Frage von FindnixAxel, 234

Warum ging es mir nach dem kiffen so schlecht?

Habe Samstag Abend mit 3 Freunden gekifft. Es war alles gut mir ging es nicht schlecht und ich hatte eigl. Auch sonst keine Beschwerden. Wir haben zu 4 2 joints geraucht und haben ihn immer weiter gereicht. Es war auch nicht das erste mal wo ich gekifft habe und es war auch kein starker joint.. Habe mal gelesen das man wenn man schlecht drauf ist nicht kiffen sollte das es einem danach auch nicht besser geht sondern auch eher schlechter aber schlecht drauf war ich auch nicht. Jetzt um auf den Punkt zu kommen: Ich merkte schon während dem kiffen das es mir nicht so gut geht wie sonst als als wir dann aufgestanden sind bin ich geschwankt als hätte ich 3 Promille. Hab mich danach gleich hingelegt. Es wurde dann erstmal noch schlimmer ich hatte Atemnot Angstzustände, habe nur über Tod und Sterben gedacht also hatte richtig schlechtes kopfkino. Zudem hab ich gedacht ich habe herzrasen. Ich konnte mich kaum bewegen es war sehr schlimm und hatte echt Mega schiss und auch ein komisches Gefühl im Nachhinein weil das echt nicht geil war und ich das vorallem noch nie hatte. Weis jemand wieso es mir so schlecht ging, und hatte vielleicht jemand das selbe scjonmal durchgemacht? (Erbrechen musste ich nicht) nach ein paar Stunden ging es mir dann langsam besser war aber noch eine Zeit neben der Spur..

Antwort
von Chumgunboy, 167

Naja schwer zu beantworten.

Wenn ich z.B 1-2 Bong hits nehme, fühle ich mich oft als würde ich verhungern/im Sterben liegen. Ich glaube nicht das es Mit Gras im direkten Sinn was zu tun hat. Ich glaube eher das wenn du viel nachdenkst und es dir schlecht geht und dann kiffst... naja, hast du zusätzlich ziemliche emotionale Belastung fürs hirn. Mann darf nicht vergessen das hirn ist erst nach der Pubertät einirgermaßen fertig entwickelt. Kann auch sein das du es einfach nicht so verträgst und diesen Zustand "geistig" einfach nicht schaffst zur Zeit.

Kann auch sein dass du dich durch deinen negativen Gedanken einfach selber "runtergemacht" hast.

Kommt immer drauf an wie du dich fühlst wenn du zurzeit wirklich mit deinem Leben EINIGERMAßEN zufrieden bist wird nix sein und es chillt einfach.

Aber ich glaube das is wie mitn Alkohol die einen vertragens mehr die anderen eher weniger.

Kommentar von FindnixAxel ,

Danke für die Antwort :)

Ja ich denke auch das ich vielleicht auch davor zu viel nachgedacht habe ich habe zwar schon mehrmals gekifft aber ich denke jedesmal davor ob das richtig ist was ich mach und so. Vielleicht habe ich an diesem Tag zu viel davor und währenddessen gedacht und war dann doch nicht psychisch so gut drauf. Aber ich war einfach selber geschickt weil das schon echt hart war und meine Freunde kurz davor waren den Krankenwagen zu rufen..konnte auch kaum reden.

Kommentar von FindnixAxel ,

Habe jetzt auch bisschen Angst vor dem nächsten mal, das es wieder so wird.. Was würdest du tun ich glaube du bist da etwas erfahrener?

Kommentar von Chumgunboy ,

Du brauchst keine Angst zu haben sowas kann passieren.Es sei denn du hast wirklich gesundheitliche Beeinträchtigungen, (hoher Blutdruck,Kreislaufprobleme etc..) Dann würd ichs sein lassen.

Ich gebe dir jetz mal tipps wie du sowas relativ gut vermeiden kannst

1. Rauch niemals gestrecktes Gras das wird manchmal ziemlich arg gestreckt. Ich meine dass sie die Buds mit Daft (Axe) zusprühen oder Blei reintun.

2.Vermeide Mischkonsum. Wenn du jetz eher Anfänger bist oder generell jetz nich soo viel kiffst, dann lass Alkohol aus dem Spiel.

3.Wenn du geistig in einer schlechten Verfassung bist und du grade eine eher deprimierte Phase zurzeit hast, würde ichs auch nicht empfehlen.

4.Tabak ist zwar nicht schlecht im joint, da es den High effekt noch mehr pusht aber wenn du eig gar net Tabak rauchst würde ichs weg lassen, oder zumindest nicht so viel Tabak reinhauen.Ich mach immer sone 70/30 Mischung. 70% gras 30% Tabak.

5.Machs nicht so oft Zuhause oder eben allein. Denn da bist du mit deinen Gedanken allein, und es ist möglich das du Angst hast vor der Zukunft dir Sorgen machst etc etc...

6.Cannabis is echt ein Genuss, und das sollte es bleiben. Vermeide  jeden Tag 3-4 Joints zu rauchen.Ich machs maximal immer am Wochenende.

7.wenn du high bist versuch immer wieder mal was zu essen und das wichtigste!Trinken am besten Wasser das kann wahre Wunder bringen

8. Es ist weder schlecht noch super gut das du kiffst. Mach dir keine Gedanken darüber obs jetz falsch oder richtig ist.


Antwort
von atze3011, 120

Wahrscheinlich ein "schlechtes high" mit Angstzuständen usw wie man es nunmal kennt, ausgelößt vielleicht durch eine kurze Kreislaufschwäche.

Bei sowas darfst du dich nicht runterziehen, am besten ist es ruhige entspannte Musik zu hören, erstmal durchatmen und den Puls auf normal bringen, dann geht es einem automatisch besser. Am besten noch was trinken (Wasser) und vielleicht hinlegen.

Ansonsten halt wirklich nicht kiffen (oder andere Drogen nehmen) wenn es einem irgendwie schlecht geht.

Kommentar von kokABIn ,

"Andere Drogen nehmen" du bist ja lustig drauf  : D

Kommentar von atze3011 ,

Wieso? :D

Kommentar von FakerCaley ,

was geht?!XD
andere drugs immer her mit dem crystal✌🏽️

Antwort
von Broccoli333, 109

Das kann einmal vorkommen, wenn es wieder weg ist, also keine Atembeschwerden mehr etc., dann war es wohl einfach ein schlechter Rausch. Klingt für mich auch nach einer leichten Kohlenmonoxidvergiftung. Kommt öfter vor, bei Leuten die sonst eigentlich nicht rauchen, ihr Körper ist sich nicht an das viele Kohlenmonoxid gewöhnt, dadurch wird einem schlecht, und man kann Atembeschwerden bekommen (soweit ich weiss.)
Vielleicht tut dir auch Cannabis nicht so gut, oder der Tabak war zu stark, für Nichtraucher ist eine Nikotinüberdosis auch sehr unangenehm (natürlich auch für Raucher). Wenn dein Körper keine Resistenz gegenüber Nikotin hat, kommt es ebenfalls zu starkem Schwitzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Unwohlsein.

Gute Besserung, Broccoli

Kommentar von FindnixAxel ,

Ja das Problem ist nur ich war so weg das ich fast garnichts mehr gecheckt habe ich wusste nicht ob mir kalt oder warm ist oder ob ich schmerzen habe oder nicht ich wollte einfach nur liegen und musste Mega lange und laut atmen.

Ja also normal rauchen tu ich nie auch nicht auf Partys oder so da hast du recht. Und wegen dem Tabak weis ich halt nicht mehr genau welcher das war ich glaube von der marke camel

Und wegen dem Übelkeit und so das hatte ich nicht also ich musste mich nicht übergeben und schlecht wurde mir eigl. Auch nicht 


Antwort
von brentano83, 82

Schlichtweg über dosiert..... 

Wenn man gelegentlich etwas raucht, können einen je nach Sorte auch schon wenige Züge so um hauen. Dein Körper hat ja keinerlei Toleranz, so wie es scheint.... 

Is auch klar das du danach etwas neben der Spur bist, immerhin ist das nen ziemlich dreckiges Gefühl. 

"Wenn" sich so etwas an bahnt, muss man versuchen locker zu bleiben, denn die Ängste und alles sind unbegründet, das ist reines Kopf Kino... Der Gedanke man könne sterben zB, ist völlig schwachsinnig wenn man es genau nimmt ;-)  Falls es dir nochmal passiert, was ich nich hoffe, leg dich hin sobald du merkst es ist komisch oder dir ist nicht gut, einfach chillen und pennen ... Setzt du dich dem Gefühl aber weiter aus und kommst nicht mit klar ergeht es dir wieder so .... Les ruhig mal die Bücher die so empfohlen werden.... Und, weniger ist mehr ;-) 

Antwort
von WeltWunderGang, 81

Vll war das weed einfach gestreckt?! Oder hattest Probleme mit dem Kreislauf. Da hilft dann viel trinken, frische Luft, Traubenzucker essen oder allgemein bisschen was mit Zucker essen.

Antwort
von Asker77, 93

würde zum psychologen gehen und offen über die sache sprechen

ein kumpel von mir hatte das auch mal

Antwort
von JackLyrics, 51

Dikka mach Dir keinen Stress!

Jeder hat mal einen sogenannten "badtrip". Das geht wieder vorbei... Vielleicht mehr Sativa als Indika rauchen, dann bist du aktiver und möchtest dich eher bewegen als nur nachzudenken.

Antwort
von Schwarzcore, 79

Lass dich nicht bekloppt machen. Das ist zwar für nen halben Joint etwas heftig aber nicht ungewöhnlich. Wie bei fast jeder psychoaktiven Droge kann man abscheissen.Wichtig ist locker bleiben und zu wissen das es bald vorbei ist. Vom kiffen stirbt man nicht. 

Kommentar von FindnixAxel ,

Ja das denke ich auch so. War nur einfach geschickt da es schon echt heftig war..und wenn ich ehrlich bin habe ich jetzt irgendwie ein bisschen schiss vor dem nächsten mal das es wieder so sein wird..was würdest du tun?

Kommentar von Schwarzcore ,

Das musst Du schon selbst wissen.Eine Therapeutin hat mir mal gesagt das es immer einen Grund dafür gibt warum People Drogen nehmen. Ich denke Rauschgift kann Spaß machen. Aber es ist Gift. Und gerade heutzutage ist auch Ghanja nicht zu unterschätzen,  also im Zweifel lass es besser. 

Antwort
von aXXLJ, 50

Warum ging es mir nach dem kiffen so schlecht?


Weil Du ein, zweimal zuviel gezogen hast. Leichte Überdosierung = unerwünschte Nebenwirkungen. Hunderttausende Cannabiskonsum-Beginner machen die gleiche Erfahrung, weil sie relativ unerfahren sind.

Google "Rauschzeichen" und lies etwas darüber, was Dich und Deine Kumpels (so) beschäftigt.

Kommentar von JackLyrics ,

Also eine "Überdosis" war es ganz sicher nicht, selbst wenn es sein erstes Mal gewesen wäre und er in seinem Leben davor nur saubere Meeresluft geatmet hätte.

Kommentar von aXXLJ ,

Du scheinst Dich ja sehr gut auszukennen. Nur Ahnung hast Du leider offenbar keine.

Lies die zehntausenden Fragen, die mit gleicher Symptomatik hier bei GF zu Cannabis-Nebenwirkungen eingestellt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community