Frage von Fiffien, 88

Warum reicht Syrena Jack die Kelche (Fluch der Karibik 4)?

In Ordnung, Philip macht also Syrena los, dann schwimmt sie um die Kelche zu holen und nachher diese zu Jack zu bringen, damit er Angelica retten kann.

Alles schön, gut und recht, aber es macht einfach keinen Sinn, warum sollte eine Meerjungfrau einem Menschen helfen, wenn die Hauptbeschäftigung der Meerjungfrauen in FdK4 jene ist, dass sie Menschen essen.

Ich habe bereits das Wiki durchsucht und da steht nicht sonderlich viel dazu. Kann natürlich auch sein, dass die Erklärung dazu früher im Film vorkommt aber ich sie übersehen/hört habe, würde mich freuen, sollte jemand mehr dazu wissen :)

Antwort
von Onlinedachs, 73

Die Frage ist nicht unberechtigt, habe das beim ansehen des Films auch nicht verstanden (Obwohl ich den Film aber insgesamt sehr unterhaltsam finde :-). Ich glaube es ist einfach nur dieses Ding, dass der Film am Ende "rund" wird. Das Ziel damit war wahrscheinlich Syrena noch einmal positiv darzustellen. Es wird im Film ja auch gesagt, dass sie "anders" ist als die anderen Meerjungfrauen und "Güte" in sich trägt. Außerdem hat sie von den Menschen ja auch Hilfe in ihrer Not erfahren - vielleicht war es eine Art gut gemeinte Revanchierung.

Kommentar von Fiffien ,

Sowas habe ich mir auch schon gedacht, das hätte meiner Meinung nach aber noch etwas eindeutiger geklärt werden sollen ~.~

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community