Frage von Vyrox, 30

Warum bleiben in der Bunker-Szene im Film "Der Untergang" mehr Leute als nur "Keitel, Jodl, Krebs und Burgdorf" im Raum, als Hitler alle anderen rausschickt?

Göbbels, der Schlawiner, bleibt auch noch.

Antwort
von Reichskriecher, 7

Es bleiben ohne Hitler und diesen 4 (Kamerateam zu vernachlässigen) noch Goebbels und Bormann bei ihm, was durchaus sinn macht, da sie seine engsten Vertrauten bis zuletzt waren.

Kommentar von Vyrox ,

Ah, Bormann. Danke :) Ich hätte halt nicht gedacht, dass sich IRGENDWER, GERADE Göbbels usw. sich seinen Befehlen "widersetzen" würden.

Antwort
von maccvissel, 30

Das nennt man "dichterische Freiheit".

Da es keine überlebenden Zeitzeugen mehr gibt, die zu der Zeit noch im Bunker waren (der letzte war der Telefonist Rochus Misch, der vor zwei Jahren gestorben ist), kann man auch niemanden mehr fragen, wer sich nun wirklich wann wo aufgehalten hat.

Antwort
von komplex, 12

Warum ist das für Dich von Bedeutung??

Kommentar von Vyrox ,

Verdammt, ich wollte mich gar nicht für die Antwort bedanken. Was fragst du auch? Wenn du es weißt, antwortest du und wenn nicht, verziehst du dich.

Es interessiert mich, weil ich mir dachte, dass der Drehbuchautor ja vielleicht die Beziehung zwischen Hitler und Goebbels irgendwie falsch angeschnitten hat. Es kam mir sehr komisch vor, dass jemand den Befehl von Hitler so missachtet und ich frage mich, was der Autor sich dabei gedacht hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community