Frage von Tierfreund97, 49

Warum friert man wenn man mehrere Stunden nichts isst?

Antwort
von Andrastor, 13

Das trifft nicht auf jede/n zu.

Generell bedeutet Essen für unseren Körper 2 wichtige Dinge: Baustoff und Brennstoff.

Alle brauchbaren Inhalte der Nahrung die nicht als Baustoff für verschiedene Zellen und Körperflüssigkeiten verwendet werden, dienen dem Körper als Brennstoff um Energie zu erzeugen.

Ohne Brennstoff keine Energie und ohne Energie sinkt die Körpertemperatur. Wer ausreichend Reserven in Form von Fett hat, friert jedoch nicht so leicht, weil das Fett eine gute Isolation gegen Kälte und eben Reserven an Brennstoff darstellt.

Antwort
von Zoroastres, 17

DU frierst wenn du mehrere Stunden nichts isst. Bei mir dauert das etwas länger und bis der Körper die Glukuosereserven des Blutes aufgebraucht hat vergeht normalerweise ein Tag

Antwort
von Vivibirne, 4

Der Körper kommt in die sparsame Phase und fährt alles runter
Konzentration
Körpertemperatur
Reaktionsfähigkeit

Antwort
von Julischka, 25

Weil der Körper keine Energie verbrennen kann ... ihm fehlen Nährstoffe und Vitamine  -  der ganze Hormonspiegel verändert sich dadurch ... und deshalb friert man . LG

Antwort
von Satiharu, 15

Das ist höchstens ne Entzugserscheinung, es ist sehr gesund manche Tage zu fasten. Natürlich ist essen gesund (sofern man Gesundes isst), doch benötigt man das nicht alle Stunden, das ist Irrsinn, angelerntes Zivilisationsverhalten. (;

Antwort
von sonnymurmel, 18

Ganz einfach:

Wenn man weniger isst als gewohnt, werden zum Energiesparen diverse Körperfunktionen verlangsamt oder herabgesetzt - und das ist nicht gut.

Der Körper wird "gezwungen" die Körpertemperatur herabzusetzen um Energie zu sparen...........

Antwort
von claubro, 11

Weil dem Körper dann offensichtlich Energie fehlt.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 14

Weil Kalorien im Grunde Wärme-Einheiten sind. "Calor" bedeutet "Wärme" auf Latein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community