Frage von poiuztrfzgui, 169

Warum haben Nazis so oft eine Glatze?

Ich frag mich schon länger warum Nazis so oft eine Glatze haben. Hat das einen bestimmten Grund? Gerne auch Antworten von Nazis :-)

Antwort
von andre123, 130

Die ursprüngliche Skinhead Bewegung stammt aus dem (Stahl)Arbeitermilieu Großbritanniens usprünglich politisch eher links und durchaus solidarisch mit den vielen Einwanderen . Die Stiefel mit den Stahlkappen symbolisieren die Zugehörigkeit zur Arbeiterschicht ( verstärkte Sicherheitsschuhe in Stahlwerken etc)  Mit der "Glatze" drückte man aus, dass  man sich nicht dem "bürgelichen " Modediktat unterwerfen wollte, und schaffte auch eine  weitere Unterscheidung  zu anderen Jugendsubkulturen dieser Zeit ( z.B Mods oder später Punk)   Dies wurde  dann von der rechten Szene übernommen, vermutlich aus ähnlicher Intention.  

Antwort
von medmonk, 169

Die meisten Neo-Nazis haben lägst keine kahlgeschorenen Köpfe mehr. Sicher, es gibt auch solche noch zu genüge. Jedoch hat in der Szene im laufe der Zeit auch ein Wandel statt gefunden und zumindest ein Teil eher im stillen agiert. Somit auch äußerlich nicht mehr so in Erscheinung treten. 

Und nein, ich selber bin kein Neo-Nazi. 

Antwort
von Maxieu, 111

Es sind viele vorpolitisch frustrierte Leute unter ihnen.

Meist haben sie in der Pubertät keinen nennenswerten Zugang zum weiblichen Geschlecht gefunden - zum Teil einfach, weil sie im Durchschnitt nicht besonders helle sind und oft auch, weil die Natur sie rein äußerlich stiefmütterlich behandelt hat (vorzugsweise in Merkmalskombination beider Mängel).

Wer von Natur aus schon eher hässlich ist (darf man dieses Wort überhaupt noch benutzen?), setzt  - aus Verdruss und einer Art Stolz zugleich - gern noch einen drauf und zeigt damit, dass es ihm auf anderes ankommt als auf kosmetisch-hygienischen Styling-Schnickschnack.
Das gab es zu anderen Zeiten schon aus ganz anderer politischer Ecke, z. B.
mit den Schlabber-Pullis des anderen Geschlechts...

Hier kommt hinzu, dass Haupthaare ab einer bestimmten Länge eher feminin und insofern nicht martialisch-kämpferisch wirken  und Frisuren einen Pflegeaufwand erfordern, der sich mit harter Männlichkeit nicht leicht zusammenfindet - zumal man(n) dann, da die meisten Menschen zur Haarpflege doch hin und wieder einen Figaro aufsuchen, als geduldiger Kunde ("Patient") einen fremden Mann an seinem Kopf herumfummeln (herumdoktern) lassen müsste.


Antwort
von konzato1, 152

Weil sie sich durch ihre vielen Prügeleien gegenseitig die Haare rausgerissen haben.

Kommentar von xChrixxix ,

Ich glaube sie/er wollte eine vernünftige Antwort.

Antwort
von voayager, 100

Glatzenheinis wollen mit ihren kahlgeschorenen Köpfen zeigen, dass sie so recht männlich sind. Es gilt gemeinhin als muskulin, als Mann mit einer Glatze rumzulaufen.

Antwort
von VIELLERNERIN, 129

Hallo,

erstmal: Ich bin kein Nazi.

Aber es ist ein Erkennungserkmal der SkinHeads, einer deutlich rechten Szene. Diese rassieren sich die Köpfe als Zeichen der Zugehörigkeit dieser Gruppe.

Dazu tragen sie meistens Bomberjacken und Stiefel.

Ich hoffe, dir hilft das.

VIELLERNERIN

Kommentar von moshkidhc ,

Aber nicht alle Skinheads sind Nazis. Es gibt zu genüge unpolitische oder auch antirassistisch eingestellte Skins. Die Rechten benutzen solche Äußerlichkeiten wie glattrasierte Köpfe, Bomberjacke und springerstiefel um martialisch, also kämpferisch und bedrohlich, auszusehen. 

Antwort
von user023948, 121

Weil das Böse aussieht... dann nimmt man sie eher ernst als mit blonden Löckchen😂

Antwort
von Ahzmandius, 87

Weil das Vakuum die Haare nach innen zieht.

Antwort
von PrincessBlanc, 147

Ich dachte immer das ist für alle die nicht arisch blond sind 😝

Kommentar von atzef ,

Made my day! :-)))

Antwort
von ISinthorasI, 140

Vielleicht weil der hass ihnen die haare vom kopf frisst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten