Frage von Sarahleandra, 58

Warum macht mich das alles so traurig?

In letzter Zeit, bin ich total traurig wenn ich alleine bin (egal wo) und muss ständig weinen, es kommt von innen heraus und macht mich total fertig. Ich habe in meinem Leben bis jetzt (Ich bin 18 Jahre alt) nie wirklich ein stabiles Umfeld gehabt, wir sind oft umgezogen, meistens genau dann wenn es am schönsten war. Bis vor einem halben Jahr, habe ich Veränderungen geliebt und das Neue, Unbekannte gerade gesucht. Ich habe nie Heimweh gehabt und weinen war etwas dass ich einfach nicht kannte von mir. Ich bin auch im letzten Jahr total viel herumgereist und habe nie lang am selben Ort geschlafen. Jetzt muss ich bei Erinnerungen an alte Zeiten, Menschen die ich mochte, bestimmte schöne Erlebnisse, plötzlich automatisch anfangen schmerzhaft zu weinen. Ich vermisse Menschen, die mir einmal nahe standen, immer noch nahe stehen, oder auch Menschen von denen ich weiss dass sie mich nicht vermissen. Manchmal werde ich gerade zu von Gedanken an Zeitabschnitte meines Lebens und den damit verbundenen Emotionen überwältigt. Ich bin seit gestern in einer Klinik, und in meinem Zimmer hängt ein Bild, welches mich unglaublich traurig macht, ich kann nicht genau sagen wieso. Ich vermisse mein Zuhause, meine Familie und meinen Freund von dem ich mich zu all dem hinzu noch vor ein paar Tagen getrennt habe. Ich weiss dass mir nach dem Klinikaufenthalt schon wieder ein neuer Wechsel bevorsteht, denn ich ziehe von zuhause aus, um (zwei einhalb stunden von zuhause entfernt) eine Berufslehre zu beginnen. Die Welt macht mir Angst. Ich habe Angst vor dem Neuen, Angst nicht mehr glücklich zu werden, Angst meine letzten nahen Menschen jetzt durch diesen Umzug und den Klinikaufenthalt auch in einer gewissen Weise (nämlich durch Distanz und diese Trennung von meinem Freund) zu verlieren. Trotzdem kann ich mir nicht erklären wieso ich in letzter Zeit dauernd so doll weinen muss.

Kann mir jemand erklären was ich hier erlebe und ob es einen Namen hat? Wer kennt das?

Antwort
von Glueckskeks01, 31

Du könntest unter einer Depression leiden. Aber muss muss auch glücklich sein wollen! Freu dich doch auf deine neue Wohnung und deinen neuen Job. Du lernst bestimmt neue tolle Menschen kenne. Such dir neue Hobbys. Erkunde die Gegend. Echte Freunde bleiben auch, wenn man wegzieht. Neues macht vielen Menschen Angst, aber es ergeben sich daraus auch wieder viele neue tolle Gelegenheiten. Versuch es mal positiv zu sehen. Und Liebeskummer vergeht ja zum Glück auch (wenn auch viel zu langsam). Ich wünsche Dir einen tollen neuen Anfang und viel Freude in deinem weiteren Leben!

Antwort
von Mekpomm, 27

Mir erging es mal ähnlich wie Dir und ich wusste gar nicht, was mit mir los war. Ich bin zum Arzt gegangen, was ich Dir auch empfehlen würde und bei mir war es (zum Glück) keine Depression, es wurde ein Eisenmangel/eine Anämie festgestellt und nachdem ich die Eisentabletten einige Zeit genommen habe, ging es mir wieder gut.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Antwort
von Mignon3, 27

Das sind alles Fragen, die du mit deinen behandelnden Ärzten besprechen mußt. Laien im Internet können keine Ferndiagnose erstellen und dir folglich auch nicht helfen.

Warum entfernst du das Bild nicht von der Wand, wenn es dich traurig macht?

Antwort
von donerstefan, 10

Das kenne ich von vielen Menschen. Es ist ein großes Thema und über solche dinge spreche ich mit vielen auf Whatsapp und co darüber. Dort ist es praktisch da ich in Memos viel reden kann. Was du hast ist ein Soziales Problem. So nenne ich das bei solchen Fällen. Du bist einfach zu unsozial. Damit meine ich, das du probleme damit hast neue Menschen kennenzulernen. Aber das geht jedem Menschen so, das kann man lernen. Du bist nicht Schuld das deine Eltern, dich nicht schon im Kindesalter sowas beigebracht haben. Aber deine Eltern sind auch nicht schuld daran, den niemand hat es dennen beigebracht :)

Zudem ist dein Fokus einfach nur total falsch gerichtet. Schaust du zufälligerweise viel Fernsehen? Wenn ja solltest du damit aufhören. Das ruft ebenfalls nach einer Zeit depressionen hervor, weil dein Fokus dort wie eine Marionette gesteuert wird. Die falsche Musik ist ebenfalls auschlaggebend. Wenn du immer nur Lieder hörst wo immer um schlechte und traurige dinge geht, dann wunder dich nicht warum du immer schlecht und depressiv denkst.

Falls du möchtest das ich dir weiter helfe, dann schicke mir hier eine FA and wir bauen vertrauen auf um später auf Whatsapp zu wechseln, wo ich genauer und ausführlicher alles erklären kann. 

Oder schick mir gleich auf Facebook: https://www.facebook.com/stefan.schlegel.144

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten