann eine Mandelentzündung dahinter stecken, oder eine andere Erkrankung.

Streichel/kraul deine Katze mal hinter den Ohren, dann sollte sie auch schnurren ;-)

Allgemeininfo zum Thema schnurren:

Katzen schnurren als aller erstes mal zur Kommunikation. Es ist ein angeborenes Verhalten. Fast alle Katzenarten schnurren, bis auf Ausnahme einiger Großkatzen. Die Katze äußert so ihr Wohlbefinden, ihre Zufriedenheit. Katzen schnurren beim Ein- und Ausatmen, beim trinken und fressen, kuscheln ect. ! Doch die Schnurrerei hat auch einen Haken. In Ausnahmefällen, wie z.B. massiver Stress, schnurrt die Katze um sich selbst zu beruhigen. Das Stress- und Schmerzschnurren kann man bei Geburtswehen, schweren Verletzungen oder auch im Moment kurz vor dem Tot einer Katze beobachten. Wie man sieht, dient das Schnurren einer Katze nicht ausschließlich der Kommunikation zum Ausdrücken von Wohlbefinden, sondern wirkt sich auch auf andere Situationen aus. Es hat auch einen Biologischen Vorteil. Ein amerikanisches Forscherteam hat heraus gefunden, das schnurren sich direkt positiv auf die Heilung von Verletzungen auswirkt. Katzen mit Knochenbrüchen heilen unter schnurren besser. Schnurren ist heilsam für Körper und Seele. Das schnurren versetzt den ganzen Körper in Vibration und diese lösen Muskelverspannungen und stärken die Knochen. Ebenso kann schnurren Schlafstörungen mindern, Stress-Symptome verschwinden lassen und den Blutdruck senken.

Wie schnurren Katzen ? Ja, wie eigentlich. Da sind sich selbst die Forscher nicht wirklich eins. Die derzeitige herausragende Hypothese erklärt, dass der Schnurrakt aus einer subtilen Umleitung des Atemluftstroms resultiert, für die irgendwie die Anatomie des Kehlkopf eingespannt wird. Das schnurren entsteht durch Reibung der Atemluft am Zungenbein. Das Zungenbein ist ein U-förmiger Knochen unterhalb der Zunge, der durch Bänder und Muskeln aufgehängt ist und ganz, knochen untypisch, nicht mit dem Skelett verbunden ist, aber an den Kehlkopf. Und somit also zur Laut- und Stimmbildung beiträgt. Luft streicht beim Ein- und Ausatmen über die Stimmbänder hinweg. Der
Luftstrom wird durch die Kehlkopfmuskulatur bis zu 30 Mal in der Sekunde
unterbrochen. Der Zungenbeinapparat ist bei Klein- und Hauskatzen, sowie bei Geparden vollkommen verknöchert, was eben die Vermutung nahe legt, das es dadurch zum schnurren kommt.
Übrigens: Beim Schnurren einer Katze entstehen Vibrationen von 27-44 Hz Beim Einatmen rund 25-28 HZ, beim Ausatmen 27-40 Hz.

Alles Gute

LG

Antwort
von MomoFan2208, 34

Ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen. Jedes Tier ist wie ein Mensch anderst und drückt sich anderst aus. Mein Kater hat früher immer viel mit mir "gesprochen" also einen direkt anmiaut 😬 Damit hat er auch einfach aufgehört. Deiner Katze geht es trotzdem bestimmt super. Schnurren ist ein Zeichen das sie entspannt sind / bzw. sie schnurren um sich selbst zu beruhigen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 21

Hat sie katzengesellschaft? Sehr jung verwaiste Katzen (und 4 Wochen alt ist sehr jung) entwickeln sonst die seltsamsten Verhaltensauffälligkeiten. Für vieles braucht ne Katze einfach andere Katzen

Vllt hat sie nie gelernt wann man schnurrt, abgesehen vom gestillt-werden

Es kann auch ein persönlicher Tick von ihr sein

Antwort
von Pramidenzelle, 48

Also dass sie nicht mehr an der Decke nuckelt, ist eigentlich normal, denn sie wird ja nun erwachsen und ist ja kein Katzenbaby mehr. Auch Schnurren ist bei Katzen eigentlich "Babysprache", die sie nur uns Menschen zuliebe beibehalten. Wenn die ein Findelkätzchen ist, hat sie vielleicht einfach nicht diese Bindung an Menschen ...
Aber vielleicht fängt sie auch wieder an - da musst du dich wohl einfach überraschen lassen. Wie lange schnurrt sie eigentlich nicht mehr?

Kommentar von Catwang97 ,

bestimmt schon seit  Monaten.

Kommentar von NaniW ,

Alle Katzen, bis auf Ausnahme einiger Großkatzen, schnurren ihr Leben lang. Und das nicht dem Menschen zu lieben, das ist den Katzen so angeboren. o.O Und das hat auch nichts mit der Bindung an den Menschen zu tun. Zudem hat hier die Katze ja bereits in Obhut des Menschen geschnurrt.

LG

Antwort
von Repwf, 48

Warum sollte sie schnurren? Sie hat es nie richtig "gelernt" wenn sie noch so klein war! Du schnurrst wahrscheinlich auch nicht, daher verhallt sie sich wie ihre "Familie" ;-) 

Kommentar von alexx183487 ,

Schnurren ist ein natürlicher Instinkt und damit angeboren.

Kommentar von Repwf ,

Behauptet ja auch keiner das sie es nicht kann, aber wozu? 

Kommentar von NaniW ,

Schnurren ist zum einen Kommunikation und zum anderen hat es noch viele weitere Funktionen. Habe es in meinem Beitrag hier erklärt.

LG

Kommentar von Repwf ,

Das ist ja alles richtig! Ich weiß das auch!

Aber wenn bei der Maus "Kommunikation" mal rausgenommen wird und wir davon ausgehen das sie weder Stress noch schmerzen hat -- wozu? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten