Warum macht es manchen Spaß andere zu Mobben und zu schikanieren?

... komplette Frage anzeigen

45 Antworten

Die Leute die einen mobben suchen sich jemanden aus die es mit sich machen lassen.
Die Leiden dann meist drunter..
Heutzutage darf man kaum noch Schwäche zeigen, traurig traurig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt leider Leute, die Spass an sowas haben. Manchmal haben solche Leute private Probleme und reagieren das dann an anderen ab. Es gibt auch Leute,  die erst glücklich sind, wenn sie jemanden fertig machen können oder zum Weinen bringen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obsidiankuchen
03.01.2016, 12:53

Oft ist das Problem in der Familie und man weiß selbst nicht davon

0

Wenn man selbst schwach ist und kein Selbstbewusstsein hat, versucht man sich mit solchen dingen aufzuwerten! Bringt aber gar nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon auch teilweise beschrieben, möchten die Mobber sich in der Regel in der Gemeinschaft profilieren. Grundsätzlich wird oft nur gemobbt, wenn es auch von anderen gesehen wird. Denn so zeigt der Mobber, seine Macht und das sich lieber keiner mit ihn anlegen sollte. Außerdem befindet er natürlich Befriedigung darin, das Opfer zu schikanieren und um so mehr Leute das mitbekommen, um so mehr Befriedigung bekommt er. Wenn er dann noch von anderen unterstützt wird und niemand einschreitet wird er in seinem Verhalten auch noch gestärkt.
Somit ist es für ihn leider nicht sinnlos. Dies wäre es nur, wenn er dadurch keine Anerkennung erhalten würde oder Konsequenzen auf sein Verhalten folgen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es macht überhaupt keinen spaß adere menschen zu mobben das ist einfach nur respektlos und gemein die leute die anderen menschen mobben sind einfach nur dumm im kopf
LG😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shine1993
05.01.2016, 12:52

Kann man so sagen

0

Das hat viel mit Persönlichkeit zu tun. Solchen Menschen würde ich eine miserable Persönlichkeit vorwerfen, da sie andere Menschen nicht wertschätzen und das aus wahrscheinlich sehr schwachsinnigen Gründen.

Des öfteren ist es auch bewiesen, das ein solches Verhalten mit einem niedrigen Intelligenzquotienten zu tun haben könnte. Denn Menschen mit einem hohem (höherem) IQ neigen zum Verständnis und zur Anerkennung anderer Lebensstile oder anderer persönlichen Neigungen und "Vorlieben". Das bedeutet, dass diese Menschen meist offener sind und eher auf innere Werte als auf äußere achten, weil sie sich damit gegen die evolutionsbedingten Kriterien (Aussehen, das Äußere) richten.

Im Rückschluss würde ich das genaue Gegenteil von weniger intelligenteren Menschen behaupten. Diese achten dann mehr auf äußere Züge, gehen nach der evolutionsbedingten Masse und verurteilen Menschen nach wenigen Kriterien und meist voreilig.

Das kommt natürlich alles aus diversen (meist schwedischen) Studien. Meiner Erfahrung nach spiegelt das aber die breite Masse wider. Jedoch spielt auch der sogenannte "Emotionale IQ (EQ)" eine wichtige Rolle bei so etwas.

Falls du, wie du bereits in deiner Beschreibung erwähntest, ein solches Verhalten für ethisch sehr falsch hälst, hast du mit Sicherheit einen hohen EQ.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heimchen007
20.12.2015, 02:37

Na,ja IQ von 110 also durchschnitt.

