Frage von hallo313, 53

Warum ist manifest destiny ein wichtiges element der amerikanischen gesellschaft?

Hallo,

ich würde gerne wissen, warum manifest destiny ein wichtiges Element der amerikanischen Gesellschaft ist. Zudem verstehe ich die Verbindung zwischen dem American Dream und Manifest Destiny nicht. Was für Konsequenzen hatte MD auf die Amerikanische Geschichte? Wäre wirklich lieb wenn ihr mir helfen könntet, ich verstehe das Thema im Moment nicht und hänge im Unterricht ziemlich hinterher

Danke im Voraus. :)

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch & Schule, 42

Dass "manifest destiny" noch HEUTE ein "wichtiges Element der amerkanischen Gesellschaft" ist, bezweifle ich sehr, denn dass die USA einen göttlichen Auftrag hätten, sich auf dem amerikanischen Kontinent  auszubreiten, Länder zu kolonialisieren und  auch andere Länder zu erobern, dasss glaubt dich heute kaum noch jemand in den USA. "Manifest destiny" erklärt die Position der USA im 19. Jahrhundert (ab ca. 1850), aber mit der Jetztzeit hat "MD" praktisch nichts mehr zu tun.

http://picturinghistory.gc.cuny.edu/wp-content/uploads/2016/02/gast-hi-res.png

Kommentar von ErnstPylobar ,

... "praktisch nichts mehr zu tun"... - Was heißt in solchen Dingen schon "praktisch"?

Schaut man sich das theoretische Gerüst an, dann sieht man sehr wohl.

Die Vorstellung, die USA müssten überall in der Welt Freiheit und Demokratie verbreiten, fand im 20. Jahrhundert in Präsident Wilson einen großen Verfechter. Diese Ideologie war dann bei allen nachfolgenden demokratischen Präsidenten unangefochten. Das Gegenmodell ist das der Interessensphären und des Gleichgewichts der Kräfte, wie es in Europa nach dem dreißigjährigen Krieg entwickelt wurde  - für diese Lehrmeinungen stehen exemplarisch Nixon und Kissinger. Deswegen bleibt richtig: "Only Nixon could go to China". (Das heißt: nicht der ideologische Weltbeglücker findet Zugang zu einer fremden Welt, die seine Werte ablehnt, sondern der rational nach Interessen handelnde Realpolitiker, der keine Scheuklappen trägt).

Kissinger hat in seinen Schriften wiederholt kritisch darauf hingewiesen, dass George H. W. Bush und sein Sohn George W. Bush als Präsidenten, obwohl Republikaner, sich von einem Sendungsbewusstsein der amerikanischen Nation haben leiten lassen, wie man es fast ein Jahrhundert lang nur von den Demokraten kannte.

Kommentar von earnest ,

Der "Kompromiss" scheint mir darin zu liegen, dass zum Beispiel ein George W. Bush das ursprüngliche Konzept des "Manifest Destiny" in seinem religiösen Wahn auf weite Teile der Welt ausdehnte.

Antwort
von ErnstPylobar, 37

Zu "manifest destiny" und "American dream" gibt es gute Wikipedia-Artikel. In letzterem findest Du ausgeführt, dass der "American Dream" eine Ausprägung von "pursuit of happiness" ist. Wenn Du Dir im Wikipedia-Artikel "American Dream" durchliest, was "pursuit of happiness" ist, insbesondere die Hinweise auf die Überwindung von Tyrannei, und dann nochmal den Artikel in Wikipedia zu "manifest destiny" liest, dann findest Du den Zusammenhang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community