Warum beklagen sich Erzieher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Verhältnis gesetzt zum benötigten Schulabschluss und der Ausbildung ist das absolut okay. Irgendwelche Forderungen nach dem gleichen Verdienst wie ein Lehrer sind absolut überzogen und lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndreR
08.01.2016, 19:08

Vielen Dank

0
Kommentar von flunra39
09.01.2016, 11:05

grubenschmalz (!?), es stimmen heute die geforderten Schulabschlüsse nicht mehr mit den erforderlichen Kompetenzen für Erzieherinnen überein, weswegen abituradäquate Voraussetzungen für Reflexion, Diagnostik und Didaktische Fähigkeiten in der Ausbildung (4-5 Jahre) zu fordern sind - und das verändert die Gehaltsstufen dann auch.

IST und SOLL !

0

Naja. Prinzipiell ist das ja objektiv zu betrachten. Aber wenn du davon noch Steuern abziehst, davon Versicherungen und Unterhalt bezahlen musst kannst du mal locker über die Hälfte wegrechnen. Und dafür, dass Erzieher(in) manchmal ein solch anstrengender Beruf sein kann ist das in meinen Augen schon etwas wenig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndreR
08.01.2016, 16:57

0

...und damit bekommen sie weniger als Lehrer und darum geht es ihnen. Nachzulesen im Internet oder einfach mal die Tagespresse lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndreR
08.01.2016, 17:00

Das weiß doch jeder das Lehrer mehr Verdienen :D

WEIL die Studiert haben.

0

Arbeite mal 8 Stunden am Tag mit mindestens 20 schreienden Blagen.

Manage ihr halbes Leben,protokoliere alles, schreibe zu jedem Kind berichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndreR
08.01.2016, 16:56

nur zur Info ich Arbeite in einer Kita

0

Wer sagt, dass Erzieher alle im "Öffentlichen Dienst" sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IndreR
08.01.2016, 16:57

sagt keiner? nur die haben ein seeeeehr leichten job ;)

0

Was möchtest Du wissen?