0

Das hat in der Tat etwas mit der schwachen Persönlichkeit, oder sogar dem mangelnden Selbstbewusstsein des Mobbers zu tun. Meist erhoffen sie sich dadurch sich selbst besser, oder stärker zu fühlen, indem sie sich an den schwächeren vergreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So fühlen sich andere mächtiger und beliebt
Oft sind sie selber auch gemobbt worden und wollen sich nun rächen
Oder sie wollen nicht verletzt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens ist der Mobber der Schwache und nicht der Gemobbte. Oft wollen sich die Mobber cool fühlen und dadurch Aufmerksamkeit bekommen und/oder dazugehören. Manchmal hat das Mobben auch tiefer liegende Gründe, wie Stress oder Gewalt zu Hause. Ich verstehe Mobbing aber trotzdem nicht, es bringt schließlich niemandem etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube dass sich die meisten "mobber" dadurch stärker und größer fühlen wollen und sie wollen dass die anderen respekt vor ihnen haben...vielleicht weil sie angst haben dass sie sonst selbst zum opfer werden... Das ist natürlich kein schöner weg und man sollte es lieber sein lassen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das selbe habe ich mich auch damals gefragt. Ich hab früher meine heutige beste Freundin gemobbt. Ich war der Zünder und hab sozusagen ein peinliches Video durch die ganze Schule geschickt. Heute frage ich mich wie ich das tun konnte aber es passiert meistens (wie bei mir) aus Wut oder aus einer schwachen Persönlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß haben bzw. hatten diese Kinder keine sehr vornehme Erziehung. Sie wollen Aufmerksamkeit und möchten cool sein, da sie diese Aufmerksamkeit von den Eltern nicht bekommen. Und da beginnen sie andere zu mobben und bekommen meistens leider auch ihre "erhoffte" Aufmerksamkeit von anderen Kindern. Ich persönlich bin zu 100 Prozent gegen Mobbing und  finde es nur albern, dass Menschen, (in Form von Mobbing) auf andere losgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das liegt an dem Mensch selbst wenn er Probleme hatt oder einfach nur Spaß daran hatt andere Leute zu mobben vllt weil er auch einfach nur cool sein will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbingopfer sind meistens stark gereizt. Werden sie schikaniert, verlieren sie die Nerven und reagieren ganz verschieden. Die Anderen finden diese Reaktionen lustig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass weiß keiner so genau würde ich sagen aber ich vermute mal dass sie sich daran erfreuen wie jemand klein dasteht. Außerdem fühlen sie sich dann Größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Natur überall ist es gegeben das wir ein Machtkampf führen. Wir sind quasi nur Tiere die gegeneinander antreten. Und wenn man neidisch ist oder wenn man nicht weiß wie man stärker wird, macht man halt andere runter dadurch pusht man sich ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Mobber haben einfach nichts besseres zu tun und Wissen keine andere Möglichkeit, sich einen Rang zu machen.
Ich persönlich finde das grausam, aber dieser Akt der Verzweiflung wird vermutlich nicht aussterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten mobben andere, weil sie angst haben, das diese Person etwas besser kann (hat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie machen das, weil sie Angst haben, selber gemobbt zu werden und um sich besser zu fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das sind immer Leute, die denken sie wären cool damit wenn sie andere mobben. Es hat auch was damit zu tun, wenn andere Freunde jemanden schikanieren, macht man es auch weil man dazu gehören möchte. War leider auch früher so, und bereue es dermaßen. Heute würde ich es aufgarkeinen Fall mehr tun. Zum Glück aber ist die Person, die wir früher gemobbt haben, jetzt gute Freunde und ich habe mich auch oft bei ihr entschuldigt dafür, wie dumm ich damals war. Also Kinder: tut es nicht. Ihr wisst nicht, wie sich das Opfer fühlt. Leider gibt es auf meiner Schule immer noch kleine 5. Klässler die andere Mobben. Ich und meine Freunde gehen auch manchmal dazwischen. Hoffe konnte dir damit weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heimchen007
20.12.2015, 02:33

Ich mobbe sicher nicht. Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, damit anzufangen, da ich selbst über 4 Jahre lang gemobbt wurde. In der 2-ten Klasse begann es, in der dritten war kurz Pause doch dann ging es weiter bis in die sechste Klasse. Ich hatte in der Zeit kaum Freunde (habe inzwischen wenige aber dafür gute Freunde.). Ich bin immernoch die "Außenseiterin" (was allerdings hauptsächlich auch von meinen, doch etwas seltsamen Interessen für alles mögliche "Getier" abhängt.), werde aber wenigstens nicht mehr gemobbt.

LG Heimchen.

0
Kommentar von Sinaln123
20.12.2015, 02:36

Ist auch gut so. Habe sehr viel Erfahrung mit falschen Freunden und glaub mir das ist das schlimmste was es gibt. Liebe 1 Wahren Freund als 100 Falsche. :-) Und falls die Leute einfach wieder anfangen zu mobben, hab den Mut dazu und mach denen eine Ansage oder so.

0
Kommentar von Sinaln123
20.12.2015, 02:50

Ja ist ja gut dass du dann die ganzen falschen Leute hinter dir gelassen hast :-) Versuch einfach mal selbstbewusster zu sein denn Charakter macht sehr viel aus. War früher auch sehr schüchtern. Hab dann bemerkt, dass es so nicht weiter gehen kann. Versuche auch jetzt selbstbewusster zu werden. Hab auch bemerkt, dass man mit Schüchternheit und nicht reden garnichts erreicht. Seit dem ich mehr rede, fühle ich mich auch schon viel besser. Versuch es einfach auch mal. Es hilft sehr :-)

1
Kommentar von Shine1993
05.01.2016, 12:57

Gespräche suchen, humorvoll sein, nett und hilfsbereit sein das sind so die Grundsteine dann findet man auch nette Leute und Freunde. Gibt auch irgendwo immer jemanden der die selben Interessen vertritt :)

0