Frage von MegaCornan, 59

Katzenschnurren ein Reflex, oder gewollt?

Wenn eine Katze schnurrt, ist ein Reflex, oder ist es beabsichtigt von der Katze? Wir haben 2 Babys und es kommt mir vor wie ein Reflex. Sobald die mich sehen, schnurren die sofort, oder wenn die auf meinen Schoß einschlafen und kurz wach werden wegen ein Geräusch, schnurren die sofort los.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 59

Hallo MegaCornan,

Warum Katzen schnurren ?

Katzen schnurren als aller erstes mal zur Kommunikation. Die Katze äußert so ihr Wohlbefinden, ihre Zufriedenheit. Doch die Schnurrerei hat auch einen Haken. In Ausnahmefällen, wie z.B. massiver Stress schnurrt die Katze um sich selbst zu beruhigen. Das Stress- und Schmerzschnurren kann man bei Geburtswehen, schweren Verletzungen oder auch im Moment kurz vor dem Tot einer Katze beobachten. Wie man sieht, dient das Schnurren einer Katze nicht ausschließlich der Kommunikation zum Ausdrücken von Wohlbefinden, sondern wirkt sich auch auf andere Situationen aus. Ein amerikanisches Forscherteam hat heraus gefunden, das schnurren sich direkt positiv auf die Heilung von Verletzungen auswirkt. Katzen mit Knochenbrüchen heilen unter schnurren besser. Und Musekverspannungen lösen sich ebenfalls besser.

Wie schnurren Katzen ?

Ja, wie eigentlich. Da sind sich selbst die Forscher nicht wirklich eins. Die derzeitige herausragende Hypothese erklärt, dass der Schnurrakt aus einer subtilen Umleitung des Atemluftstroms resultiert, für die irgendwie die Anatomie des Kehlkopf eingespannt wird. Das schnurren entsteht durch Reibung der Atemluft am Zungenbein. Das Zungenbein ist ein U-förmiger Knochen unterhalb der Zunge, der durch Bänder und Muskeln aufgehängt ist und ganz knochenuntypisch nicht mit dem Skelett verbunden ist, aber an den Kehlkopf. Und somit also zur Laut- und Stimmbildung beiträgt. Der Zungenbeinapparat ist bei Klein- und Hauskatzen, sowie bei Geparden vollkommen verknöchert, was eben die Vermutung nahe legt, das es dadurch zum schnurren kommt. Übrigens: Beim Schnurren einer Katze entstehen Vibrationen von 27-44 Hz

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

DANKE für den Stern :-)

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 34

Schnurren bei Katzen ist gewollt. Eine Mutterkatze beruhigt ihre Babies durch Schnurren, aber auch wenn Katzen Schmerzen haben, schnurren sie, um sich selber zu beruhigen. Allerdings schnurren Katzen am meisten, wenn sie sich wohl fühlen und das ist bei Deinen Katzen der Fall.

Antwort
von frdmn, 52

Es gibt verschiedene Theorien, die beides für möglich halten. Das ganze ist auch sehr umfangreich und interessant. Solltest du mal googeln, für hier ist das etwas zu viel :)

Antwort
von Hackfried, 40

Hi :) 

Also ich glaube es ist gewollt, da Katzen von alleine aufhören mit Schnurren und anfangen, je nach dem wie eine Situation ist. Wenn ich meine Katze nerve hört sie auf zu schnurren und ist genervt eben :D Aber wenn ich anfange sie zu streicheln mauzt sie und schnurrt. ich glaube mal eher das ist gekonnt und gewollt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten