Warum gibt es so viele asoziale Menschen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich denke das kommt generell von der Sozialisierung. Von klein auf wird vielen Kindern eingetrichtert sie müssten eiskalt sein um im Leben durchzukommen. Dazu kommt das Fernsehen, Soziale Netzwerke usw.. Betrachten wir mal das Fernsehen. Nehmen wir an, es sitzt ein 12 jähriger Junge nach der schule vorm Fernseher und schaut sich eine Sendung beispielsweise auf RTL an. Was finden wir? Teenager die die Schule schwänzen, Väter die die Frauen schlagen, Kiffer, Alkoholiker und vieles mehr. Was soll ein Kind daraus ziehen? Ist ja logisch, dass es im Laufe der Zeit normal wird. Kinder haben nunmal schlechte Vorbilder wie Snoop Dogg, Miley Cyrus und dazu auch noch jeder Zeit die Möglichkeit ihre Produkte zu konsumieren. Dann fehlt es oft an Elterlicher Erziehung. Klar, die eltern arbeiten den ganzen Tag, die Kinder sind den ganzen Tag auf sich alleine gestellt. Wer soll sie dann noch richten? Natürlich ist es nicht immer so, aber ich denke mir, dass das ein Großer Faktor ist. Letztendlich werden die Kinder so wie ihre Vorbilder, was auch eine Theorie Freuds ist (Ödipuskomplex). Je nachdem wie das Vorbild des Kindes ist, so wird sich das Kind dann auch wahrscheinlich verhalten. Und leider Gottes gibt es heutzutage wenig Gute Vorbilder. Dass sie sich damit profilieren und angeben ist dann letztendlich Aufmerksamkeits bedingt. Schliesslich werden dessen Freunde wohl auch eher asozial sein.

Hoffe konnte deine Frage ein wenig beantworten. Bin kein Psychologe und das ist lediglich meine Ansicht. :)
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 20:41

Es sind nicht nur Kinder....

0
Kommentar von KnuddelLoewchen
25.11.2015, 20:45

aber jeder war mal ein Kind. Und meines erachtens ist dies immer auf schlechte Vorbilder zurückzuführen. Und besonders jetzt, wo es so eine Vielzahl von Vorbildern gibt, gibt es die Unterschiedlichsten Verhaltensweisen : Deutschrap Gangster, Kiffer usw. :) irgendwoher schaut man sich alles ab

1
Kommentar von KnuddelLoewchen
25.11.2015, 20:54

Dann haben sie sich halt einen Vandalierer als Vorbild genommen. Ob bewusst oder unbewusst sei in den Raum gestellt. Das mit dem Kiffen sollte aber nur ein Beispiel sein. Man könnte es auch durch Koks ersetzen.

0
Kommentar von Abahatchi
26.11.2015, 16:17

Ich denke das kommt generell von der Sozialisierung.

Ich denke, das kommt, weil der Mensch ein Primat ist und keine Ameise. Der Neid auf andere ist und war auch immer ein Antrieb unserer Zivilisation.

0

Ich denke vielen ist es gar nicht so sehr bewusst wie sehr sie andere durch ihr Verhalten verletzten weil sie zum Beispiel unbedingt dazu gehören wollen. Andere haben wahrscheinlich es nicht besser gelernt in der Kindheit, es kommt ja sehr oft vor das Menschen die als Kind beleidigt und geschlagen worden sind es später genauso machen (ausnahmen gibt es überall)... und wieder andere sehen alles aus einen komplett anderen Perspektive...du siehst deine Sicht der Dinge und sie sehen es vielleicht nur als "Scherz" oder ähnliches....man steckt ja nicht in den Menschen drin....

Natürlich ist das verletztend und nicht schön aber manche Menschen muss man eben so nehmen wie sie sind...auch wenn es schwer fällt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 20:08

Lustiger scherz wenn man zb. überall hink ackt und die ka cke dann noch verschmiert, ja einige Asoziale machen das...  Glaub mir ich kenne viele kranke Leute, natürlich unfreiwillig..

0

*Hust*RTL*Hust* AssiTv usw aussedem denken sie dass sie dadurch cool wären oder so. (sorry wegen der miesen Rechtschreibung) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 19:59

Natürlich, sie fühlen sich ganz toll, ich kenne solche... Leider.  Und wenn du sie darauf aufmerksam machst was für Arschlöcher und Idioten sind lachen sie dir noch frech ins Gesicht und zeigen dir den Mittelfinger..  

1
Kommentar von bohrdor
25.11.2015, 20:05

das war mein 2 ter gedanke :D

0

Die vielen "asozialen Menschen" allesamt als "geistig zurückgeblieben" zu betiteln ist das einzig Asoziale, was ich hier gerade sehe. Nein, warte... Außerdem ist es sehr asozial, die Community hier mit einer solchen Frage, die offensichtlich nur dazu dient, deinen Frust rauszulassen und Bestätigung bei anderen zu suchen, davon abzuhalten, anderen Leuten wirklich zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 20:11

Ach du findest also Vandalismus ok und Sozial??  Genau diese Leute meine ich, die Vandalismus treiben und Schweinereien anstellen.  Und davon gibts es nicht so wenige.. Warum sollte ich jetzt Asozial sein?

0

Eine unsoziale Gesellschaft schafft sich ihren Bodensatz. Je ungleicher die Vermögensverteilung, desto mehr Deklassierte gibt es dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viele davon gibt es ja gar nicht. Mir fallen da spontan Michael Schumacher, Alice Schwarzer und Uli Hoeness ein. Sicher sind da noch ein paar mehr, aber ich bin noch keinem davon im wahren Leben begegnet.

Ach so, manche Banker und Manager könnte man noch dazu zählen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 20:10

Oh doch ich kenne viele. Ja Politiker sind auch oft Asozial, aber hier in diesem fall meine ich die Art Asoziale die ständig Vandalismus betreiben und ekelhafte schweinerein anstellen.

0

Klingt nach einem zu geringen Selbstbewusstsein und dem Lechzen nach Anerkennung. Aber das ist nur die Standardantwort. 

Gruppenzwang wäre auch so eine Standardantwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer oder was ist Deiner Meinung nach "asozial"? Erläutere das bitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mavoras
25.11.2015, 19:59

Jemand der zb. regelmässig Vandalismus betreibt, und Schweinereien anstellt...

1

Was möchtest Du wissen?